Frage von TiWi125, 69

Mit Motorrad von mobilen Blitzer geblitzt?

Also... Ich wurde gerade eben von einem mobilen Blitzer geblitzt. Der Blitzer hat mich nur von vorn geblitzt und es saß eine Person drin. das ganze war auf einer zweispurigen Allee (direkt vor dem Auto stand ein dicker Baum). Auf dem Tacho standen 74 km/h... ich hätte 3 Fragen dazu: 1. Ab wann gibt es Führerscheinentzug (bin in der Probezeit) 2. Ist es warscheinlich, dass der Fahrer mein Kennzeichen aufgeschrieben hat? 3. Kann es helfen, das das Motorrad auf meinen Dad zugelassen ist?

Danke für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 26


  1. Es gibt dafür keinen Führerscheinentzug - wenn, gibt es ein Fahrverbot. Dieses innerhalb geschlossener Ortschaften ab 31 km/h zu schnell. Also in deinem Fall nicht.

    Die Probezeit ist ein ganz anderes Thema. Da erwarten dich bereits ab 21 km/h zu schnell die Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre und die zwingende Teilnahme an einem Aufbauseminar.

  2. Genauso möglich wie auch nicht. Wenn derjenige seinen Job ernst nimmt und nicht gepennt hat, dann hat er auch dein Kennzeichen.

  3. Sofern das Kennzeichen notiert wurde erhält der Halter - also dein Vater - einen Anhörungsbogen. Es kann es helfen, wenn dein Vater das Ganze auf sich nimmt, den darauf folgenden Bußgeldbescheid akzeptiert und bezahlt.

    Ab 21 km/h zu schnell erhält er neben dem Bußgeld aber auch einen Punkt, den er dann ebenfalls für dich übernehmen muss.

    Jeglicher Einspruch, Widerspruch oder sonstiger Versuch das Ding ganz abzuwenden könnte (für dich) nach hinten losgehen, weil dann unweigerlich nachgefragt und recherchiert wird, wer wirklich gefahren ist.


Und in Zukunft Hand vom Gas und ab und an mal einen Blick auf den Tacho ;-)

Viele Grüße

Michael

Antwort
von kampfschinken23, 42

Mit glück haben die dein Kennzeichen nicht, ist unwahrscheinlich das er es aufgeschrieben hat. Da der Halter dein dad ist, und er nicht komplett anders (Körperlich) aussieht wie du, könnt ihr einfach behaupten, er ist gefahren, aber dann muss er eben due Konsequenzen tragen

Kommentar von TiWi125 ,

Naja das Geld müsste ich so oder so bezahlen... Ist es warscheinlich, dass ich mehr als 20kmh drüber war? Tacho war 74

Kommentar von kampfschinken23 ,

50iger? Kommt aufs Motorrad an, würde aber noch ne Toleranz wegkommen, würde in jeden Fall knapp werden

Kommentar von TiWi125 ,

50er Zone mit nem 125ccm Motorrad falls das was zur Sache tut

Kommentar von kampfschinken23 ,

Ja wird dich nur n paar Euros kosten

Kommentar von TiWi125 ,

Besteht die Chance, dass ich überhaupt nichts bekomme?

Kommentar von kampfschinken23 ,

klar, ist sogar recht warscheinlich

Antwort
von RasThavas, 29

1: Weiß gerade nicht, Guck ich auch erst gar nicht nach weil

2: Nein, weil rechtlich nicht haltbar falls das vor Gericht gehrt.

4. Natürlich (Falls 2 doch anders sein sollte): Der Bescheid geht an ihn, wenn er zahlt, ist die Sache gegessen.

Kommentar von TiWi125 ,

naja es geht halt darum, dass wenn ich in der probezeit bin ich ja keine Punkte bekommen darf... wenn er das also auf sich nimmt muss ich kein aufbauseminar machen oder?

Kommentar von RasThavas ,

Welchen Teil an 3 (von mir irrtümlich 4 bezeichnet) verstehst du nicht?

Antwort
von Sporadic, 24

jong, von vorne juckt net, halt in nächster zeit nur mal die füße still

Kommentar von TiWi125 ,

Es geht halt um das möglicherweise aufgeschriebene Kennzeichen

Kommentar von Sporadic ,

hat er dann falsch abgeschrieben ;)

Antwort
von annokrat, 21

deine 74 können in echt lediglich 70 gewesen sein. gefährlich wirds ab 71. musst deshalb den strafzettel abwarten. tacho zeigt zu viel an, dann ist noch die frage wie gross der unterschied war zwischen der messung und deinem ablesen. zudem werden 3 km/h als toleranz abgezogen. ich gehe davon aus, dass du mit weniger als 71 km/h belastet werden wirst.

zu 2.: ja, ist sogar ziemlich sicher so.

zu 3.: ja, kann helfen. aber wenn du nicht in die punkte gefahren bst spielt das keine rolle. einfach strafzettel bezahlen und gut. sofern es einen punkt geben sollte, wäre die frage, ob dein vater den punkt schluckt, bzw. in der situation ist, den punkt zu übernehmen.

annokrat

Antwort
von davegarten, 41

Wenn Sie Dich erfasst haben (Kontrollschild), dann gibt das 1 Punkt in Flensburg und 80 Euro Busse.

Einen Führerscheinentzug gibt das nicht, ausser Du hast Dir schon diverse andere gröbere Verkehrsvergehen geleistet oder die Allee war nicht eine 50er, sondern eine 30er-Zone.

Kommentar von TiWi125 ,

War eine 50er Zone mit 2 Fahrspuren auf jeder seite... Ich dachte die ziehen da nochmal Toleranz ab?

Kommentar von skipworkman ,

Wenn das Mopped auf deinen Dad läuft und du nach Abzug der 3km/h tolleranz + der Tachoungenauigkeit (meist zeigen die 1-2-3km/h mehr an bei dem Tempo) bei 20km/h zu schnell landest. Kannst du deinen Dad fragen ob er die 35€ dafür zahlen mag(die du im wieder gibst), und sagt das er gefahren ist. Wenn das sein Mopped ist, bekommt er die Post.

Ich bin 2 mal von einem Mobilen Blitzer geblitzt worden und hab 2 mal Post bekommen, war allerdings in 30ziger Zonen, wo ic hnur knapp drüber war.

Du bist ja schneller gefahren, vielleicht konnte der Typ da dein Kennzeichen nicht mehr Richtig lesen.

Wenn doch Post kommt und es unter 21km/h ist, frag deinen Dad, ob er sagt das er gefahren ist.

Lg


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten