Frage von Konzulweyer, 45

Mit Meinfernbus-Flixbus von Berlin-München für 19.- Eu. Lohnt sich das für das Unternehmen?

Nehmen wir mal an es fahren 30 Fahrgäste mit, was schon gut besetzt wäre, dann kämen Einnahmen von 570,- Eu zusammen. Der Bus wird in der Anschaffung wohl mehrere Hunderttausend Euro kosten, der Fahrer und die Firma wollen auch was verdienen. Die Strecke sind auch über 600 km. Bus braucht bestimmt um die 30 Liter Sprit auf 100 Km. Grob gerechnet alleine der Diesel für die Strecke um die 200,- Eu. Rechnet sich das eigentlich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuestenflieger, 13

wenn die genügend stammkunden haben , steigendie preise auf normalmaß.  erst nehmen sie der DB kunden weg.

Antwort
von Catayu, 37

Wenn es sich nicht rechnen würde, würden sicher nicht so viele Touren zustande kommen

Antwort
von MancheAntwort, 27

das rechnet sich....

nicht jedes Ticket gibt es für 19€, manche sind auch teurer...

den Verbrauch mit 30L/100km anzugeben ist voll übertrieben, denn das ist

der Verbrauch eines 38Tonners.... mit ca. 22L/100km kommst du besser hin!

das wären bei 600km rund 132L, was etwa 140€ ausmacht.

Der Verdienst des Fahrers wird bei ca. 150€ pro Tag incl. Lohnnebenkosten

liegen... macht also 290€ direkte Kosten, Abschreibung, Service, Verschleiß

und andere Nebenkosten werden bei ca. 200€ liegen (hoch gegriffen)...

Ergibt rund 490€ Kosten.... demnach bleiben rund 80€ übrig

(dazu kommen noch Einnahmen durch den Verkauf von Snacks und Getränken)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten