Frage von xdrxms, 108

Mit Mann nach Japan ziehen?

Hey. Wenn eine Frau einen Mann in Deutschland heiratet und mit ihm hier Kinder bekommt, der Mann rechtlich gesehen mit Job, Pass, Sprache und allem nach Japan ziehen darf und Zukunft hat (aber eigentlich Koreaner ist),

dürfte ich als seine Frau und Mutter seiner Kinder einfach mit ihm ziehen, obwohl ich weder die Sprache kann noch einen Job habe?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adabei, Community-Experte für Sprache, 93

Warum solltest du nicht mit ihm ziehen dürfen/können? Du willst mit den Kindern ja wohl nicht alleine in Deutschland zurückbleiben, oder möchtest du ihn überreden, das Job-Angebot auszuschlagen und hierzubleiben?
Natürlich müsstest du  beginnen, die Sprache zu lernen, wenn ihr vorhabt, länger in Japan zu bleiben.

Kommentar von xdrxms ,

Ja aber was ist wenn es in Japan rechtlich nicht erlaubt ist das ich dort wohnen darf ohne Job und gutes Geld.

Kommentar von adabei ,

In Japan wird dir sicher niemand verwehren, mit deinem Mann zusammen zu wohnen, auch wenn du keinen Job hast.

Schwieriger wird es eher für die Kinder? Gehen sie denn schon zur Schule? 

Kommentar von frodobeutlin100 ,

japanisches Aufenthaltsrecht könnte etwas anders sein als in D ... außerdem ist der Mann selbst kein Japaner, sondern hat aus anderen Gründen ein Aufenthaltsrecht

Kommentar von adabei ,

Dann soll sie bei der japanischen Botschaft nachfragen. Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, dass man in Japan einer Ehefrau die Einreise verweigert, wenn eine japanische Firma dem Mann einen Job angeboten hat, egal ob der Mann nun Japaner ist oder nicht.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

Die Frage ist aber doch welche Voraussetzungen man erfüllen muss, Visum, Sicherheiten etc. pp.

Kommentar von xdrxms ,

Nein tun sie nicht. Sie würden mit der Sprache aufwachsen

Kommentar von adabei ,

Okay. Dann ist das schon einmal eine Schwierigkeit weniger und sie würden sogar zwei- bzw. wahrscheinlich dreisprachig aufwachsen.

Kommentar von xdrxms ,

Ja würden sie. Sogar viersprachig wenn möglich. Ich könnte mit ihnen Deutsch, Koreanisch und Englisch sprechen, mein Mann würde Koreanisch, Japanisch, eigentlich gutes Deutsch und Englisch sprechen. Wäre das theoretisch möglich die Kinder mit so viele Sprachen zu erziehen?

Kommentar von adabei ,

Ich würde nur in den Sprachen mit den Kindern sprechen, die ihr beide auch wirklich perfekt beherrscht, also vor allem Deutsch und Koreanisch, eventuell Japanisch, wenn dein Mann das sehr gut kann. Japanisch werden sie automatisch lernen, wenn sie dort leben (Kindergarten und später Schule). Da ich nicht annehme, dass dein Englisch wirklich perfekt ist, würde ich das lassen. (Da kannst du ihnen später immer noch bei den Hausaufgaben helfen. Das Englisch, das an japanischen Schulen gelehrt wird, ist leider meistens nicht sehr gut, auch die Lehrmethode nicht.)

Ich habe im Übrigen durch deine Frage jetzt noch ein Buch für dich gefunden, nämlich von einer Frau aus dem Schwäbischen, die mit ihrem Mann und ihren Kindern vier Jahre in Japan verbracht hat. Auch sie war nur Hausfrau. Weder ihr Mann noch sie konnten zu Beginn ein Wort Japanisch. Da mich Japan auch interessiert habe ich mir das gleich selber bestellt.

https://www.amazon.de/Hallo-Japan-Familie-Hutzenlaub-wandert/dp/3944296540

Kommentar von xdrxms ,

Ich denke ich werde es mir auch zulegen! Danke!

Kommentar von adabei ,

Dankeschön für deine Bewertung. ☺

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache, 39

Ich habe noch eine Seite gefunden, die zwar nicht direkt mit deiner Frage zu tun hat, die ich aber so interessant fand, dass ich sie dir noch zukommen lassen wollte.
Sie bezieht sich auf Dinge, die zu beachte sind, wenn ihr erst einmal in Japan seid:

http://www.de.emb-japan.go.jp/konsular/Leben%20in%20Japan.pdf

Antwort
von 2001Jasmin, 83

Ja ich denke schon dass das möglich ist👍

Antwort
von Volkerfant, 30

Ja, natürlich. Das ist doch das Selbstverständlichste auf der Welt, dass ein Mann bei der Ausreise seine Familie mitnimmt.

Hier gibt es ja auch viele japanische Famiien. Der Vater arbeitet hier, die Mutter erzieht die KInder, alle können kein deutsch. Der Vater spricht englisch.

Kommentar von xdrxms ,

Ja aber weil es in Japan ja was anders ist, mit Job Pflicht etc.

Antwort
von LenaSchmidt, 12

Ich würde diese Frage eher nicht hier stellen sondern irgendwo wo die Leute tatsächlich Ahnung haben. Hier z. B. http://www.de.emb-japan.go.jp/konsular/einreise.html

Kommentar von xdrxms ,

Ist ja erstmal nur so als Vorahnung gedacht. So das man das ganze planen und hinaus streben kann. Sollte es wirklich so weit sein werden wir uns professionellere Infos zu ziehen! Hätte aber natürlich sein können das hier jemand Ahnung hat! :) Vielen Dank

Kommentar von LenaSchmidt ,

Auf Gf.net eher unwahrscheinlich xD die meisten antworten einfach irgendwas obwohl sie auch keine Ahnung haben

Antwort
von frodobeutlin100, 46

Es kommt drauf was das japanische Recht dazu sagt ....

Kommentar von xdrxms ,

ja eben. ich wollte wissen ob sich damit jemand auskennt und es mir beantworten kann

Kommentar von frodobeutlin100 ,

da fragt man wohl am Besten bei der japanischen Botschaft nach ...

zumal der Dein Mann selbst kein Japaner ist, sondern nur aus anderen Gründen ein Aufenthaltsrecht hat .. ob sich das so automatisch auf die ganze Familie "überträgt" könnnen nur die Fachleute sagen, die sich im japanischen Aufenthaltsrecht auskennen

Kommentar von frodobeutlin100 ,
Antwort
von Grautvornix, 67

Wer soll dich daran hindern? Die Mauer ist weg.

Kommentar von xdrxms ,

Verstehe ich nicht.

Kommentar von Grautvornix ,

Du bist frei, du kannst überall hingehen wo wilkommen bist.

Wenn dein Mann in Japan Arbeit bekommt, dann werden die dich als seine Frau nicht abweisen, auch werden sie das nicht davon abhängig machen ob du selbst arbeitest.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

es käme auf die japanischen Gesetze an ... was in D gilt, kann nicht automatisch auf Japan übertragen werden ...

Kommentar von Grautvornix ,

Glaub es einfach.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

das ist wohl etwas zu einfach und hilft der FS kein bißchen weiter ..

Kommentar von Grautvornix ,

Wenn ich nichts glaube, brauche ich auch nicht zu fragen.

Ich kenne jetzt nicht die japanischen Gesetze, aber ich weiss, das sehr viele Ausländer in Japan leben.

Die haben auch Familien und somit Ehefrauen.

Wäre es Saudi Arabien oder Burkina Faso wäre ich mir da nicht sicher und würde nachsehen.

Ich denke mal das es nicht viele Länder gibt die bei einem Ehepaar die Einreise der Ehefrau nicht erlaubt, wenn man dort arbeiten will..... wer würde denn dann dahin gehen.

Das macht wahrscheinlich sogar Nord Korea.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

Trotzdem sind Einreisebestimmungen zu beachten .... und was zu beachten ist, kann doch nur die japansiche Botschaft sagen ... Allgemeinplätze wie "geht schon" helfen nicht weiter ...

Kommentar von Grautvornix ,

Hast du den Ring wieder? Schmeiß  ihn weg, er ist nicht gut für dich.

, der Mann rechtlich gesehen mit Job, Pass, Sprache und allem nach Japan ziehen darf und Zukunft hat

Dann darf die Ehefrau mit nach Japan gehen! Basta,

Das ist meine Antwort.

Wenn du das wiederlegen kannst, dann mach das, aber verwirr  die Leute nicht.

Die genauen Umstände wie das zu beantragen ist, was zu beachten ist etc. Kann man nicht bei GF erfahren, und eine Einreiseerlaubins kann hier auch keiner ausstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community