Frage von MarlEA, 14

Kann er mit einem leichten Hörschaden zur BW?

Hallo Community,

ich habe einen Freund, der sich fragt ob es möglich ist zur Bundeswehr zu gehen mit einem leichten Hörschaden. Es fällt gar nicht auf das er was am Ohr hat, erst sobald er es sagt, sagen alle immer "ist mir nicht aufgefallen". Er hat ungefähr 15-20% Hörverlust und möchte versuchen in den Zentralen Sanitätsdienst zu gehen. Jetzt fragt er sich immer ob er überhaupt erst fragen soll, weil er schon bei der Polizei deshalb eine Absage gekriegt hat, obwohl er doch alles an Geräuschen und Gesprächen mitbekommt.

Ich spreche die an die damit eventuell Erfahrung haben und möglichst bitte keine Vermutungen (;

Gruß MarlEA

Antwort
von FragaAntworta, 14

Mustern lassen und abwarten, was die Ärzte sage - falls vorher schon eine Antwort gewünscht ist, vielleicht eher einen zivilen Arzt nach seiner Meinung fragen. Diese ist aber dann ebenfalls nicht verbindlich!

Nachzulesen in der ZDv 46_10 Anlage 3.2/31. Das bedeutet, 40 DB weniger gleich IVer Graduation, was zur Nichttauglichkeit führt.

Kommentar von MarlEA ,

Also man wenn man 40 db verlust hat dann geht das nicht mehr? So verstehe ich es gerade

Kommentar von FragaAntworta ,

Richtig

Kommentar von MarlEA ,

Ok danke

(; also wird es doch noch was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten