Soll ich mit meiner Lehrerin über Probleme reden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das kannst du auf jeden Fall machen! Vielleicht habt ihr ja auch Vertrauenslehrer bei euch an der Schule , dann kannst du dich auch erstmal an denen wenden. Lehrer haben in dem Punkt auch Schweigepflicht, also brauchst du auch keine Angst haben, dass sie/er zu deinen Eltern geht. Lehrer kennen oft ein paar Lösungen. Wahrscheinlich wird sie dir raten zum Psyschologen zu gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moonshine1
20.02.2016, 13:53

Ich habe einfach Angst, dass sie mich nicht ernst nimmt und als "Aufmerksamkeitsgeil" abstuft. Hatte das Problem schon mal...

0

Wenn es Dir nichts ausmacht, dass die Lehrer darüber mit Deinen Eltern sprechen, weil sie die Verantwortung dafür nicht übernehmen können (siehe auch Deine erste Frage), dann kannst Du mit ihnen sprechen. Lehrer haben grundsätzlich keine Schweigepflicht, auch Vertrauenslehrer nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nimm das Angebot Deiner Lehrerin unbedingt an und sprich mit ihr über Deine Probleme. Es ist ein großes Glück, so ein Angebot  bekommen zu haben. Hilfe muss man auch annehmen - das ist ganz wichtig.

Ich wünsche Dir ein gutes und hilfreiches Gespräch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Sachen reicht die Lehrerin nicht aus Du mußt zu einem Facharzt

für Psychiatrie gehen hier ausserdem noch ein Link www.nummergegenkummer.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?