Mit Krankschreibung weg gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wurde ja schon gesagt dass du alles tun darfst was die Genesung nicht behindert bzw was die Genesung fördert.

Vorsichtiges Gehen sollte förderlich sein um die Beweglichkeit wieder herzustellen. Nach meiner Knie-OP wurde mir ausdrücklich empfohlen zu gehen, bis zur Belastungsgrenze, dann aber aufhören.

Ich denke mal du hast Gehhilfen. Benutze die und bewege dich in der Öffentlichkeit vorsichtig damit.  Alkohol würde ich sein lassen, das beeinträchtigt die Stabilität auch mit Krücken.

Und wenn du ganz sicher sein willst hol dir das Ok vom  Doc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dich in einer arbeitsunfähigkeit so verhalten, dass der genesungsprozess nicht behindert, verzögert oder gestört wird. tanzen wäre z.b. in deinem fall kontraporduktiv. aber du darfst ins kino, essen gehen, irgendwo sitzen und 1-10 bierchen trinken.

wenn man z.b. bettlägerig ist, verbietet es sich von selbst, sich in der öffentlichkeit sehen zu lassen. falls trotzdem jemand meint, dich bei deinem chef anschwärzen zu müssen, solltest du ein sachliches gespräch führen, falls man dir (aus unkenntnis der - durch viele präzedenzfälle etablierten rechtslage) ein vorwurf machen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darfst du das! Es ist alles erlaubt, was die Genesung nicht gefährdet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was der Gesundheit dienlich ist, darf weiterhin trotz Krankschreibung getan werden.

Du darfst also schon raus gehen. Ein Fest könnte aber dennoch "falsch rüberkommen". Du musst selber einschätzen können, ob das deinem Fuß gut tut oder eher schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst am Tag weg gehen, aber am Abend nur noch bis 10:00 h.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weggehen ist da einfach nicht drin, das kann Mega-Stress geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung