Mit Kopftuch Medizin studieren, was wenn man das Studium verhaut?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Kopftuch als solches ist sicher nicht das Problem.

Ich frage mich aber: wenn Dir das Kopftuch so wichtig ist, liegt es vermutlich daran daß Dir die Religion so wichtig ist, und Du sie wohl ernst nimmst.

Dann könnten Dir aber im Medizinbereich einige Dinge Gewissenskonflikte machen - insbesondere kommst Du ja mit diversen "schmutzigen" Dingen (sprich Männer) in Berührung...
Das gilt auch schon für's Studium (mir fällt da spontan die Anatomie ein, wenn's daran gehen könnte, eine männliche Leiche zu zerlegen...).

Nachtrag: wie wär's mit Tiermedizin ;-D
(obgleich da auch mal ein Schwein dabei sein könnte ;-( )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne leute, die mit 1,3 es sehr schwer hatten und weggziehen mussten um Medizin studieren zu können. Wenn du da erst mal es schaffst einen platz zu ergattern und dann auch noch die Prüfungen der ersten paar Semester überstehst, wirst du auch die restlichen schaffen. Falls nicht, kannst du deinen studiengang wechseln und bereits absolvierte Module die es auch in anderen Studiengängen gibt, dort als Leistung anerkennen lassen. Dann würdest du nicht wieder bei null anfangen. Das mit dem kopftuch finde ich ist auch nicht ein so großes Problem. Ärzte werden immer gebraucht, ob die da so pingelig sind? Und schlimmstenfalls arbeitest du dann nicht in einem Krankenhaus sondern in einer Praxis. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Kann sein dass du es mit kopftuch schwieriger hast aber du wirst schon was finden. Das kann man auch nicht mit dem lehrerberuf vergleichen wo es kopftuchverbote gab. Zieh dein Vorhaben durch und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir mit jedem Studium passieren. Solange du am Anfang merkst, dass es zu schwer ist oder die gar nicht gefällt ist das eigentlich nicht schlimm. Damit bist du nicht allein.

Und mit Kopftuch studieren, gar kein Problem. Danach könnte es auf die Spezialisierung ankommen, wie schwer oder leicht du es hast. Ich kann mir zB vorstellen, dass man im Bereich Gynäkologie als Frau mit Kopftuch doch ganz gute Chancen haben dürfte. Es gibt so viele Muslime und ich glaube, dass es vielen leichter fallen würde. Ist zwar nur mein Gedankengang dazu, kann also weit ab der Realität sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest du das Studium nicht abschließen können, kannst du dir deine erbrachten Leistungen u.U. noch in einem anderen Studiengang anrechnen lassen. Aber so schwer ist das Medizinstudium auch nicht.

Ob du ein Kopftuch trägst interessiert im Grunde niemanden das mußt du im Einzelfall mit deinen Patienten klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage in welchen Bereich der Medizin du willst. Medizin als solche ist meist immer an andere Fächer gebunden.
Und natürlich kannst du mit Kopftuch Ärztin werden, viele Studentinnen an meiner Uni tragen Kopftuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du mit Kopftuch studieren.
Wenn du das studium nicht schaffst, sind die Jahre zwar weg aber trotzdem hast du etwas für dein Leben für die Allgemeinbildung gelernt und das ist auch viel wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Kopftuch Ärztin zu werden sollte kein Problem sein jedoch denke ich das du nicht mit Kopftuch in den OP Darfst da musst du dann ein anderes für nehmen ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch nie eine Ärztin mit Kopftuch gesehen. Wenn du deine eigene Praxis aufmachst, ist das sicherlich kein Problem. An einem Krankenhaus mit einem katholischen Träger wird das aber unmöglich sein. Und im OP geht das gar nicht, da musst du OP-Kleidung tragen.


http://www.aerztezeitung.de/panorama/article/848175/oberaerztin-kopftuch-viele-denken-sei-putzhilfe.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HPBS90
06.02.2016, 06:56

Wenn Du noch nie eine Ärztin mit Kopftuch gesehen hast, hat das nichts zu bedeuten. Ich kenne welche.

Tja die OP-Kleidung tragen ja die Chirurgen. Das ist ein ganz kleiner Prozentsatz unter der Ärzteschaft. 

0

Deutschland ist ein Land mit Religionsfreiheit,laut Deutsches Gesetzt kannst du tun was du willst und kein Mensch darf deine Religion einfach so descriminieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das wirklich willst und wirklich Interesse an z.B. jetzt in der Schule Biologie hast (solltest Bio dann auch als Leistungskurs wählen), brauchst du doch nicht ans scheitern denken.


was du bedenken musst Thema Frau mit Kopftuch. 

Wenn du selbst eine Praxis eröffnest,  dann ist es so oder so kein Problem.

Kenn auch eine Ärztin mit Kopftuch. 


Jedoch solltest du wissen, dass wenn du wo anders arbeitest das Kopftuch generell nicht das Problem sein wird, sondern eher dass du Männer sowie Frauen behandeln musst und somit denke ich mal auch mit einem anderen Mann alleine bist in einem Raum.


Wenn dir das nichts ausmacht steht dir alles frei.

solltest aber schon früh wissen ob du die kraft hast fleißig zu sein um das Medizinstudium zu meistern, musst da soweit ich mir denke so oder so auch Praxiserfahrung sammeln.



Alles gute :-)

Am Ende ist es Schicksal was passiert und manchmal ist was scheinbar schlechtes doch gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kopftuch ist das kleinste Problem.

Ich kenne keine Vorschrift, die das Vorhandensein oder das Fehlen einer Kopfbedfeckung bei bestimmten Berufen vorschreibt.

Bevor du dir Gedanken über dein Studium machst, solltest du erst mal so gute Noten schreiben, dass du den Numerus Clausus schaffst. Der ist in Medizin ganz schön knackig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopftuch ist ein Zeichen, dass du noch nicht in Europa angekommen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?