Mit knieverletzung in die Notaufnahme?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich neige immer erstmal zu Haus- und Naturheilmitteln, bevor ich einen Arzt - egal wie qualifiziert er sein mag - ranlasse. 

Also in so einem Fall könnten mehrere Sachen helfen:

- Quarkwickel (jetzt am Wochenende vielleicht an der Tankstelle - die haben oft ein Angebot wie ein Gemischtwarenladen!)

- Krautwickel (ein plattgewalztes Kohlblatt direkt auf die Haut und zwei Lagen drumgewickelt, so schlafen gehen; am nächsten Morgen erneuern mit einem frischen Blatt) - erprobtes Hausmittel.

- Falls du hast: Retterspitz äußerlich (ein fantastisches Mittel, das mit seiner Zusammensetzung mit ätherischen Ölen  Entzündungen und Schwellungen lindert - nicht stören an dem seltsamen Familien-Namen) - gibts in Apotheken in 350 ml und 1-l-Flaschen. Wickel machen. Das habe ich immer im Haus.

- Auch wenn es esoterisch klingt: Bilder haben die gleiche Energie wie das, was sie abbilden. Mit diesem Wissen kann man das Bild eines Heilers auf das Knie tun und einen Verband darumwickeln. Am nächsten Morgen - so meine mehrfache persönliche Erfahrung - war der Schmerz weg, einfach nur weg. (Bitte keine blöden Bemerkungen von Menschen, die sich das nicht vorstellen können!)

Wenn du das schon mal hattest, könnte es auch an der Stellung deines Fußes liegen, wenn sich das Knie leicht verdreht. Ich selbst habe Einlagen, von denen ich echt begeistert bin, da sie anders sind: Jurtin-Einlagen (www.jurtin.at). Der Unterschied zu anderen ist der, dass die Einlage am HÄNGENDEN Fuß angepasst wird: dadurch bleiben das Fersenbein und alle darüberliegenden Gelenke in ihrer physiologischen Form aufgerichtet und nichts nutzt sich falsch ab. Es ist ein Riesenunterschied! Ich habe inzwischen schon meine zweiten Einlagen und gehe wie auf Wolken. Das war der beste Tipp seit ganz langer Zeit!

Ich wünsche alles Gute und gute Besserung!!!!

Auf der Webseite von Jurtin kann man nach einer Vertragswerkstatt in der Nähe nach PLZ suchen. Bei der Terminvereinbarung bitte nach dem genauen Wortlaut fragen, der auf dem Rezept vom Arzt stehen soll. 

Als Erste Hilfe könnte ein Physiotherapeut (also ein wirklicher Praktiker!) das Knie behandeln - dazu brauchst du zwar eine Verordnung - aber wenn du einen kennst und schon jetzt einen Termin vereinbaren kannst, wärest du erstmal versorgt (das Rezept kann man nachreichen). 

Ins Krankenhaus würde ich auf keinen Fall gehen, da bekämest du nichts außer Antibiotika und ein frisch bezogenes Bett. Kann man vergessen, die sind viel zu überlastet, als dass es etwas brächte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportchi
08.10.2016, 23:01

würde ins Krankenhaus gehen um zu gucken was damit los ist und um evtl eine Schiene oder so zu bekommen

0

Ich würde schnell zum Arzt gehen. Bei meiner Trainerin war das genauso und dann musste sie Not Opperiert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht zu schlimm ist kannst du Montag so zum Arzt gehen. Ansonsten würde ich dir empfehlen die 116 117 anzurufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich glaube es wäre besser morgen mal zum Arzt zu gehen.

Der kann schauen, ob du ins Krankenhaus solltest oder ob er dir Irgendwas geben kann.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportchi
08.10.2016, 22:25

Morgen hat aber kein Arzt auf? deswegen wollte ich fragen soll ich bis Montag warten oder morgen schon ins krankenhaus

0

Wenn es wirklich schlimm ist und du es nicht bis morgen aushälst dann am besten heute! Ansonsten einfach morgen oder Montag !

Gute Besserung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportchi
08.10.2016, 22:22

ist sowas nicht eher ein Fall für den Orthopäden? und nicht für die Notaufnahme

0

Was möchtest Du wissen?