Würdet ihr mit kleinem baby rausgehen bei minusgraden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja sicher, oder willst du den ganzen Winter mit dem Kind in der Wohnung bleiben? Kleine Babies muss man langsam an die kalte Atemluft gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also als neandertalerin wärst du auch bei dieser kälte mit dem baby draussen gewesen. wenn du es gut einpackst (+MÜTZE) ist das ok.

im gegenteil, für so einen wurm ist das interessant, wenns auch mal kalt ist. wichtig ist, dass er sich nicht erkältet, aber trockene heizungsluft drinnen ist da eher noch schlimmer.

also, viel spaß bei eurem ersten winterspaziergang.

und hinterher gibts kuscheln und schmusen im warmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du es im Kinderwagen mitnimmst, lege eine Wärmeflasche mit dazu sonst kann das Kind Lungenentzündung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cippoa
25.11.2015, 22:44

wenn ich babytrage statt Kinderwagen benutze? :)

0
Kommentar von affenzaehnchen
25.11.2015, 22:57

Mit Wärmflaschen besser extrem aufpassen. Ab 45 Grad+ kann es bei Säuglingen schon zu Verbennungen kommen.

1

Warm genug einpacken, dann geht das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich gemacht. Meine Tochter ist ein Dezemberkind.

Tragetuch umgebunden und weiten Mantel bzw. Jacke übergezogen. So war sie schön warm eingepackt ohne tausend Schichten angezogen zu bekommen.

Waren wir dann im Warmen, brauchte ich nur meine Jacke auszuziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kind ins tuch, schön eingemummelt und ab raus - frischluft is gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, jeden Tag 1-2 Mal rausgehen. Was glaubst du denn, was die menschen die in Skandinavien wohnen machen? Zieh das Baby gut  an, dann wirds auch nicht kalt. Ein Spaziergang muss ja auch keine Stunde dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Klamotten - oder schlechte Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, pack die Maus gut ein und gehe raus. Frische Luft ist gut. ;)

Ich habe das als Kind auch überlebt.

Darüber hat sich früher kaum einer Gedanken gemacht, ich lebe noch und mir geht es gut. Bei meiner Schwester (8 Jahre später) waren meine Eltern übervorsichtig. Sie ist heute sehr viel häufiger krank als ich und ist viel empfindlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung