Frage von foreverAlyB, 4

Mit ins Tenniscamp-ja oder nein?

Hi ihr! Es ist so dass mein Tennistrainer nächstes jahr wieder ein Tenniscamp im Ausland veranstaltet. Eine Freundin von mir war letztes jahr scvon dabei und meinte dass das richtig toll ist und ich unbedingt hinsoll (sie kommt dieses jahr nicht mit weil sie bald abi schreibt) Nun hört sich das alles fut an nur hab ich ein Problem: ich hab extrem starkes Heimweh Im Schullandheim in der 4. Klasse hab ich die 3 tage wo wir wegwaren nur geheult und so gut wie nix gegessen. Im Schullandheim in der 7. Klasse (5 Tage) hab ich auch so gut wie nur geweint und konnte fast nix essen, weshalb ich in nichtmal 4 Tagen 3kg verliren hab und dann schließlich einen Tag früher heim bin weil das so einfach nichtmehr ging. Ich hatte sogar schon "Selbstmordgedanken" (also ich hätte mich sicher niemals umgebracht, es waren halt so gedanken wie: würdest jetzt aus dem Fenster springen wärst von dem hier erlöst. Ich hätte es aber niemals durchgeführt das schwöre ich!!!) Bis zur 7. Klasse konnte ich nichtmal woanders übernachten ohne zu weinen, inzwischen ist das aber (zum Glück) kein Problem mehr. Mein Vater hat sogar gesagt dass er mitkommen würde und dann da Urlaub machen, nur is es so dass alle anderen allein gehen und ich hab eben Angst dass mich dann alle für komisch halten (obwohl ich das abgesehen von dem heimweh gar nicht bin!) Jetzt wollte ich euch um Rat fragen. Soll ich mit oder nicht. Und kann man so heimweh irgendwo behandeln lassen? Nächstes Jahr ist auch ein Spanien Austausch den ich interessant finde aber wo ich auch nicht hinkann wegen meiner psyche....ich bin echt am verzweifeln. Wenn das so weitergeht kann ich warscheinlich nichtmal irgendwann ausziehen!!! Bitte helft mir! Lg :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von emmastarshine, 1

Hey mach dir keinen Stress.  Heimweh dbedeutet ja, dass du deine Familie und dein zu hause echt krass vermisst weil es dort so schön ist. 

Das dein Vater mitkommt und in der nähe bleibt ist doch toll! Das wird dir bestimmt total helfen. überleg mal wie lieb das von ihm ist... Das ist außerdem ganz und gar nicht komisch, denn ich kenne einige Leute die das auch so gemacht haben im trainingslager. Ich gehe zum beispiel bald allein zu einer Kur u d meine Eltern werden mich auch unterstützten und dort in der nähe Urlaub machen. Ich bleibe 3-4 Wochen dort.

Wenn du angst vor der Zukunft hast, dann trainiere das woanders schlafen doch. Erst eine Nacht dann 2 dann eine Woche dann ein paar tage  weiter weg. Du wirst sehen das klappt!

Antwort
von Jackypro02, 4

Das ist ein eigentlich gar nicht schlimm. Das ist wenn man so eine starke Beziehung zu seiner Familie hat. Ich würde immer langsame Schritte mach. Also zuerst ne Woche dann 2 ... irgendwann auf eine längere Zeit gewöhnt man sich dann. Wenn du viel mit Ihnen telefonierst... Hilfe von Freunden ist auch wichtig die sich immer unterstützen. Ich weiß jetzt nicht wie lange das Camp ist aber du musst auf dein Gefühl hören hoffe meine Antwort hat dir weiter geholfen

Kommentar von foreverAlyB ,

das camp geht 7 tage

Kommentar von Jackypro02 ,

Ok. Ich würde gehen. Mal neue Freunde treffen mal von den Eltern weg. Und wenn es nicht mehr geht kannst du ja immer noch gehen und wenn die dich komisch finden kann es dir ja *** egal sein und die ignorieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community