Frage von dogsitter,

Mit Hund in den Urlaub

Hallo Wir gehen mit unserem Hund in den Urlaub nach Italien was müßen wir beachten ??

Hilfreichste Antwort von inicio,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

impfpass muss vorhanden sein und der EU-heimtierausweis. sinnvoll ist es den hund zu chippen und bei tasso anzumelden.

achtung am mittelmeer gibt es gefaehrliche krankheiten fuer hunde -fragt euren tierarzt wie ihr ihn schuetzen koennt!

der hund darf nicht an den strand -aber zum beispiel an den bootsanlegern -da darf dann auch der hund ans wasser.

nie den hund im auto lassen - das heizt ganz schnell auf. auch hunde brauchen bei sonne etwas schatten...

Kommentar von inicio,

danke

Antwort von GermanGirl2011,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

http://www.italien-urlaub.net/einreisebestimmungen-hund-italien.php

Zudem solltet ihr euren Hund ausreichend vor den sogenannten Mittelmeerkrankheiten schützen. Sprecht am besten mit eurer Tierärztin darüber was euer Hund zur Abwehr gegen Mücken und Zecken bekommen sollte.

Kommentar von dogsitter,

Ist das Meerwasser schädlich für ihn??

Kommentar von deFleescha,

Nein... Meerwasser schadet nicht, also nicht mehr als dem Menschen.

Wichtig ist nur, dass man darauf achtet genug Wasser für den Hund dabei zu haben. Hunde neigen dazu Meerwasser zu trinken, was dazu führt, dass diese austrocknen und extrem durstig werden und ggfl. noch mehr Meerwasser trinken. Hier immer zwischendurch ausreichend Frischwasser anbieten...

Antwort von freezyderfrosch,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Google mal nach " EU (EG) Nr. 998/2003". Da ist die genaue Regelung beschrieben. Das sind Veterinärbestimmungen die in den EU-Ländern vereinheitlicht wurden.

Antwort von Sandra210,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist er bereits geimpft und gechipt? Das ist ganz wichtig....

Außerdem würde ich ihn bei Tasso anmelden, damit man euch als Halter ermitteln kann wenn der Hund mal verloren gehen sollte (das gilt aber grundsätzlich, nicht nur vor einem Urlaub). Über den Chip selbst ist das nämlich nicht möglich!

Antwort von sonne64,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das sagt dir ganz genau der tierarzt

Antwort von deFleescha,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Er muss geimpft und gechipt sein. Am besten den blauen Euroimpfausweis mitnehmen.

Weiterhin wichtig: Maulkorb. Bei Verlangen muss man diesen in Italien auf öffentlichen Plätzen oder in öffentlichen Verkehrsmittel anlegen... Is mir zwar bislang noch nicht passiert, aber es steht auf vielen Reisesites... Ansonsten muss der Hund im Auto gesichert sein. Sprich Kofferraum, Box oder anschnallen. Das kann teuer werden, wenn dem nicht so ist...

Antwort von matildas,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

dass die Hunde keine Pasta mögen. Ansonsten - Italiener mögen Hunde. Nur mir der kake aufpassen sonst gibt es Straffen bis 150 €. (könnte mehr sein, falls der Hund auf Deutsch bellt.) Gute Reise

Kommentar von dogsitter,

Danke

Antwort von ciadraine,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Er muss gechipt sein und braucht eben diese Papiere, sowie alle Impfungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community