Frage von Lenia14, 298

Mit Halfter reiten, sie ist noch jung?

Hallu😊 also ich darf morgen wieder reiten, allerdings ist der Sattel grad beim sattler und die Trense hatte leider flugschimmel (war lange im Krankenhaus) nun wollte ich nach der Bide Bodenarbeit und dem longieren morgen noch etwas entspannt reiten, nur schritt und trab... und da wollt ich mal fragen ob ihr erfahrung mit halfter und Strick beim reiten habt. Tut es ihr weh wenn ich vorsichtig den strick als zügel benutze? (Nur für den notfall falls sie sich erschrickt oder so) LG leni

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 67

Thema Reiten mit Halfter: 

Das Halfter ist im Grunde nicht zum Reiten da. Man kann damit führen oder anbinden, aber nicht reiten. Das Nasenteil ist kantig und relativ hart, zieht man an beiden Seiten an, so schneidet der obere Rand in die Haut ein und drückt auf einige Nervenbündel, die völlig ungeschützt zwischen Pferdeschädel und Haut liegen. Noch dazu ist das Halfter ziemlich lose, es rutscht bei einseitigem Zug zur Seite und kann auf der anderen Seite wortwörtlich ins Auge gehen. Eine differenzierte Zügelhilfe ist daher nicht möglich. 

Zum Reiten auf Kontakt ist das Halfter absolut ungeeignet, da es schwammig aber dafür sau scharf ist. Zum Reiten am langen Zügel via Neckreining ist es ok, wenn das Pferd zuverlässig reagiert, das heißt das Pferd reagiert nicht auf Zügelzugsondern auf das Anlegen der Zügel an der Halsseite. Selbiges beim Knotenhalfter, schon 5cm zurücknehmen kommen scharf und kantig am Pferdekopf an. 

Zur Weide reite ich das Pferd auch mal, oder zum abreiten ums Viereck. Am langen Zügel, ohne Anlehnung, ohne Kontakt nur via Neckreining. Das ist noch in Ordnung. Sobald du aber anfängst zu ziehen tust du deinem Pferd sehr weh. Das Halfter eignet sich nicht zum Reiten oder zum longieren. Wenn dein Pferd lange nicht mehr unter dem Sattel war würde ich aber den Zaum draufmachen

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 100

ein STALLhalfter ist weder übermässig gut für die bodenarbeit, noch in irgendeiner weise zum reiten gedacht.

und

"flugschimmel" gibts nicht. schimmel oder stockflecken gibts.

dann ist in eurer sattelkammer die luft zu feucht und kann nicht zirkulieren.

schimmel, der noch nicht lang im leder ist, kann bekämpft werden. man behandelt die trense quasi, als wenn sie neu oder uralt und lange nicht gebraucht wäre. wie das geht, siehst du dort:

ich hoffe, ihr habt den zaum noch nicht entsorgt.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-bekomme-ich-die-trense-wieder-geschmeidig?fo...

wenn dein pferd erschrickt, hast du es mit halfter nicht unter kontrolle. das erste reiten nach längerer zeit solltest du sehr vorsichtig angehen lassen.

du bist nicht mehr halb so sattelfest, wie du glaubst.

longieren mit halfter ist übrigens gift fürs pferd.

du könntest ausnahmsweise deinem kappzaum zum reiten verwenden.

ansonsten spricht wenig dagegen, wenn du dich auf dem ungesattelten pferd ein paar runden von einem helfer führen lässt. aber bitte nur schritt, damit du deinem pferd nicht den rücken kaputt machst.

Kommentar von Lenia14 ,

habe schon unten bei einigen antworten geschrieben, dass ich es mit dem kappzaum morgen probieren werde zum trockenreiten nsch dem longieren und der bodenarbeit. ich entsorge doch keine trense wegen ein paar flecken, im stall hatte mein Schrank leider nicht genug luft, deshalb hab ich die trense gesäubert und lasse sie zuhaise trocknen und fette sie dann ein😊 LG

Kommentar von ponyfliege ,

@lenia: dann wünsche ich viel spass beim reiten morgen.:-))

und falls sich doch wieder schimmel auf der trense blicken lässt, dann weisst du ja, wie du das wieder hinkriegst.

Kommentar von Lenia14 ,

danke😊 @ponyfliege

Kommentar von kruemel84 ,

@ponyfliege: Sehr schöne Antwort;-) DH!

Antwort
von MilleW, 77

Also ich habe das oft gemacht mit meiner RB, war so such schon im Gelände. Die Freundin mit der ich so im Gelände war konnte ihr Pferd auch so stellen usw. War denen gleichgültig ob Zaumzeug oder Halfter.

Antwort
von Isildur, 92

Hallo,

womit lonigerst du denn? Wenn du einen Kappzaum hast, damit kann man eigentlich prima reiten - sofern er denn richtig sitzt. Bei fadt allen kann man die Zügel seitlich einhängen oder ie haben dafür sogar noch extra Ösen. Ist auf jeden Fall deutlich angenehmer und sicherer als mit Stallhalfter.

Antwort
von LyciaKarma, 145

Völlig ungeeignet, da ein Halfter scharf aber schwammig wirkt und auch gern ins Auge rutscht. 

Warte, bis du einen neuen Zaum hast oder reite mit Kappzaum, mit dem du hoffentlich longierst. 

Kommentar von Lenia14 ,

ja klar 😊 okay vielen dank

Kommentar von Boxerfrau ,

Ein halfter sollte eigentlich so gut passen, das es nicht ins Auge rutscht.

Kommentar von ponyfliege ,

...und auch gern ins auge rutscht.

ich interpretiere daraus, dass das verrutschen des halfters gemeint ist, wenn man damit reitet.

Kommentar von LyciaKarma ,

Genau, Ponyfliege. Hatte gedacht, es wäre eindeutig. Danke für den Hinweis.

Antwort
von Purzelmaus99, 135

Also ich höre immer wieder das es scharf wirken soll

Den Eindruck habe ich jetzt bei meiner rb nicht (mache das allerdings nur, da das Halfter passt und nicht ins Auge rutscht , wenn ich sie umgestellt werden da der Besitzer viele koppeln hat und diese quer Durch die Stadt verteilt sind)

Ansonsten nehme ich lieber das zaumzeug

Kommentar von Lenia14 ,

ich würde sie auch nur entspannt trockenreiten nach der Bodenarbeit und dem longieren😊 wollte das auch nur zur sicherheit drum machen und sonst komplett ohne iwas nur mit gewicht und schenkelhilfen reiten😊

Kommentar von Purzelmaus99 ,

so würde ich es auch machen oder eben trocken führen

Antwort
von DCKLFMBL, 151

kommt aufs Halfter an, meins kann z.B man nehmen, aber ich weiß nicht was du für eins hast.

Kommentar von Lenia14 ,

okay😊 würde eher ihr stallhalfter (eskadron) nehmen. das Knoti is bisschen zu viel danke für die antwort

Kommentar von Spiky2008 ,

Nein. Das geht nicht

Kommentar von Lenia14 ,

ok ich werds sonst mit dem kappzaum probieren😊

Kommentar von DCKLFMBL ,

ja, das ist besser als Halfter :-)

Antwort
von Spiky2008, 149

Nein. Ein Halfter ist zum Führen da. Zum reiten völlig ungeeignet

Kommentar von Lenia14 ,

auch nicht zum trockenreiten? also so dass ich quasi nichts mit dem halfter mache?😂 sie ist meine also vom prinzip wollte ich nur ein paar meinungen😂 danke

Kommentar von Spiky2008 ,

Nein. Dafür hast du eine Trense (eigentlich).

Wenn du longierst,kannst du dich auch mit Kappzaun reiten:)

Kommentar von DCKLFMBL ,

eine Trense ist das Gebiss, und das ist weder nötig noch dafür geeignet

Kommentar von Lenia14 ,

ich werde dann einfach den kappzaum dran machen😂 danke für die antworten😂

Kommentar von DCKLFMBL ,

nehme den am besten immer! 

Kommentar von Spiky2008 ,

Was ist eigentlich die ganze Zeit so lustig?😳

Kommentar von Spiky2008 ,

Das ist ihr selbst überlassen . Bloß Halfter ist gefährlich.

Kommentar von DCKLFMBL ,

das sollte dem Pferd überlassen sein, es ist schließlich unter einem und muss das ganze mehr oder weniger ''Ertragen''

Kommentar von Spiky2008 ,

Man sieht einem Pferd an,was ihm gefällt und was nicht

Kommentar von DCKLFMBL ,

nicht immer! das glauben wir nur. Wir sind aber keine Pferde und können es nicht genau wissen!


Kommentar von LyciaKarma ,

Solange mein Pferd mir entgegenkommt, sobald es mein Auto sieht, obwohl wir fast ausschließlich reiten, sehe ich meine Arbeit als bestätigt an.. 

Kommentar von DCKLFMBL ,

es freut sich über DICH nicht über das Gebiss, das gleich kommt

Kommentar von LyciaKarma ,

Offenbar ist das Gebiss nicht böse genug, als dass er deswegen nicht mehr kommen würde ;) 

Kommentar von DCKLFMBL ,

Vermenschliche die Pferde doch nicht so

Kommentar von LyciaKarma ,

Wo ist das vermenschlicht? 

Mein Pferd weiß, dass es fast jedes Mal Gebiss gibt, wenn ich komme. Würde er das so schlimm finden, würde er nicht mehr zu mir kommen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

warum hat Totals seinen Reiter immer wieder drauf gelassen, er hätte ihn doch auch abwerfen können? warum sind die Pferd die mit Barren trainiert worden sind Gesprungen, sie hätten sich doch auch wehren können? alles so fragen: weil Tiere nicht wie Menschen Denken!

Kommentar von LyciaKarma ,

Falsch, weil Menschen sie gezwungen haben. 

Was hatten die für eine Wahl? Gehorchen oder noch mehr Schmerzen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

du zwingst dein Pferd auch indem du es ihm reinlegst und nutzt! wenn er das wirklich wollen würde, würde er zur Sattelkammer und sich die Zäumung holen.

ausserdem sind es Pferde mit 600Kg Gewicht, die hätten sich Wehren KÖNNEN und dafür sorgen das derjenige ihnen nie wieder schmerzen zufügt...

Kommentar von LyciaKarma ,

Er nimmt es selbst. Das Thema hatten wir schon. 

Da kannst du gleich sagen, dass er doch selbst ins Geschäft gehen soll und eins kaufen, wenn ers so geil findet. 

Deine Argumente werden immer schwächer. 

Meiner hat sich früher gewehrt. Alles Heititeiti hat nichts geholfen, er hat sich losgerissen und hat auf Kopfhöhe nach dir getreten. 

Und jetzt wehrt er sich nicht mehr, obwohl er genau weiß, dass er könnte. 

Viele Pferde kann man brechen, meinen nicht. Totilas und Co gehören zur ersten Sorte. Das sind Fluchttiere, keine Kämpfer. 

Kommentar von DCKLFMBL ,

auch dein Pferd ist ein Fluchttier…und auch deinen KANN man Brechen

Kommentar von LyciaKarma ,

Versuchs mal. Und das war nicht das Thema.

Kommentar von DCKLFMBL ,

nein, ich breche kein Pferd! 

Kommentar von LyciaKarma ,

Erstens war das sarkastisch gemeint, zweitens breche ich auch kein Pferd, obwohl du es gerne so hinstellst.

jetzt ist es hier für mich mal wieder beendet.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Ich weiß, die Antwort darauf war eben so Sarkastisch gemeint.

Und zwischen ein Pferd "Mit Gebiss reiten" und "Brechen" liegt dann doch noch mal ein kleiner Unterschied

Kommentar von ponyfliege ,

meiner hat nach allem fremden gebissen und getreten, was auf die koppel kam.

als er zu uns kam, hatte er es vorher wirklich schlecht. aber er muss eine SEHR GUTE "kinderstube" gehabt haben und äusserst liebevoll angelernt worden sein.

er hat den kopf von ganz allein ins zaumzeug gesteckt und direkt fürs gebiss das maul aufgemacht. ich hab nie wieder ein pferd gekannt, das sich so leicht trensen lies.

ich trense übrigens noch heute "falsch" auf. komischerweise gibts kein pferd, das sich dran stört. - im gegentum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community