Frage von Ranaida, 38

Mit Gemälden seinen Lebensunterhalt verdienen: Was gibt es organisatorisches zu beachten?

Die Frage ob es sich lohnt, ob man es schafft etc. stellt sich hierbei NICHT, es geht wirklich nur darum was genau nötig ist damit die eigenen Nerven nicht von Beamten etc. verprügelt werden, was die Rechte und Pflichten und [blubb blubb blubb] sind.

Wieso ich das frage? Aus reiner Neugierde und Interesse.

EDIT: Es geht darum selbst geschaffene Malerei zu verkaufen, nicht die von anderen Künstlern.

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für Gemälde & Malerei, 31

Bei einer selbstständigen und auf Dauer angelegten Tätigkeit versichert man sich in der Künstlersozialkasse:

http://www.kuenstlersozialkasse.de/wDeutsch/kuenstler_und_publizisten/voraussetz...

Weitere wichtige Aspekte sind hier genannt:

https://www.gutefrage.net/frage/wo-kann-ich-meine-gemaelde-verkaufen-

Antwort
von Starfighter1979, 38

Nur um deine Frage richtig zu verstehen: willst du erstandene Gemälde weiter verkaufen oder willst du selbst zum Pinsel greifen?

Bei ersterem musst du halt jederzeit die Daten des Bildes, also Maler, Entstehungsdatum, Vorbesitzer etc. bereithaben.

Kommentar von Ranaida ,

Danke für das drauf aufmerksam machen. Gemeint war es eigens geschaffene Werke zu verkaufen :)

Kommentar von Starfighter1979 ,

Das ist schön. Ich sehe da hast du inzwischen von anderen Usern gute Tipps bekommen. Viel Glück ;-)

Antwort
von woflx, 36

Im Prinzip wie bei anderen. Unternehmen auch: Ein Gewerbe anmelden und regelmäßig die Steuererklärung abgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community