Frage von Lilly0016, 124

Mit geht es heute sehr schlecht - was soll ich machen?

In letzter Zeit hatte ich kaum mit Depressionen zu kämpfen.

Heute bin ich aber sehr depressiv und habe wieder einen starken Drang mich selbst zu verletzen und bin kurz vor einer Panikattacke. Alles in mir wehrt sich heute zur Schule bzw raus zu gehen. Meine Eltern sagen aber, dass ich zur Schule muss. Was kann ich tun? Ich verzweifle. Wie kann ich wenigstens für 2 oder 3 Stunden zur Schule?

Danke im Voraus..

Antwort
von Narbenmaedchen, 50

Versuch als aller erstes dich zu beruhigen, Blende alles um dich herum aus und konzentriere dich auf eine Sache (Musik Haustier Buch Person Stofftier... Etc) trink Vlt bisschen was und Versuch gleich mäßig zu atmen (Vlt Fenster auf?) wenn es dir hilft/du jmd hast dem du vertraust rede mit der Person (Vlt ist es auch eine hilfreiche Aussicht sie sehen zu können?) 

Aber mach nicht mehr, als dass was du dir wirklich zutraust zu schaffen, ja! Und bitte, Versuch dich nicht (ernsthaft ) zu verletzen, das Is leicht gesagt, klar aber versich es (nimm zornig zur Not Schnee in die bloße Hand oä)

LG NM

Antwort
von RongoZongo, 13

Liebe Lilly

Ich kenne das sehr gut aus meiner Jugend. Ich hatte oft mit Panikattacken und Lustlosigkeit, sowie auch Antriebsschwäche zu kämpfen. Es zieht einen alles zu Boden und man würde am liebsten einfach nur zu Hause im Bett liegen bleiben.

Ich kann dich aber beruhigen, dabei handelt es sich um deinen persönlichen inneren Schweinehund, den du getrost ignorieren kannst. Es passiert dir überhaupt nichts, wenn du ihn ignorierst. Körperlich geht es dir ja gut? Jeder Mensch hat mal das recht, sich an gewissen Tagen etwas schlechter zu fühlen, das ist ganz normal. Ich empfiehl dir nicht zu viel in deine Gefühlslage hinein zu interpretieren. Deine Eltern haben vollkommen recht und sie meinen es auch gut mit dir. Auch sie waren mal in deinem Alter und wissen am besten, was gut für dich ist.

Habe vertrauen und es wird alles gut.

Bei Fragen einfach melden.

Lg

Kommentar von Lilly0016 ,

Das hat nichts mit "innerem Schweinehund" zu tun. Ich habe wirklich Depressionen (ist von mehreren Ärzten und Psychologen diagnostiziert worden)

Kommentar von RongoZongo ,

Klar - Das heisst aber nicht, dass du dich nicht heilen kannst. Du ordnest diesem Zustand viel zu viel Wichtigkeit ein. Es ist doch normal, dass es einem an einem Tag auch mal etwas schlechter geht, oder nicht? Du hast ja selbst geschrieben, dass du dich schon lange nicht mehr schlecht gefühlt hast.

Indem du deinem Befinden aber einer Krankheit zuordnest, die nebenbei bemerkt äusserst vielseitig ist, machst du es nicht besser. So wie ich dich einschätze, bist du ein lebensfroher Mensch, sonst würdest du hier auch nicht nach Rat suchen.

Mein Tipp: Nimm dich selbst nicht zu ernst und lass dich manchmal einfach ein bisschen treiben, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Lg

Antwort
von Alsterstern, 43

Überlege doch mal, wie Du Dir selber mal eine Freude machen kannst. Was kannst Du tun, damit Du Dich etwas ablenkst von dunklen Gedanken? Manchmal bringt es schon etwas, sich was schönes zu kaufen. Ein Shampoo, einen neuen Lippenstift, ein Tuch, eine Tüte Haribo..was weiß ich. Mache Dir schöne Musik an. Das Leben  hat so viel zu bieten. Vergrabe Dich nicht, sei auch mal offen für neues.

Antwort
von Ostatto, 29

Bist du schon in Therapeutischer Behandlung? Nimmst du antidepressiver? 

Kommentar von Lilly0016 ,

Nicht mehr. Ich nehme zwar antidepressiver, aber die helfen nicht

Kommentar von Ostatto ,

Dann solltest du dich wieder in therapeutische Behandlung begeben.

Antwort
von ZeitZuFragen, 31

Versuche dich mehr ins Gespräch mit deinen Mitschülern zu bringen und lenk dich ab. 

Du musst aus der gewohnten Umgebung in der du alleine da stehst raus und mit dem Kopf einfach woanders hin. 

Versuch dich in ein neues Thema einzubinden. Auch schon ein Buch könnte helfen um auf andere Gedanken zu kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community