Frage von Victorinox98, 111

Mit Freundin zusammenziehen, sind 18 aber beide noch Schüler, bekomen wir finanzielle Unterstützung?

Meine Freundin und ich wollen zum Sommer hin zusammen ziehen, wir sind beide 18 und sie wohnt noch ca. 500km weit weg. Ich mache gerade Abitur in der dann 12Klasse und sie macht gerade noch ihre Höhere handelsschule fertig und will im sommer hier dann Schulisch weiter machen. Sie will eh von zuhause weg ziehen weil sie sich dort nicht mehr wohl fühlt und immer stress hat. Nun ist die frage ob wir da Finanzielle unterstützung bekommen würden wenn wir beide in meiner gegend zusammen ziehen wollen? Lg :)

Antwort
von schleudermaxe, 18

... bestimmt. Uns haben damals auch Großmutter, Großvater und Patentante und -onkel geholfen. Zudem kommt ja auch das Kindergeld in voller Höhe. Viel Glück.

Antwort
von Nordseefan, 21

ja von euren Eltern.

Die sind nämlich finanziell für euch verantwortlich bis ihr die erste Ausbildung abgeschlossen habt

Antwort
von Immenhof, 15

Wenn eure Eltern dafür aufkommen ja, ansonsten müsst ihr selber schauen. Kindergeld steht euch natürlich zu :)

Antwort
von webya, 22

Von euren Eltern bekommt ihr die finanzielle Unterstützung. Die Allgemeinheit kommt dafür nicht auf. 

Antwort
von LilithMaria, 56

Da müsst ihr euch erst mal an eure Eltern wenden. Die sind dafür zuständig.

Kommentar von Victorinox98 ,

unsere eltern wären damit ja einverstanden :)

Kommentar von Fortuna1234 ,

Abet mit der Finanzierung nicht einverstanden? Ich wäre auch einverstanden, wenn alle eine Villa haben - finanzieren will ich es aber auch nicht ;)

Antwort
von TrudiMeier, 48

Ja, ihr bekommt finanzielle Unterstützung - von euren Eltern. Aber nur wenn die wollen.

Kommentar von Victorinox98 ,

Bei mir wäre das denke ich soweit kein problem,

aber bei ihr sieht es finanziell nicht so gut aus zuhause :/

Kommentar von TrudiMeier ,

Das ist die einzige Möglichkeit finanzielle Unterstützung zu bekommen. Verpflichtet sind eure Eltern dazu nicht. Solange ihr in der Ausbildung seid, sind sie zwar unterhaltsverpflichtet, müssen euch aber keine Wohnung finanzieren. Solange sie euch Wohnraum und Verpflegung stellen, kommen sie ihrer Unterhaltsverpflichtung nach. Vom Staat werdet ihr nichts bekommen.

Kommentar von Victorinox98 ,

also könnten sie garkeine unterstützung bekommen verstehe ich das jetzt richtig?

Kommentar von TrudiMeier ,

Wie gesagt, nur von den Eltern.

Antwort
von Still, 46

Eure Eltern müssen euch bis zum Abschluß einer Berufsausbildung oder eines Studiums unterstützen. Jedoch nur bis ihr 25 Jahre als seid. Du kannst deine Eltern auf Unterhalt verklagen, was natürlich äußerst schäbbig ist!

Kommentar von Victorinox98 ,

also wäre es nicht möglich sowas wie schüler-bafög zu bekommen?

Kommentar von SupendedCathal ,

Das ist eine sinnentstellend verkürzte Darstellung der Rechtslage. Die Unterhaltsverpflichtung bezieht sich nicht auf eine eigene Wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community