Frage von Silaa68, 69

Mit Freundin zum Psychologen ?

Ich hab das Gefühl meine Freundin (14) müsste zum Psychologen der Grund : Sie ist in einen Jungen " verliebt " und hasst ihn aber auch , also die hassen sich gegenseitig. Meine Freundin hat einmal sogar von dem Jungen seine E-Mail , Instagram, Facebook etc.. gehackt und wurde ,als es raus kam, auch von der Klasse des Jungen und von dem Jungen als Hacker usw gemobbt .. Sie hat zurzeit auch sehr schlechte Noten und als sie einmal eine 6 in Latein bekommen hat ist sie ausgerastet also wirklich ausgerastet hat alles um sich herum weggeschmissen (in der Schule) hatte einen kompletten Nervenzusammenbruch ist echt zusammengeklappt und alles und das ist nach kurzer Zeit nochmal passiert weil sie den jungen den sie liebt in der Ethik Klasse ( die Ethik klasse ist mit den parallel-Klassen gemischt ) angeguckt hat und sich schlecht Gefühlt hat weil sie ihn immer schlecht behandelt usw . Ich gehe dann immer mit ihr raus und beruhige sie...

Also ich denke ihr habt bemerkt dass ihre Psyche komplett zerstört ist Ich hab deswegen vor mit ihr einmal zum Psychologen zu gehen weil ich echt nicht mehr weiß was ich tun soll ich denke sie braucht professionelle Hilfe ! Nur weiß ich nicht wie das abläuft wie man das macht ob man etwas bezahlen muss etc.. :( Kann mir jemand helfen ? Und denkt ihr auch sie müsste zum Psychologen ?

Danke schonmal im Voraus <3

( PS : ich bin auch noch erst 14 ) (PPS: bitte keine doofen Kommentare)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sehrhilflos, 34

Ich würde mal mit ihr reden und wenn das nichts bringt auf jeden Fall zum Schulpsychologen gehen. Ich denke das gibt es an jeder Schule und ist auch definitiv kostenlos. Viel Glück :)

Kommentar von Silaa68 ,

Bekommen die Eltern etwas davon mit ? Ich denke nämlich sie würd nicht wollen dass die Eltern davon Bescheid wissen :/ 

Kommentar von Sehrhilflos ,

nein, wenn du dem Psychologen sagst dass ihr nicht wollt das die Eltern das erfahren, darf er das auch gar nicht weil er Schweigepflicht hat

Kommentar von Sehrhilflos ,

aber Rede lieber zu erst mit der Freundin weil vielleicht will sie das gar nicht

Kommentar von Silaa68 ,

Okay danke vielmals !!

Antwort
von weissemaus66, 30

Du kannst nicht ohne weiters zu einem Psychologen mit Deiner Freundin.

Das müßten schon ihre Eltern machen denn sie ist ja erst 14 wie Du geschrieben hast. Und dann bezahlt sowas die Krankekasse.

Du kommst am besten wenn Du über die Situationen in der Schule mit ihren Eltern besprichst und erklärst ihnen auch gleich das Du Dir Sorgen um Deine Freundin machst. L.G.

Antwort
von Nightwing99, 31

Du kannst mit ihr darüber reden ja aber ob sie da hinwill und selber meint sie möchte diese Hilfe ist ihre Entscheidung. Es bringt auch nichts wenn sie zu einem Psychologen geht und das selber gar nicht möchte weil die Theraphie dann gar nicht wirkt und wirken kann. Wie auch.

Ablaufen tut es eigentlich wie folgt es gibt ein erstgespräch in dem der Psychologe versucht rauszufinden was das Problem ist und ob er mit der von ihm angebotenen Theraphieform weiteehelfen kann oder versuchen muss weiter zu vermitteln daher kann man auch gar nicht so genau sagen wie sowas abläuft da es da große und breite Unterschiede gibt kommt ja auch darauf an was für ein Psychologe ob Psychotherapeut oder Psychoanalytiker usw.

Antwort
von Psylinchen23, 22

Sie müsste da alleine hin gehen du sollte sie bis zu Türe begleiten aber sie sollte da besser alleine drinnen sitzen das sie sich vl. mehr öffnen kann. 

Ja sie braucht Hilfe das auf jeden Fall. Sie hat sich ja gar nicht unter Kontrolle. 

Sie sollte mal bei einen Krankenkassen Psychologen anrufen und Nachfragen wie das abläuft.

Antwort
von oxygenium, 26

du hast gar nicht das Recht mit diesem Mädel zum Psychologen zu gehen und ein Psychologe würde die Eltern dabei haben wollen.

Nur weil jemand mal die Sachen vom Tisch schmeißt und ausrastet,ist das für mich noch lange kein Grund.

Ich denke das hier ist eine gut gemeinte Idee,aber eine Fehleinschätzung.

Kommentar von Silaa68 ,

Ihre Reaktion auf simple Sachen sind aber echt krass! Letztens im Bus hat sie wieder angefangen zu weinen weil ein paar Leute aus der Klasse die Musik nicht leiser gemacht haben ! Das ist doch nicht mehr normal ?! 

Kommentar von oxygenium ,

vielleicht ist sie Hoch-sensibel?

Solche Menschen gibt es und dann wird diesen Personen oft alles zuviel.

Das ist keine Krankheit,sondern sie hören lauter und haben hohe Antennen der Feinfühligkeit.

http://www.noz.de/deutschland-welt/familie/artikel/730217/hochsensible-kinder-zu...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten