Frage von dualshock3, 76

Mit Freundin während der Ausbildung zusammen ziehen?

Hallo, ich habe mal ne frage, und zwar meine Freundin und ich sind jetzt ca. 2 Jahre zusammen und wir wollen ende dieses Jahres zusammen ziehen, weil sie massive Probleme zuhause hat.

Seit 01.03.16 nehme ich an einer Maßnahme teil die mir geholfen hat eine Ausbildung zu finden bei der ich das erste Jahr überspringen kann und sie geben mir 260 euro jeden Monat BAB also Berufsausbildungsbeihilfe. Meine Freundin macht auch eine Ausbildung und ist ab Sommer im 3. Jahr. Wir hätten dann ein Nettogehalt von 1530 euro (ich 660 und sie 870).

Ich habe jetzt ein Wohnung gefunden die warm 570 euro kostet (2 Zimmer 62 qm). Dann habe ich noch 150 euro gerechnet für Strom, Internet und 2 Handverträge und 580 euro für 2 Autos. Also unterm Strich hätten wir ohne BAB noch 230 euro im Monat übrig reicht

Würde das reichen ? Falls nein steht uns da noch irgendwas zu ? Bekomme ich die 260 euro auch noch wenn ich die Ausbildung angefangen habe ?

PS: Mein Freundin ist 19 und ich bin 20 Jahre alt und unsere Eltern beziehen Harz4

Antwort
von isomatte, 27

Die 230 € für zwei Personen reichen sicher für den Monat nicht aus,du hast außer evtl.zu zahlenden Rundfunkbeiträgen auch eine Hausratversicherung vergessen,auf diese sollte man nicht verzichten,auch eine private Haftpflicht ist zu empfehlen !

Wenn ihr beide noch bei euren Eltern wohnt die ALG - 2 beziehen müsst ihr euren Bedarf aus eigenem Einkommen decken können oder der Auszug muss auf Grund der Ausbildung erforderlich sein bzw.ein anderer wichtiger Grund vorliegen,der dann nachzuweisen wäre.

Euch steht nach dem Auszug euer Kindergeld von min. 190 € zu,denn eure Eltern können euch ja keinen Unterhalt leisten bzw.bei deiner Freundin müssten sie es wahrscheinlich auch nicht,wenn sie nicht gerade eine höheres Einkommen hätten.

Denn deine Freundin hat dann mit 870 € Netto selbst nach Abzug von 90 € für Aufwendungen wegen der Ausbildung noch 780 € anrechenbares Nettoeinkommen.

Einem Azubi / Student in eigener Wohnung / WG - steht laut Düsseldorfer Tabelle ein Unterhalt von 735 € zu,also würde deine Freundin mit ca. 45 € darüber liegen.

Deshalb müssten dann die Eltern bei durchschnittlichem Einkommen wahrscheinlich keinen Unterhalt mehr leisten und deshalb stünde ihr dann min. 190 € Kindergeld zu,sie hätte dann ca. 1060 € pro Monat.

Bei dir sieht es dann genauso aus,du hättest ohne BAB - ca. 660 € Netto,abzüglich der 90 € für Aufwendungen wegen der Ausbildung blieben dir ca. 570 € anrechenbares Nettoeinkommen übrig.

Würde dein Auszug notwendig sein und deine Eltern leistungsfähig,dann müssten sie dir die Differenz von ca. 570 € - 735 € = 165 € als Unterhalt an dich zahlen.

Das müssten sie aber nicht wenn sie dir dein Kindergeld von min. 190 € geben,damit liegst du dann über deinem Bedarf von 735 €.

Hast dann ohne BAB - mit Kindergeld ca. 850 € pro Monat und zusammen ca. 1910 € pro Monat,also nach deiner Rechnung schon mal min. 380 € ( Kindergeld ) mehr,dann habt ihr schon ca. 610 € übrig.

Wenn ihr dann eine Wohnung habt könnt ihr dann beide BAB - beantragen,ob und wenn ja wie viel euch dann zustehen könnte kannst du dir im Internet durch einen kostenlosen BAB - Rechner ausrechnen lassen.

Da kannst du auch notwendige Fahrkosten,in deinem / euren Fall dann für die PKW - eingeben,die werden dann auch berücksichtigt.

Sollte es kein BAB - geben bzw.nicht viel,dann habt ihr noch die Möglichkeit beim Jobcenter einen Antrag auf einen Mietzuschuss zu den ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ohne Abschlag für den normalen Haushaltsstrom ) zu stellen,aber viel Hoffnung mache ich euch da nicht und sollte es etwas geben dann nicht viel.

Antwort
von Rockige, 44

Ich persönlich empfinde es als zu knapp, ... Was ist wenn ihr eine Nachzahlung leisten müsst (kommt bei jedem Haushalt immer mal wieder vor). Was, wenn ein Auto in die Werkstatt muss oder ein wichtiges Haushaltsgerät den Geist aufgibt?

280 für 2 Personen. Davon mal einen Durchschnittsbetrag für Hygieneartikel abziehen, Verhütungsmittel, Reinigungsmittel für den Haushalt (von der Seife bis zum Waschpulver...), Essen, Getränke, eventuell mal benötigte Medikamente, aus Versehen mal einen Strafzettel kassieren oder eine Mahnung wegen verschusselter Rechnung, Kleidung. Diverse Versicherungen müssen auch bezahlt werden (hast du die in deiner Rechnung schon drin?), GEZ, und so weiter.

Rechnet lieber großzügiger als zu knapp. Das erspart unsanftes Erwachen.

Also entweder müsstet ihr eine Wohnung finden die etwas weniger (warm) kostet, oder aber ihr schaut ob es die Möglichkeit für einen Nebenjob gibt der ein wenig Zusatzgeld jeden Monat reinbringt.

Da ihr beiden unter 25 Jahre alt seid wird es mit finanziellen Zuschüssen unter Umständen etwas mau. Aber lass dich nicht abhalten, informiere dich bei den verschiedensten zuständigen Stellen direkt.

Kommentar von dualshock3 ,

hm auch dir erstmal danke für die schnelle Antwort. Also gez habe ich noch nicht berücksichtig aber für den rest habe ich auch noch gespartes von ca. 5000 euro die ich halt für Notfälle gedacht habe wie zb schaden am Auto. Über einen Nebejob habe ich mir auch schon Gedanken gemacht und ich denke das ich das dann machen werde (habe bereits ein Angebot).

Kommentar von isomatte ,

Du bist ein böser Bube !

Ist dir nicht bekannt das du in einer BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) mit deinen Eltern,also im ALG - 2 Bezug mit 20 Jahren nur 3100 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen = 3850 € an Schonvermögen haben darfst ?

Davon weiß das Jobcenter sicher nichts,denn sonst hätte man den Überschuss auf deinen Bedarf angerechnet ?

Antwort
von glaubeesnicht, 42

Bei diesem Nettoeinkommen würde euch wahrscheinlich nichts mehr zustehen  von staatlicher Seite her gesehen. Aber da ihr beide noch in der Ausbildung seid und eure Eltern Kindergeld beziehen, könntet ihr dieses direkt für euch beanspruchen - das sind zumindest ca. 190 € für jeden für euch, also ca. 380 €.

Ihr müßtest dies dann direkt an der Kindergeldstelle beantragen.

580 € für 2 Autos ist ganz schön viel. Da müßtet ihr euch was überlegen, um die Kosten zu senken!

Kommentar von dualshock3 ,

erstmal danke für die schnelle Antwort und das Problem mit den Autos ist, ich habe 300 euro Tanken dazu gerechnet, da wir beide jeden tag ca 80 km fahren müssen um zur Arbeit zu kommen 

Antwort
von faisylein, 17

Kauft euch doch beide ein auto dann müsst ihr ned so viel bezahlen dann habt ihr genug für euch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community