Frage von tobiasg1298, 122

Mit Freundin Schluss machen wegen Depressionen?

Hey ich habe folgendes Problem:

Ich bin mit meiner Freundin seit knapp 5 Monaten zusammen, aber durch meine Depressionen und Essstörungen fühle ich einfach manchmal nix und sie macht im Moment auch ne Reha und ist etwas weiter weg. Ich habe starke Verlustängste, die sogar mittlerweile mit Alpträumen enden, in denen ich sie meistens verliere. Ich ertrage auch generell das Gefühl in einer Beziehung zu sein nicht mehr und die Verlustängste sind unerträglich und enden mit Fressattacken und Ritzdruck. Mit ihr drüber zu reden hat meistens nicht viel Sinn weil sie zu beschäftigt mit ihren Problemen ist und wenn ich ihr schreibe antwortet sie manchmal gar nicht oder erst Stunden später und dann fühle ich mich immer so als ob ich sie nerve und das will ich langsam nicht mehr. Also keine Ahnung :/

Antwort
von Shaqool, 45

Ich verstehe deine Ängste, ich habe das auch durch gemacht. Ich habe nach meiner 3 Freundin gelernt, nicht mehr so extrem zu klammern, da ich sah, dass es nicht geklappt hat. Ich habe jetzt eine neue Freundin seit 1 1/2 Monaten und habe nicht mehr geklammert. Ich habe alle Dinge unterlassen um sie nicht mehr zu kontrollieren, weil ich Verlustängste hatte. Ich habe aber nun damit aufgehört, auch wenn es sehr schwer war.
Du musst dir das so vorstellen:
Wenn ich nicht immer mit einander schreibt, liegt das daran, dass ihr beide trotz der Partnerschaft getrennte Leben habt. Ich nehme an, dass ihr noch nicht zusammen wohnt. Somit könnt ihr euer Leben zusammen tun. Deine Freundin hat momentan die Aufgabe in der Reha Fortschritte zu erzielen. Deine Aufgabe ist es, sie zu unterstützen mit zum Beispiel Mut machen, sie anspornen, warum sie das macht. Um gesund zu werden.
Aber bedenke, dass sowas Zeit braucht. Eine Blume braucht Zeit um zu wachsen und der Mensch eben so. Er wächst sein ganzes Leben und so etwas braucht Zeit. Das ganze Universum besteht aus Zeit. Und Zeit ist die größte Kraft des Universums und somit auch von uns.
Du solltest euch Zeit geben und ich hoffe somit, dass es euch stärken wird für die Zukunft und wünsche dir und deiner Freundin Gesundheit und viel Erfolg.

P.S.: Den Erfolg sieht man meistens nicht auf den ersten Blick, gib dem Erfolg Zeit zu gedeihen und sichtbar zu werden.

Lieben Gruß Shaqool

Möchtest du Tipps haben und/oder hast fragen zu dem Thema?
Schreib mich an und stelle mir deine Frage und ich versuche sie dir zu beantworten.

Antwort
von AkeshisDarling, 58

Nunja ... meiner Meinung nach hat beides seine vor und nachteile .... Deine Freundin die momentan eine Reha macht in stich zu lassen ist natürlich nicht gut .... aber wenn dich der druck so dermassen belastet musst du eben überlegen ob es denn noch sinn macht wenn du dir dadurch selber schadest ....  auch wenn sie immer so selten schreibt - somit gibt sie dir ja ein noch schlechteres gefühl ... aber sie in so einer situation alleine zu lassen ist auch nicht der renner ... aber bedenke - du solltest auch auf dich selber achten !

Kommentar von tobiasg1298 ,

naja ich glaube auch nicht dass es mir danach besser gehen würde denn: 1. Ich liebe sie 2. Sie würde mir irgendwann fehlen 3.  Ich will sie nicht allein lassen 4. Es würde denke ich nicht viel bringen ich sollte einfach mal mit ihr drüber reden falls es schlimmer wird

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Für einen anderen ist es schwer damit klar zu kommen u. viele wissen nicht wie sie mit Depressionen umgehen sollen. 

wenn sie zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt ist, dann müßt ihr über alles  reden. 

Wie sieht denn deine Behandlung aus?

(Therapie/Medikamente)?

Antwort
von georgiaaa, 55

Ich kenne das sehr gut. Bei mir hat sich das mit der Zeit gelegt. Sind jetzt 15 Monate zusammen.

Antwort
von JaniXfX, 20

Hallo Tobias,

ich fürchte meine Fragen klingen jetzt recht hart oder abgedroschen. Aber ich würde sie gerne stellen... Bist Du in einer Therapie? Wenn nein, weshalb nicht? Wenn ja, weshalb sprichst Du dort dieses Thema nicht an?

Ich frage deshalb, weil ich stets erlebe, dass Fragen im Internet von Laien beantwortet werden und selten eine wirkliche Problemlösung, sondern stets ein Verharren auf Symptomebene ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community