Frage von HelloBoy, 137

Mit Freundin Schluss gemacht - schlechtes Gewissen, Selbstmord Androhungen - was tun!?

Hey Leute,

ich m/16 war eben bei meiner Freundin und habe Schluss gemacht. Wir waren ca 1 Jahr zusammen aber hatten in letzter Zeit 2-3 Monate immer und immer wieder Streit und in der Zeit habe ich gemerkt, dass wir einfach bei vielen Sachen komplett andere Ansichten und "Lebensmottos" haben.

|Diesen Teil überspringen, wenn Gründe für euch nicht wichtig sind:|

Ich war mir beispielsweise bewusst, dass es zwischen uns zu 90% irgendwann vorbei sein wird und habe nicht weit gedacht. Doch sie hat teilweise von heiraten etc. geredet und hat sich so viel vorgestellt, wo ich mir dann einfach schon dachte, dass es zu weit geht und ich sie in Zukunft nur enttäuschen kann. Sie hat auch gesagt, dass sie alles bereue und so dumm war um sich auf mich einzulassen wogegen ich mich für die schöne Zeit bedankt habe und mir alle Fotos gerne angucken werde.

- |Hier geht es weiter: | -

Ich habe also gemerkt wie meine Gefühle einfach nach und nach bei jedem Streit weniger geworden sind. Aber für meine Gefühle kann ich nichts und da bin in einfach lieber ehrlich zu ihr.

Heute habe ich es ihr also gesagt und sie meinte, dass sie niemanden zum reden hat, alleine ist und nicht weiß was sie sich selber antun wird etc.

Ich fühle mich jetzt also verpflichtet mich um sie zu kümmern, was verständlicherweise nicht funktioniert, wenn man grade Schluss gemacht hat. Ich habe Angst um sie und weiß dass sie die nächsten Tage/Wochen nicht schlafen kann und dauernd weinen wird weil sie echt an mir gehangen hat etc.

Ehrlich gesagt hat mich die ganze Heulerei in den letzten Wochen ziemlich angenervt und ich hatte da keinen Bock mehr drauf, weswegen ich auch nicht wirklich ihr "Genöhle" anhören will. Klar hört sich das fieß an aber meine Meinung ist - WIR SIND 16 - klar ist es traurig um 1 Jahr Benziehung und noch längere Freundschaft und ich werde auch trauern - aber dieses ständige Weinen möchte ich mir nicht mehr antun.

Was soll ich jetzt also machen oder ihr sagen und was ist allgemein eure Meinung?

Vielen Dank

Antwort
von Muckula, 42

Informiere ihre Eltern und wenn sie dich weiter mit Drohungen und Geheule nervt, ruf die Polizei und/oder einen Krankenwagen.

Du bist nicht für deine Exfreundin verantwortlich, es ist normal, sich zu trennen, wenn man in der Beziehung keinen Sinn mehr sieht. Wenn du dich weiterhin um sie "kümmerst", auch wenn das nett gemeint ist, tust du weder ihr noch dir einen Gefallen. Sie muss deine Entscheidung akzeptieren, ob sie will oder nicht, und dabei können ihr Familie, Freund*innen und evtl. auch ein Psychologe helfen, aber nicht du.

Selbstmorddrohungen sind emotionale Erpressung übelster Art, die du auf gar keinen Fall dulden kannst. Lass dich auf sowas gar nicht erst ein. Bleib jetzt hart, sonst wird alles nur schlimmer und du wirst sie gar nicht mehr los. Sich erpressen zu lassen bringt allen nur Kummer und Ärger.

Es ist immer bitter, "getrennt" zu werden, aber damit muss man im Leben klar kommen und sie kann dich ja schlecht zwingen, deine Gefühle wieder zu ändern. Du hilfst ihr eher, das zu akzeptieren, wenn du ihr klipp und klar machst, dass du sie nicht verletzen wolltest, aber deine Meinung nicht ändern wirst und sie das akzeptieren muss, und dass mit solchen Aussagen (Selbstmord etc.) nicht zu spaßen ist.

Lass sowas gar nicht erst einreißen. Viel Erfolg und alles Gute, auch deiner Ex!

Antwort
von Payson, 26

Informiere irgendjemanden aus ihrer Familie oder Freundeskreis. Nur weil es ein beliebtes Druckmittel ist heißt es nicht, das es nicht schon solche "Vorfälle" gab. 

Hast du ihr denn damals klar gemacht das du keine wirkliche Zukunft für eure Beziehung siehst  bzw. bist du auf ihre Zukunfst schwärmerein eingegangen, denn wie du selbst gemerkt hast hat sie ziemlich viel von der Beziehung gehalten....auch wenn du erst 16 bist.

Kommentar von HelloBoy ,

Werde ich machen, wenn es zu krass wird - danke

Ja, bei einem Streit habe ich ihr gesagt, dass ich es übertrieben finde und ich mir klar bin dass zu 90% früher oder später Schluss sein wird.

Antwort
von Simaelon, 44

Ignorier sie und setz dich vielleicht kurz (!) mit einer guten Freundin von ihr in Kontakt, damit sie sich um sie kümmert. Aber wenn du dich die ganze Zeit um sie kümmerst, ist es für euch beide nur noch schlimmer (ich kann beide Seiten nachvollziehen und habe sie auch schon erlebt).

Von daher: Ignorieren, da sie wahrscheinlich nicht psychisch labil ist und noch 1-2 gute Freunde haben muss, wird sie nach einer Woche wieder runter kommen und nach nem Monat wird sie vielleicht gar nicht mehr mit dir zusammen sein wollen. Aber ganz wichtig: KEINEN Kontakt zu ihr!

Antwort
von Seehodil, 49

"Präambel": Bei allem, was ich sage, gehe ich davon aus, dass Du Dich fair, respektvoll und ehrlich getrennt hast.

Mach nichts. Du bist weder verantwortlich für sie, noch bist Du Rechenschaft schuldig. Das Androhen, sich selber etwas anzutun, ist ein probates Mittel, um dem anderen auf eine miese Art und Weise Schuldgefühle zu machen. Ich würde es ihr zunächst mal nicht übel nehmen. Es ist eben der Versuch, Dir zu zeigen, was Du ihr aus ihrer Sicht "angetan hast". 

Du hast ihr aber nichts angetan. Ihr habt Euch von einander entfernt. Das ist schade, aber nichts, woran jemand die Schuld trägt. Du kannst nichts dafür, dass Du sie nicht mehr liebst. Das ist einfach so. Und da hast Du das gute Recht, einfach zu Dir selber und zu Deinen Bedürfnissen zu stehen.

Die Drohung des "sich was antun" ist im Endeffekt ein kleinkindlicher Reflex, der im Grunde das gleiche Schema verfolgt wie das Schreien, wenn es den Lutscher nicht gibt, den man unbedingt haben wollte. Es werden alle Register gezogen, ob am Ende doch das zu kriegen, was man haben will.

Geh nicht drauf ein.

Kommentar von HelloBoy ,

Ja habe ich. Ich war immer ehrlich, habe keine Sche1ße mit anderen Weibern gemacht etc. Eher hat sie mal nen bisschen k4cke gebaut aber das ist ein anderes Thema - auch wenn das mit dem "Abbau" meiner Gefühle zu tun haben könnte.

Okay, danke

Das habe ich versucht ihr zu erklären, dass ich nichts dafür kann und ich es nicht WILL aber es so ist und ich ehrlich bin.

Ja habe ich mir auch gedacht - vielen dank

Und wie siehst du allgemein meine Sichtweise - alles geht irgendwann vorbei, es geht danach weiter und dass sie nicht so viel weinen soll weil sie 16 ist etc.? Kannst du dich damit "vereinbaren" oder bin ich mit meiner Meinung nen Ar5ch?

Kommentar von Seehodil ,

Jeder geht mit Trennungen anders um. Ich denke, im Kern wissen die meisten, dass es schon weitergeht. Aber man kann manchmal nicht direkt daran glauben, weil die Gefühle einem in dem Moment nun mal gerne etwas anderes sagen als der Verstand.

Prinzipiell hast Du m.E. völlig recht mit der Einstellung. 

Kommentar von HelloBoy ,

Ja richtig. Schon komisch diese Menschen

Okay, dann bin ich nicht der einzige - Vielen Dank. :)

Antwort
von konstanze85, 12

Abstand! Keinerlei kontakt, schreibt sie dir, ignoriere sie. Zu ihrem und deinem besten. Egal was sie schreibt und versucht, absolut ignorieren. Das ist am besten und geht am schnellsten. Erstmal wird es ungeheuer hart für sie, aber da muss sie leider durch. Den kontakt musst du endgültig abbrechen. Wer damit driht sich was anzutun, der wird nie stabil genug für eine freundschsft sein, aufh wenn sie es irgendwann behaupten wird, um wieder kontakt mit dir zu haben.

Antwort
von Unkreativ335, 24

Hmm ja das sich jemand nach einer Beziehung was antun möchte habe ich schon oft gehört und bis jetzt ist noch nichts passiert (zum Glück) Ich weiß aber auch von anderen Fällen das sie sich dann geritzt haben was natürlich nicht gut ist. Selbst wenn was passieren sollte wo ich mal nicht hoffe dann bist du überhaupt nicht schuld. Und wie gesagt die meisten Frauen ritzen sich wenn sie sagen sie tun sich was an und ihre ältern werden ja sicher was merken WENN was sein sollte. Sry das alles so durcheinander ist Ich hab seit 2 Tagen nicht gechlafen. :( ich hoffe ich konnte dir trotzdem irgendwie weiter helfen :/

Kommentar von HelloBoy ,

Geritzt hat sie sich mal mit 14, aber das machen irgendwie total viele Mädchen. Hormone denke ich mal

Schon okay, vielen dank. Ich habe auch einen Tipp für dich: PC aus, ins Bett pflanzen, einen Tag Pause machen, wofür der Sonntag ja sowieso prima ist - und am Monatg wieder durchstarten :)

Danke, Gute Nacht.

Kommentar von Unkreativ335 ,

Musste arbeiten ;0 aber danke :D 

Und Nochmal wegen dem ritzen hat das aufgehört?

Kommentar von HelloBoy ,

Kein Ding

Ja.. Das Problem ist, dass ich der war, der sie davon abgehalten hab. Achso und ich habe vergessen das oben zu schreiben aber ich denke, dass das auch ein ziemlich großes Problem sein wird - ich habe sie entjungfert (sie mich auch). Ich glaube, dass sie das auch ziemlich mitnehmen wird.

Kommentar von Unkreativ335 ,

Denk einfach nicht dran mach nen "Neustart" und alles ist wieder gut 

Sie wird sich wahrscheinlich schon nichts antun und selbst wenn denk dran du kannst nichts dafür.

Antwort
von benadar, 10

Trennungen passieren eben. Was sonst sollst Du denn machen, wenn es sein muss? Du bist in keiner Weise verantwortlich, wenn sie sich was antut. Das ist sie selbst.

Echte Selbstmörder tun es einfach, ohne zu sabbeln. Zwei meiner Freunde sind sind so gegangen. Ich hätte niemals eine Chance gehabt, daran was zu ändern. Sie will nur Druck ausüben und Macht ausleben. Soll sie machen, es wird nichts passieren. Widerlich ist sowas.

Kommentar von HelloBoy ,

Ja, sehe ich auch so. Danke

Mein Herz ist grade echt halb stehen geblieben. Mein Beileid, ich kann mir das nicht vorstellen. Traurig. Aber vielen dank.

Kommentar von benadar ,

Danke...ich habe gelernt damit zu leben. Das wichtigste ist eben die Erkenntnis, das echte Selbstmörder ihre Entscheidung getroffen haben. Sie sind dann soweit zufrieden... dumm für Die, die zurück bleiben. 

Aber diese peinlichen Gestalten, die ihre Machtspielchen mit diesem ernsten Thema treiben, sind erbärmlich und verdienen keinen Respekt.

Harte Worte aber so sehe ich es eben.

Antwort
von DasMaik0220, 34

Ignorier sie. Besser gesagt, brich den Kontakt zu ihr ab.

Antwort
von Shadaya, 44

Das sind typische Druckmittel um dich zu halten oder zurück zu kommen.

Wenn es für dich kein Zurück gibt, dann muss sie das akzeptieren, aber sie wird sich nicht umbringen.

Geh deinen Weg weiter und wenn es zu extrem wird sprich mit ihren Eltern.

Antwort
von HeyMr, 32

Eine Frau die keine Freundin hat? Irgendwie schwer zu glauben.

Naja die Beziehung ist beendet. No Way back undso.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten