Frage von ShLeLoveU, 23

Mit Freundin in Großstadt?

Tag Leute! Ich brauche schnell einen Rat :) Und zwar hat meine Freundin vor ca. 1 Monat einen Jungen auf "The Test" (App) kennen gelernt und sie verstehen sich super.

Ich bin zwar nicht so ein Fan von so etwas aber egal. Sie haben telefoniert, geskypt, geschrieben usw....

Ja und morgen wäre er in einer nahe gelegenen Großstadt von uns-Problem: Sie will dahin, ist ja auch nicht schlimm. Ihre Eltern haben es ihr erlaubt aber nur wenn jemand sie begleitet. Derjenige wäre ich, ich möchte super gerne mitkommen! Doch dann kommen meine Eltern ins Spiel: "Nein, nicht schon wieder shoppen!" (Mein Argument: -Ich will auch nicht richtig shoppen und viel kafen, einfach nur bummeln-)

Meine Eltern: "Zur Zeit ist es eh gefährlicher geworden" (Mein Argument:-Man muss nicht immer vom schlimmsten ausgehen wieso sollte ausgerechnet DA was passieren? Wenn man es so sieht kann man ja nirgends mehr hingehen ohne Angst zu haben abgeballert zu werden, haben meine Eltern selber mal gesagt!-)

Ich war vo ca 2 Monaten auch mit einer anderen Freundin in der Großstadt allein unterwegs und da hatten sie nicht so viel gegen einzuwenden :(

Bitte um schnelle Antwort, wie bekomme ich meine Eltis rum?! Wenn das so weiter geht sitze ich mit 18 noch hier fest :D Wir sind bei 15 :) Bitte helft mir! Damit würdet ihr auch meiner Freundin helfen :) Ps. die Wahrheit würde ich meinen Eltern lieber nicht erzählen da sie mit sowas eher kritisch umgehen.

Habt einen schönen Tag :D

Antwort
von AriZona04, 10

Die Wahrheit finde ich schon wichtig! Euer Grund ist doch gar nichts schlimmes! Ich bin immer dafür, Leute persönlich kennen zu lernen - wie sonst soll man einen Partner bekommen? Vielleicht sind Deine Eltern ja schon überzeugt, wenn Du einfach nur die Wahrheit sagst? Also ich als Mutter wäre es. Los, frag sie! Wollen sie wirklich als Steine im Weg enden und nachher Schuld sein, nur weil sie eine Blockade waren ;-)? So hartherzig können sie doch gar nicht sein!

Antwort
von Elfi96, 9

Ein Gegenargument wäre: vor 2 Monaten war die Lage doch genauso, wie sie jetzt ist. 

Jetzt sind Sommerferien, und nur in der Wohnung zu hocken, ist keine schöne Ferienbeschäfigung.

Guter Ansatz: "Ich weiß, dass ihr euch um mich Sorgen macht, aber in meinem Alter während der Sommerferien nur zu Haus zu sitzen, ist keine schöne Beschäftigung. Ich weiß, dass ich vor 2 Monaten schon schoppen war, und habe genug Geld ausgeben, aber ich möchte euch damit beweisen, dass ich auch bummeln gehen kann, ohne großartig Geld auszugeben. Ich lerne, nein zu sagen und überlege, ob ich etwas wirklich brauche.  Obwohl sich die Lage im Land nicht großartig verändert hat, biete ich an, mich alle Stunde zu melden, damit ihr euch keine Sorgen machen müsst. 

LG 

Kommentar von ShLeLoveU ,

Mega gut! Danke dir :) Sie sagen dann meistens aber du kannst doch hier was mit deinen Freunden unternehmen haha :,D

Antwort
von lost2000, 20

Das klingt meiner Meinung nach ziemlich streng :D

Sag vielleicht, dass du dann dafür in der nächsten Zeit nicht mehr in die Stadt gehst, oder so.

Aber warum müssen dir deine Eltern erlauben, ob du in die Stadt darfst?

Lg

Kommentar von ShLeLoveU ,

Naja mit dem Zug ist die Großtstadt eine halbe Stunde vin mir entfernt und in meinem Kaff wo ich derzeit lebe geh ich eh nie in die "Stadt" da gibts nichts :) Ich bin voll selten shoppen :D

Kommentar von lost2000 ,

Naja, ich hoffe, du kannst deine Eltern noch überzeugen.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community