Frage von ichbinsodum, 224

Mit fahrrad geblitzt kommt ein Strafzettel?

Bin bergab gefahren dann kam ne gerade Strecke. 30KM/h erlaubt bin aber laut Tacho 40 gefahren Krieg ich ne straffe oder so? Ich bin 14 fals es wichtig ist.

Antwort
von migebuff, 107

Nachdem nun einige Trolle bereits ihre selbst zusammengedichteten Aussagen verbreitet haben, wäre auch sinnvoll, einen Blick auf die tatsächliche Rechtslage zu werfen:

Allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzungen (50 innerorts, 100 außerorts) gelten laut §3 Abs 3 StVO nur für Kraftfahrzeuge.

Per Schild angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten dagegen laut Anlage 2 zur StVO für alle Fahrzeuge. Zeichen 274: Wer ein Fahrzeug führt, darf nicht schneller als mit der jeweils angegebenen Höchstgeschwindigkeit fahren.

Fahrräder sind Fahrzeuge. Für Fahrzeuge gilt das auf dem Schild angegebene Tempolimit.

Kommentar von PainFlow ,

Da ein Tacho keine Pflicht ist am Rad, kannst du auch nicht deine Geschwindigkeit messen! Also Falsch!

Da du weder ein Nummernschild, oder sonst etwas trägst, wirst du niemals gefunden!

Trotz allem "schöne" Antwort, mit deinen Gesetzen stimme ich dir zu, aber wer will dir nachweisen das du vorsätzlich schneller gefahren bist als erlaubt? (Ausgenommen Schrittgeschwindigkeit)

Wenn du angehalten wirst von der Polizei, und die zu dir sagen, du warst zu schnell, können sie das niemals durchsetzten da du (im Normalfall) keinen Tacho am Rad hast der die Geschwindigkeit anzeigt!

Kommentar von migebuff ,

Da ein Tacho keine Pflicht ist am Rad, kannst du auch nicht deine Geschwindigkeit messen! Also Falsch!

Wenn die Aussage falsch ist, muss es ja ein Gesetz geben, dass Fahrradfahrer ohne Tacho ausdrücklich von der per Zeichen 274 angeordneten Höchstgeschwindigkeit befreit. Ich konnte keine solche Regelung finden.

Dürfte es nicht eher so sein, dass der Radfahrer seine Geschwindigkeit abzuschätzen hat, wie es laut OLG-Urteil beispielsweise auf einem Geh- und Radweg der Fall ist? Wenn man verlangen kann, dass dort Schrittgeschwindigkeit auch ohne Tacho eingehalten wird, kann man auch verlangen, dass 30 km/h ohne Tacho eingehalten werden.

Wer unbedingt in solche Geschwindigkeitsbereiche vordringen will, muss einer möglichen Geschwindigkeitsüberschreitung eben per nachgerüstetem Tacho vorbeugen. Wer keinen Tacho nachrüsten will oder kann, muss eben (Renter)fahrradtypische Geschwindigkeiten einhalten.

Kommentar von claushilbig ,

migebuffs Antwort ist komplett RICHTIG!

Dass ein Fahrrad keinen Tacho hat, tut gesetzlich nichts zur Sache. Es ist das Problem des Radfahrers, wie er dann seine Geschwindigkeit trotzdem richtig einschätzt (z. B. durch Vergleich mit anderen Fahrzeugen).

Antwort
von Karstelito, 158

Erstens hast Du kein Kennzeichen, wo die Dich aufspüren können.

Zweitens gilt das nur für motorisierte Kraftwagen.

Hatte mal ne nette Story gelesen:

Baustelle, deshalb 10 km/h Geschwindigkeit. Die Stadt nutzt das doch glatt zum Blitzen. Und es blitzt auch glatt. Sogar 2x unmittelbar nacheinander. Und was war es? Der 1.Blitz ein entlaufender Hund. Der 2.Blitz das Herrchen, das den Hund einzufangen versuchte. *LOL*

Kommentar von ichbinsodum ,

:-) coole Geschichte:-) an das Kennzeichen hab ich gsrnicvt gedacht.

Kommentar von migebuff ,

Zweitens gilt das nur für motorisierte Kraftwagen.

Interessant. Dann zitiere doch bitte kurz die Rechtsgrundlage für diese Aussage. Die StVO sieht das anders.

Kommentar von claushilbig ,

Zweitens gilt das nur für motorisierte Kraftwagen.

ist gleich 2 Mal falsch!

  1. Natürlich gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen auch für Krafträder, nicht nur für -wagen.
  2. Durch Schilder (Zeichen 274 und 274.1) angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für alle Fahrzeuge, also auch für Fahrräder. Nur die 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften gelten nur für Kraftfahrzeuge.
Antwort
von halbsowichtig, 68

Da gibts drei Möglichkeiten:

  • Niemand erkennt dein Gesicht.
  • Der Polizist kennst dich zufällig persönlich. Das Foto ist gut genug, um dich genau zu erkennen. Dann könntest du eventuell vielleicht einen Bußgeldbescheid bekommen.
  • Der Polizist liest in der Mittagspause heimlich GF und findet diese Frage.
Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, Hardtail, ..., 106

Da du kein Nummernschild hast, wissen die nicht an wen sie den Strafzettel schicken könnten.

Kommentar von ichbinsodum ,

Daran hab ich garnicht gedacht :-)

Antwort
von altgenug60, 123

Selbst WENN : Mit diesem Knöllchen kannst du bei deinen Enkelkindern noch angeben!

Kommentar von ichbinsodum ,

Stimmt.

Kommentar von kilometercitro ,

was ein erfolg

Kommentar von ichbinsodum ,

Ja. Welcher Opa wurde schon mit dem fahrrad geblitzt? :-)

Antwort
von newcomer, 109

hast du ein KFZ Kennzeichen dran ?

Kommentar von ichbinsodum ,

daran hab ich gsrnicvt gedacht :-).

Antwort
von f1atlux, 88

Bwhahaha!

Wir haben früher ein Highscoreschild um den Blitzer in der 30er Zone gehängt!

Antwort
von lutsches99, 97

nein, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht. Sie haben ohnehin deine Adresse nicht.

Kommentar von migebuff ,

wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht

Könntest du noch kurz mittels Zitat der Rechtsgrundlage belegen, warum sich die StVO irrt?

Kommentar von lutsches99 ,

§ 3 StVO Abs. 3 Satz 1:

"Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen

1.innerhalb geschlossener Ortschaften für alle Kraftfahrzeuge 50 km/h"

Da ein Fahrrad aber kein Kraftfahrzeug ist, sind Fahrräder von diesem Gesetz ausgenommen.

Kommentar von migebuff ,

Die generelle Höchstgeschwindigkeit für Kraftfahrzeuge spielt keine Rolle, es geht hier um eine per Zeichen 274 angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzung, und bei dieser spricht die StVO nicht nur von Kraftfahrzeugen, sondern von allen Fahrzeugen.

Antwort
von Centario, 93

Du kannst nicht ermittelt werden.

Antwort
von Typausulm, 90

Selbst wenn. Wie sollen die an deine Adresse kommen? Hast ja kein Kennzeichen oder?

Kommentar von ichbinsodum ,

Daran hab ich gsrnicvt gedacht :-).

Antwort
von DennisAk, 103

Nein, keine Sorge. Sie können nicht einmal wissen, wer du bist. Und unter 14 bist du so oder so Straf unmündig.

Kommentar von claushilbig ,

Strafmündigkeit hat damit aber gar nicht zu tun, da es sich nicht um eine Straftat handelt.

Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein Ordnungswidrigkeit, die wird nicht bestraft, sondern mit einer Geldbuße belegt.

Antwort
von whatarethoose, 47

Kannst für die Polizei noch ein schönes Foto machen, die freuen sich. Sie wissen nicht wer du bist. Du kannst alles auf den "Bildern" machen. Finden werden sie dich nicht ausser du machst zu oft "Bilder" und sie warten am Blitzer :D Viel Spass noch.

Antwort
von Forty024, 85

Omg... Ne für Fahrrädern gibt es so ein Gesetz nicht

Kommentar von claushilbig ,

Oh doch, durch Schilder angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für alle Fahrzeuge, also auch für Fahrräder ...

(Nur die 50 innerhalb geschlossener Ortschaften gelten nur für Kraftfahrzeuge.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community