Frage von Makoogen, 163

Mit Enduro auf der Autobahn?

Hallo liebe Community,
ich würde mir gerne eine KTM EXC 125 kaufen, das problem ist, ich fahre sehr gerne Offroad würde sie aber auch brauchen um von A nach B zu kommen. Jetzt meine Frage,
kann ich damit auch lange Strecken fahren?
Ich mein jetzt nicht ob es sich komisch anfühlt wegen den Reifen denn das wär mir egal. Ich will wissen ob es dem Motor schadet? Wären 100km dauerfahrt zu viel?
Danke im Voraus

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 83

Die 125EXC ist nur mit 5,6PS und max. 70km/h Straßenzugelassen. Dauerhaft hohe Drehzahlen mag sie überhaupt nicht. Topspeed auf de rautobahn hält sie max. 2 Minuten durch, dann  fliegt dir der Motor um die Ohren. Außerdem müßtest du bei so einer Belastung alle 500km den Kolben wechseln.

Auf der Autobahn fährt sie am liebsten auf einem Anhänger hinter einem Auto. Ist halt ein Sportgerät. Kein Transportmittel.

Kommentar von Makoogen ,

Wieso nur 5,6 ps, mit dem A1 führerschein darf man ja bis zu 15 ps haben

Kommentar von Effigies ,

Das hat auch nix mit dem Führerschein zu tun, sondern mit der Zulassung. Das Ding produziert zu viele Abgase und ist viel zu laut um mit mehr als 5,6PS eine Zulassung zu bekommen.

Antwort
von matrix791, 73

um es mal klar zu machen.

du willst mit einer strassenzugelassenen ktm exc die auf 6 ps gedrosselt ist auf der autobahn fahren.  dir sollte aber klar sein das du ein blickfang für jeden polizeiwagen sein wirst mit dem teil. falls du aber vor hast die drossel zu entfernen, sollte dir auch klar sein , was passiert wenn man ohne gültigen führerschein färht. ( nicht umsonst werden in den onlineportalen, die exc modelle so häufig angeboten ) 

so jetzt zur exc: das ist ein rennsportgerät, der motor ist für eine solche belastung nicht gebaut. er würde heiß werden und an der wasserpunpe knabbern, der kolben würde schon nach kürzester zeit das zeitliche segnen ( unter 20 stunden ) . das getriebe ist solch eine belastung auch nicht gewohnt. und vieles mehr.

aber um mal zu einem Fazit zu kommen: wenn du die ganze wartung dazurechnest an ersatzteilen, würde es billiger kommen wenn du mit dem taxi fährst

Antwort
von MarcelDavis321, 78

man kann schon, es wird auch keinen "Schaden" nehmen, außer dass der Verschleiß von Kolben und Reifen extrem hoch sein wird. Also wenn du regelmäßig 100km Autobahn fahren willst würde ich keine 2takter und auch keine offroad Reifen empfehlen.

Kommentar von zweitaKTMotor ,

und keine sportenduro

Antwort
von Biberchen, 69

ja kannst du machen, wenn alles ok ist, also Öl und Kraftstoff dann viel Spaß!

Kommentar von zweitaKTMotor ,

kann er wenn er die kosten dafür tragen will da hast du recht. so alle 200km neue reifen falls der motor da überhaupt durchhält.

Kommentar von Biberchen ,

warum sollte der Motor nicht durchhalten?

Antwort
von motorradjagerne, 72

Ja, davon geht der Motor kaputt.

Kommentar von Makoogen ,

wieso?

Kommentar von airsoftpro ,

Eigentlich müsste die Seite Dummefrage.net heißen!

Kommentar von motorradjagerne ,

es ist eine rennmaschiene wo einfach nur Blinker und licht für die Straße dran sind, glaub mir der ist ganz schnell fritte.

Antwort
von Lionrider66, 50

Och nö, nicht schon wieder. Wann lernt ihr Kiddies endlich, daß ein Sportgerät mit einem derart abartigen Wartungsaufwand nunmal nix auf der Straße zu suchen hat. Und btw, was willst du mit so nem Krachen mit 5,6 PS auf der Autobahn? 

Kommentar von Makoogen ,

wenn ich es schon gelernt hätte, würd ich nicht gefragt haben

Antwort
von disco1990, 53

Alle 15 Stunden ist da Inspektion, da kansnt du untewegs noch gleich den Inspektionsstop einplanen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community