Frage von Sarinalon, 64

Darf ich mit einer Verstauchung reiten?

Ich habe mir vor 3 tagen den Fuss leicht geprellt oder verstaucht jetzt kann ich schon mal ohne Stöcke laufen mehr laufen den fuss wieder mehr belassen trotzdem tut er noch ab und zu weh. Kann man da trotzdem reiten oder sollte man lieber diese Reittag auslassen? Ich weiss nicht ob ich soll oder nicht. Sollte ich vlt versuchen mir vorstellen das ein steig bügel unten dran wäre und so probieren und wenn es nicht geht lieber sein lassen?

Antwort
von Unwissend123321, 37

Intensives Reiten würde ich auch nicht empfehlen. Erstens blockiert jeder Schmerz (auch wenn man versucht, dies zu vermeiden) die eigentliche Haltung/Bewegung, weil man irgendwelche Haltungen einnimmt, die diese Stelle entlasten, und dann ist die Einwirkung aufs Pferd dahin. Außerdem verlängerst du den Heilungsprozess ja, dann fällt das nächste Reiten vielleicht wirklich flach.

Antwort
von LoveDancing, 37

Ich glaube ich würde es lieber sein lassen. Es ist besser, wenn du dich noch schonst und dann nächstes mal besser kannst. Nachher machst du es nur noch schlimmer, indem du den Fuß überlastest etc. wenn du es unbedingt machen willst reite am besten kein leichttrab oder leichten Sitz. Dann schonst du deinen Fuß da wenigstens etwas. Gute Besserung!

Antwort
von emfreakely, 13

Wenn du mit Stöcken Krücken meinst, warum musst du dann bei einer Verstauchung mit Krücken gehn? Ich hab mir vor paar Monaten die Bänder gezerrt und leicht überdehnt und konnte am Anfang kaum auftreten und bin trotzdem öfter umgeknickt hab aber weder Schiene noch Krücken noch sonst was benötigt..
Und ich konnte 2-3tage danach auch wieder reiten klar es kann weh tun und man sollte nicht zu viel belasten usw. Aber im Notfall kann man ohne Bügel reiten
Lg

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 31

Wenn du ein ganz braves Pferd hast, könntest du etwas Schritt reiten. Sonst würde ich es lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten