Frage von BrechBert, 172

Mit einer Penkanüle zweimal Insulin spritzen?

Hi, ihr! Ich hab mal ne Frage zum Spitzen von Insulin: Im Krankenhaus hat man mir erzählt, dass die Kanüle vom Pen jedes Mal gewechselt werden muss. Aber da war so ein Azubi, der mir erzählt hat, dass er seine (er ist selbst Diabetiker) Pennadeln zweimal benutzt. Er machte mir auch keinen nachlässigen Eindruck oder so. Aber auf der Verpackung von den Kanüle ist auch so eine durchgestrichene 2. Da denke ich schon, dass das so ne Warnung ist. Natürlich hat er mir auch erzählt, dass man die Durchlässigkeit noch prüfen muss. Im Internet habe ich glaub ich auch was von ner 2-3maligen Benutzung gelesen, glaube ich. Und wenn ich die Nadel beim zweiten Mal noch desinfiziere?

Übrigens hab ich ein ähnliches Problem mit den Lanzetten - die Benutz ich immer dreimal.

Danke für eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 96

Hallo!

Ich habe seit mehr als 22 Jahren Diabetes Typ 1 und habe von Anfang an die Pennadeln und die Lanzetten mehrmals benutzt. Niemals hatte ich irgendwelche Probleme deswegen und ich bin regelmäßig beim Arzt!

Sobald der der Stich schmerzt oder die Nadel beim Herausziehen weh tut, dann muss man die Nadel natürlich wechseln! Ich sehe das wie Tschoo, da ich so oft spritzen und messen muss, auch wenn ich unterwegs bin oder es eilig habe, kann und will ich die Nadel oder Lanzette nicht jedes Mal wechseln.

Natürlich sind alle als Einweg gekennzeichnet und in Zukunft werden sie wahrscheinlich noch dünner und noch instabiler, denn das sind sie jetzt schon. Als ich meinen Diabetes bekam waren die Nadeln auf jeden Fall besser! Trotzdem bin ich sicher ein mehrmaliger Gebrauch bringt keine Probleme.

Gruß Lirin

Antwort
von MiaKrawczyk, 68

Hallo

Als Medizinstudentin kann ich nur den Kopf schütteln. Natürlich sind PenNadeln und auch alle sonstigen Produkte, die in die Haut eingeführt werden, nur zur einmaligen Nutzung!

Neben möglichen Schmerzen beim Einstechen der PenNadel, begünstigt eine mehrfache Verwendung die Bildung von Lipohypertrophien , es kann zur Ungenauigkeit bei der Insulindosierung kommen bis zum Verstopfen der Nadel.

Recycling ist toll, aber sicher nicht bei so einem Produkt.

LG Mia

Kommentar von BrechBert ,

Hmm. Ich denke, dass Theorie und Praxis zwei verschiedene Sachen sind. Als Diabetiker höre ich auch lieber auf Erfahrungen, als auf reine Theoretiker. Der oben genannte Diabetiker arbeitet ja sogar im Krankenhaus. Ich denke, dass man es nur nicht übertreiben darf. (Ich werde sie sowieso nicht öfter als zweimal benutzen) Aber man sollte sich dem Risiko auf jeden Fall bewusst sein, egal wie lange es schon bei Lirin gut läuft. Was sind Lipohypertrophien? (Ich hab keine Ahnung. Klingt wie Malaria oder so ^^)

Kommentar von MiaKrawczyk ,

An BrechBert:

Ich bin angehende Ärztin und meine kleine Schwester hat Diabetes-Typ-1. Von der Theorie bin ich also weit entfernt.

Und eine Lipohypertrophie ist, laienhaft ausgedrückt, eine Fettgeschwulst (Zubildung), die sich bildet, weil der Körper es nicht mehr schafft, die mechanische Verletzung durch die Nadel schnell genug abheilen zu lassen.

Und wenn du dir die anderen Antworten ansiehst, gibt es genug Diabetiker die länger als Lirin Diabetes haben und mir trotzdem zustimmen. Aber du hast Recht, die Entscheidung liegt letztendlich bei dir.

LG Mia

Antwort
von Matahleo, 103

Hallo, 

alles, was du mehrfach benutzt birgt das Risiko von Infektion. 

Es gibt gute Gründe, warum es sich  um 1x Gegenstände handelt.

Warum verwendest du die Dinger mehrmals? Gibt es da Gründe für?

Ansonsten sollte dir deinen Gesundheit es wert sein darauf zu achten, aber deine Entscheidung, dein Leben. 

LG Mata

Kommentar von BrechBert ,

Eigentlich hat es keinen besonderen Grund. Ich bin halt ziemlich auf das Sparen von allem Möglichem ausgelegt. Und ich dachte, wenn der mir das im Krankenhaus erzählt hat, kann das nicht so schlimm sein. Wenn man die nur zuhause mehrmals verwendet und desinfiziert? 

Kommentar von Matahleo ,

Nun ja, Einwegkanülen sind halt für den einmaligen Gebrauch konzipiert. Die können auch leicht verstopfen. Da würde ich dann eher in der Apotheke mal fragen, ob es eine Alternative gibt. 

Ich bin auch sparsam, aber meine Gesundheit ist mir dann doch wichtig, denn die habe ich nur einmal. 

LG Mata

Antwort
von DanaBerlin, 73

Hey

Jede Art von Nadel sollte nur einmal genutzt werden!

Nach der ersten subkutanen Injektion sind die Nadeln nicht mehr steril. Das birgt Gefahren einer Infektion. Ich hatte durch einen unsachgemäß gelegten Zugang mal eine Infektion mit über 40 Grad Fieber, das ist kein Spaß…

Außerdem gibt es im Internet und auf speziellen Info-Postern Bilder, wo eine Nadel nach dem einmaligen Gebrauch in der Vergrößerung zu sehen ist, sie ist immer verbogen, auch wenn das mit dem bloßen Auge nicht zu sehen ist! Das wiederum führt dazu, dass die Injektion eine größere Wunde verursacht, als eigentlich nötig wäre, was wiederum zu Knotenbildung führen kann.

Gruß, Dana (Seit 30 Jahren Typ 1 Diabetikerin)


Antwort
von Tschoo, 70

Hallo!

Ein bißchen zu Matahleo -- es birgt natürlich das Risikoi, dass ich mich mit einer Krankheit, die ich habe, infiziere -- so schlimm.

Gründe -- es ist einfach der Alltag/Praxis. Im Krankenhaus habe ich Zeit und Muse die Nadel immer zu wechseln -- ich spritze bis zu 15x am Tag -- in der S-Bahn, mal beim Laufen, im Regen ... da kann/will ich nicht jedes mal die Nadel wechseln (am Pen).

Ob die Durchlässigkeit gegeben ist, merke ich beim Spritzen -- dann muss ich eben wechseln. Ich wechsle aber auch, wenn der Stich schmerst, d.h. sie  ist stumpf.

Zum Messen, die Lanzetten sind ja eh ein Gräuel (im Vergleich) zum Wechseln -- das mach ich, wenn es schmerzt -- d.h. die Nadel ist "stumpf" -- und da ich sowieso ganz verstochene Finger habe ...

Gruß

Antwort
von DanaBerlin, 65

Nachtrag zu meinem Post:

Hier noch ein kleines Foto, das ich von oben genanntem Poster kenne.

Kommentar von BrechBert ,

Ja das kenne ich auch. Das sind die Lanzetten.

Kommentar von DanaBerlin ,

@BrechBert

Stimmt, aber auf dem Foto sind tatsächlich Pen-Nadeln zu sehen, es stammt von der BD-Seite, einem der größten Hersteller von Nadeln. Lanzetten weisen einen ähnlichen Schliff auf, aber ohne die Öffnung :-)

Gruß, Dana

Antwort
von DanaBerlin, 50

Habe noch ein Foto in besserer Qualität gefunden, sagt meiner Meinung nach alles...

Gruß, Dana

Antwort
von WosIsLos, 71

Das sind Einwegkanülen.

Antwort
von Artus01, 61

Da es Einwegkanülen sind sollte man sich auch daran halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten