Frage von littlemarley, 158

Mit einem Frühchen jemanden im Krankenhaus besuchen?

Hallo, ich habe ein riesen Problem. Mein Partner und ich sind unterschiedlicher Meinung bei der Frage ob wir mit unserer Tochter (14 Tage alt) seine Mutter im Krankenhaus (Überwachungsstation) besuchen. Unsere Tochter ist am 22.8. leider 5 Wochen zu früh auf die Welt gekommen. Seitdem liegt sie in der Kinderklinik da, obwohl alle werte super sind, sie nicht eigenständig trinkt.

Nun möchte mein Partner,  sobald unsere Tochter entlassen wird, mit ihr gerne seine Mutter besuchen. Seine Mutter hat sie als einzige noch nicht gesehen hat da sie auf der Überwachungsstation im Krankenhaus 1 1/2 Stunde entfernt liegt. Nun bin ich der Ansicht das
a) solange sie kein Immunsystem hat ein Krankenhaus Besuch eh gefährlich ist da auch wenn seine Mutter auf der Überwachungsstation ist wo niemand ansteckend krank ist müssen wir ja erstmal durchs ganze Krankenhaus um dahin zu kommen (sie kann leider nicht mal Muttermilch bekommen)
B) sie sollte doch erstmal stressfrei zuhause ankommen und nicht gleich mindestens 4 stündige Ausflüge machen

Was denkt ihr darüber?

Antwort
von Kleckerfrau, 49

B) sie sollte doch erstmal stressfrei zuhause ankommen und nicht gleich mindestens 4 stündige Ausflüge machen

Macht ein schönes Foto und bringt es der Mutter mit. Dann kann sie es wenigstens schon mal sehen.

Antwort
von Goodnight, 67

Da kann ich dir nur beipflichten, würde ich mit einem Neugeborenen auch nicht machen. Schon gar nicht mit einem das Startschwierigkeiten hat.

Es geht nun mal um das Kind und nicht um Omas Gefühle. Das würde ich auch als  fürsorgliche und verantwortungsbewusste Oma garantiert nicht wollen.

Antwort
von marenka111, 48

Hallo, also ich bin genau deiner Meinung und würde das auch auf keinen Fall tun. Es ist zwar sehr traurig, dass seine Mutter das Kind noch nicht sehen konnte. Aber es geht um das Wohl eures Kindes, das bestimmt noch genug kämpfen muss, um ein gesundes Baby zu werden. Dazu  braucht es Ruhe und vor allem einen geregelten Tagesablauf mit allem, was dazu gehört. Das wäre aber auf dieser Fahrt mit Besuch nicht gegeben. Selbst wenn man auch meint, das Baby wird ja nur schlafen, so spürt es mit Sicherheit,  dass rundherum nicht alles ist, wie sonst. Es ist immer Stress für so ein kleines Kind, vor allem wenn es noch nicht ganz gesund ist. Und dem würde ich es nicht aussetzen, als verantwortungsvolle Mutter.

Antwort
von Rockige, 34

Ich, als ehm. Frühchenmama, sage: Auf keinen Fall!

Andererseits, wenn es schlecht um die Oma steht, ... besprecht das Thema gaaaanz genau mit dem Kinderarzt/ den Ärzten der Frühchenstation auf der euer Kind eigentlich noch ist und mit den Ärzten dieser Intensivstation. Und dann haltet euch an den Rat dieser Ärzte - Ego a la "aber sie soll doch die Chance haben das Enkelchen zu sehen" hin oder her.


Ich wäre damals die Wände hochgegangen wenn mir jemand mit der Idee gekommen wäre

Antwort
von wurstbemmchen, 65

Ich bin ganz deiner Meinung. Ich würde sie auch nicht mitnehmen. Da sollte die Oma ihren Wunsch sie zu sehen zurück nehmen und erstmal an das Wohl der kleinen denken.

Kommentar von littlemarley ,

Danke für die Antwort ! :)

Antwort
von MaraMiez, 34

Ich stimme dir zu. Selbst wenn es kein Frühchen wäre, muss sowas nicht sein.

Als meine Tochter 5 Wochen alt war (korrigiertes Alter wäre eine Woche gewesen, da sie auch zu früh kam), musste ich ins Krankenhaus wegen akuter Gallenkoliken. Ich war zwei mal da, das erste mal nur zur Voruntersuchung, da habe ich meien Tochter mit nehmen müssen, weil ihr Vater gerade beruflich nicht zugegen war. Ich hab die zeit dann auf der Kinderstation verbracht, weil die Ärzte nicht wollten, dass das Baby auf die normale Station kommt, eben wegen der Ansteckungsgefahren...als ich dann wegen der OP da war, hat mein Mann das Kind nicht mit auf die Station bringen dürfen (also er durfte schon, aber die Schwestern haben ihn meist direkt wieder raus geschickt) und ich wurde ins Krankenhauscafé gebracht, wenn die mich besuchen wollten.

Die Oma wirds verstehen, wenn du das Kind nicht unnötig irgendwelchen Keimen aussetzen willst. Da hat keiner etwas von. Eventuell kann man mit dem Krankenhauspersonal eine Lösung finden.

Antwort
von Lisameierloesch, 39

Hallo!
Du kannst deinem Partner sagen, dass ein so "frisches" Baby auf so einer Station so oder so verboten ist.
Euch wird niemand mit dem Kind in die Zimmer lassen. Die Gründe dafür wurden schon von den anderen erklärt.
Lass deinen Partner doch kurz auf der Station seiner Mutter anrufen, dort werden sie ihm erklären, dass sowas nicht gestattet ist.

Antwort
von tucho, 78

Hallo, ich kann Deine Bedenken gut verstehen.

Ich würde die Meinung Deiner Hebamme oder der Ärzte im Krankenhaus einholen in wie weit so ein Besuch ein Risiko darstellt.

Grundsätzlich aber auf Dein (Mutter-)Gefühl hören (!). Die Gesundheit Eurer Tochter geht auf jeden Fall vor.

Sollte sich die Mutter Deines Partners rasch erholen, kann Sie das Kind ja nach Verlassen des Krankenhauses sehen, solange sollten einfach erstmal Fotos reichen.

Sorgt erst einmal dafür, dass ihr ruhig im Alltag ankommt, nach dieser gewiss aufreibenden Zeit.

Dafür sollte auch die Mutter Deines Partners Verständnis haben.

Kommentar von littlemarley ,

Leider ist eine Entlassung der Mutter meines Partners nicht absehbar da sie auf ein spenderherz wartet ....

Vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von tucho ,

Das ist für sie natürlich eine schwierige Situation. Doch auch wenn sie traurig ist, Ihre Enkelin noch nicht sehen zu können, solltest Du Deinem Gefühl nachgehen.

Kommentar von littlemarley ,

Danke!

Antwort
von FrankliBenjamin, 57

Ich selbs würde von abraten  wiso unnötig ein risiko eingehn klar kann alles gut gehn aber wen nicht heißt es   hätten wir mal lieber alles deine schuld blabla

bezihung am ende alles aus und vorbei  für was nüx  also ab nach hause und fertig

Antwort
von kiniro, 47

Wäre mir zu riskant fürs Baby.

Gerade in Krankenhäusern lauern unzählige Viren und Bakterien, die gerade einem Frühchen besonders zusetzen können.

Außerdem: muss es unbedingt jetzt sein?

Ich würde abwarten bis die Oma aus dem Krankenhaus raus ist.

Antwort
von FelixFoxx, 26

Du hast völlig recht, das muss man einem Frühchen nicht zumuten.

Kommentar von Kuestenflieger ,

das kleine wesen bekommt davon gar nichts mit !

Antwort
von eostre, 15

Ich bin da ganz bei dir. Die Oma kann ja Bilder bekommen oder über ein Video das Baby sehen, mit Säugling niemals ins Krankenhaus, wenn nicht unbedingt notwendig. 

Antwort
von Norina78, 46

Argumentiere gegenüber Deinem Partner eher damit, dass ein langer Ausflug noch nichts für so ein kleines Baby ist. Ihr müsst Euch erstmal eingewöhnen, dann kann man das evtl. machen, wenn die Mutter auch raus kommen kann. Dann könnte man im Park zusammen spazieren oder ähnliches.

Natürlich nur, wenn die Mutter selber tatsächlich nichts ansteckendes hat!

Alles Gute!

Antwort
von jeycijey, 57

Ich würde es nicht tun. Es fliegen viel zu viele Bakterien und Viren dort rum... Ich würde das Immunsystem nicht direkt solch einer Belastung aussetzen.

Antwort
von Fliegengewicht4, 33

Wartet noch ein paar Wochen nachdem ihr nach hause gekommen seid. auch das ist für ein Frühchen schon eine ziemliche Umstellung.

Besprächt es evtl. mit den Ärzten und der Hebamme. Aber 4 Stunden Autofahrt ist schon viel für ein Frühchen und Keime gibt es in jeden Krankenhaus.

Wäre doch schön wenn ihr dann zu dritt die Oma besuchen würdet, wenn es auch Deinem Partner wieder besser geht.        

Meine Schwester hat auch  ca 1 Monat gewartet bis sie uns mit dem Kleinen besuchte. Und sie ist etwas mehr als 70 Km weit weg. Er war auch 2 Wochen zu früh.

Antwort
von Joschi2591, 27

Dein Partner hat unrecht.

Ich frage mich wirklich, wie Dein Partner tickt, dass er so eine Ansicht hat.

Dem fehlt doch jeglicher Realitätssinn.

Du als Mutter entscheidest das richtige.

Antwort
von Dog79, 31

Ich kenn mich zwar nich aus aber ich würd sagen nein.

Antwort
von Janbernd, 30

Kleinstkinder haben,  außer wenn sie selbst schwer krank sind,  nichts im Krankenhaus zu suchen!  Ansteckungsgefahr aller Art droht!!! 

Antwort
von muenchenjan, 3

also ich würde mit ihr nicht dahin fahren...denn im kh sind soviele keime. und sie merkt euch den stress an...und jede autofahrt ist auch stress...ich habe es mit unserer tochter nicht gemacht! (frühchen aus 29ssw)

Antwort
von HansAntwortet, 61

Auf keinen Fall mit einem Frühchen durch Krankenhäuser spazieren!

In KHs sind unglaublich viele Krankheiten "unterwegs".

Das Baby würde sich innerhalb von Minuten wohl irgendwas einfangen, was in dem Lebensstadium natürlich mehr als gefährlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community