Frage von sweetyCan, 536

mit einem durchschnitt von 3,14 auf berufliches gymnasium?

ich habe in meinem halbjahreszeugnis eines gesamtdurchschnitt von 3,18. im den hauptfächern habe ich genau 3.0 und in den nebenfächern 3,18. aber ich bekomme im sozialverhalten B und arbeitsverhalten C und ich habe keine fehltage und unetschuldigte fehltage erst recht und habe 4 jahre lang französisch gemacht. obwohl ich immer eine 4 hatte. aber ist es denen nicht egal was für eine note ich in franze habe weil das ist ein berufliches gymnasium mit den schwerpunkten gesundheit und soziales. habe ich troz 3.14 durchschnitt eine chance auf ein berufliches gymnasium?

Antwort
von feirefiz, 424

Liebe/r sweety,

grundsätzlich könntest du angenommen werden, das kommt aber auf die Plätze an - die Schulen listen die Bewerber nach Noten. Nehmen wir an, die Schule hat 100 Plätze zu vergeben, dann bekommen die Besten die Plätze - wenn Nummer 100 einen Schnitt von 2,6 hat, bist du nicht dabei, wenn Nummer 100 einen Schnitt von 3,0 hat, wärest du dabei.

Bitte überleg dir gut, ob ein BG das Richtige für dich ist. Die Noten sacken in der Regel um zwei volle Noten ab. Das kann man durch enorm viel Fleiß und Übung auffangen - das BG ist eine Vollzeitschule, die Nachmittage vergehen mit Hausaufgaben und zusätzlicher Übung. Du musst dir überlegen, ob du die Grundlagen überhaupt sauber abdeckst.

Andere Möglichkeiten sind die Fachhochschulreife, obwohl das erste Jahr BG und das erste Jahr BK recht ähnlich vom Anspruch sind, oder eine Ausbildung deiner Wahl.

Antwort
von ich313313, 359

Die Voraussetzung ist, dass du in den Hauptfächern einen Schnitt von 3,0 hast. Den hast du ja. Trotzdem wäre es besser, wenn du ihn noch verbessern würdest, weil es trotzdem sein kann, dass du mit einem Schnitt von 3,0 oder 2,6 nicht angenommen wirst, weil es zu viele Anmeldungen gibt und dann nach Gesamtschnitt(!) aussortiert wird. Zur Anmeldung zählt sowieso nur das Abschlusszeugnis. 

Antwort
von Monsieurdekay, 334

wenn du den Willen und die Möglichkeiten hast, dann mach es. Mit einem guten Willen bekommst du auch sicherlich noch bessere Noten hin. Aber es ist nicht zu spät. Wenn du das mit dem Abitur durchziehst, wird niemand mehr auf deine vorherigen Noten schauen ;)

Kommentar von sweetyCan ,

muss ich denen dann mein abschluss zeugniss irgentwie nachreichen dass sie sehen dass ich meinen erweiterten geschafft habe?

Kommentar von ich313313 ,

Für die endgültige Anmeldung zählt nur das Abschlusszeugnis. Die vorläufigen Anmeldungen mit dem Halbjahreszeugnis sind nur eine Orientierung für die Schule, wie viele Schüler sich ungefähr anmelden werden. 

Antwort
von anja199003, 299

ich fürchte, Du tust Dir keinen Gefallen mit dem Besuch eines Gymnasiums. 

Antwort
von SirDylan, 277

Ich möchte auch auf ein berufliches Gymnasium wechseln und um angenommen zu werden braucht man bei uns einen Schnitt von 3,0. 2,6 wird sicher angenommen

Antwort
von thomsue, 174

Es wird dort für dich eine Quälerei!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community