Frage von 123gast456, 136

Mit Drogen erwischt, Falschaussage in Ordnung - Strafe!?

Folgende Situation:

Ein Freund wurde am Wochenende bei einer Taschenkontrolle vor einem Club mit ca 130 Pillen XTC, d.h. eine nicht geringe Menge an BTM erwischt. Das von der Polizei bestätigte Gewicht liegt bei ca. 40g der Droge. Desweiteren wurden viele Leere Tütchen, sowie Bargeld ( welches von seinem Geburtstag stammte ) von der Polizei gesichtet. Das Geld jedoch bekam er zurück.

Selbstverständlich wurde er vom Türsteher festgehalten bis die Polzei Vorort war um das ganze aufzunehmen und die Personalien festzuhalten. Unmittelbar danach wurde er mit aufs Revier genommen, da der Verdacht bestand, er habe noch weitere illegale Substanzen bei sich, bzw. "in" sich weshalb eine ausführliche Kontrolle stattfand, wobei allerdings nichts weiteres gefunden wurde.

Nach dem ganzen wurde er dann zu seiner Person, Wohnsituation etc. gefragt und hat selbstverständlich alle Daten Wahrheitsgemäß angegeben. Nun hatten wir ca. 02:00 Mitternacht und der Polizist sagte ihm, wenn er noch in dieser Nacht sagt, dass er aussagen möchte wird die Strafe erheblich geringer sein, als wenn er erst spätere Zeit zu dem Entschluss kommt, auszusagen. (Er sagte er kommt mit einem blauen Auge davon, wenn er aussagt).

Somit sagte er natürlich er würde aussagen woher er das Rauschgift habe, und Situationsbedingt und völlig unter Stress sagte er, es seien Zwei Personen, was auch stimmt.

Weitere Angaben machte er nicht, da diese auch noch nicht gefordert waren.

Eine Hausdurchsuchung ist auch nicht von Nöten, da er noch keinerlei Strafen in seinem Register hat, somit ist dies sein erstes Anliegen.

Nun meine grundsätzlichen Fragen:

Sollte mein Freund eine andere Person bzw. ihre Personalien nennen, welche an oberster Spitze dieses Drogenrings steht, wäre dies eine falschaussage? Da ein kleiner Teil des BTM von einem seiner guten Freunde kam, welche er unter keinen Umständen verraten will würde er Daten einer anderern Person nennen, welche die Polizei deutlich mehr interessieren würde.

Und müsste er trz. vor Gericht, wenn die Polizei bei dieser Person eine große Menge an BTM finden, und er theoretisch geholfen hat, diesen Fall bzw. Drogenring aufzulösen? Desweiteren, muss der Oberste dieses Rings bestätigen dass er ihm die Drogen verkauft hat, wenn man bei ihm eine erheblich Größere Menge gefunden hat? Oder fällt dies dann weg?

Er sagt er hat große Angst das ihm nach dem Prozess (sollten sich beide vor Gericht gegenüber stehen) ein großes Übel erwartet. Gibt es eine Möglichkeit das sein Name unter keinen Umständen genannt wird, bzw. der "Boss" des Rings ihn nicht zu Gesicht bekommt?

Ich hoffe auf eine schnelle Antwort da es nun 3 Tage her ist.

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tuehpi, 84

Oha. 

der Polizist sagte ihm, wenn er noch in dieser Nacht sagt, dass er aussagen möchte wird die Strafe erheblich geringer sein, als wenn er erst spätere Zeit zu dem Entschluss kommt, auszusagen. (Er sagte er kommt mit einem blauen Auge davon, wenn er aussagt).Das war gelogen. Die Polizei hat keinerlei Einfluss auf das Strafmaß. 

Sollte mein Freund eine andere Person bzw. ihre Personalien nennen, welche an oberster Spitze dieses Drogenrings steht, wäre dies eine falschaussage?

Lügen darf man. Man darf nur niemanden zu Unrecht beschuldigen. Und das wäre der Fall. Als Angeklagter sieht das wieder anders aus. 

Und müsste er trz. vor Gericht, wenn die Polizei bei dieser Person eine große Menge an BTM finden, und er theoretisch geholfen hat, diesen Fall bzw. Drogenring aufzulösen?
Vor Gericht wirst du äääh dein Freund auf jeden Fall müssen. Strafe könnte ggf. etwas gemildert werden. Schau mal hier, Absatz 1:

http://www.gesetze-im-internet.de/btmg_1981/__31.html

Mal ernsthaft: Dein Freund braucht einen Anwalt: SCHNELLSTENS. Hätte er eigentlich sofort gebraucht. Aber nu is das Kind halt in den Brunnen gefallen. 

Kommentar von 123gast456 ,

Das mit dem baluen Auge war gelogen? Darf er das überhaupt, auch als Polizist?

Die Polizei würde zu 1000% bei dieser Person, die er nennen würde etwas finden, und somit einiges aufdecken.

Gibt es eine Möglichkeit in  den Zeugenschutz zu kommen?

Er ist ziemlich hilflos, da er gerade an die 20 ist und noch keinerlei Erfahrung in dem Gebiet hat..

Kommentar von Tuehpi ,

Das mit dem baluen Auge war gelogen? Darf er das überhaupt, auch als Polizist?

Ja und Ja. 

Gibt es eine Möglichkeit in  den Zeugenschutz zu kommen?

Das wäre etwas das dein Anwalt mit der Staatsanwaltschaft diskutieren könnte. 

Er ist ziemlich hilflos, da er gerade an die 20 ist und noch keinerlei Erfahrung in dem Gebiet hat..

Aaaaaaaaanwaaaaaaaaaaalt. Jetzt. 

Kommentar von 123gast456 ,

Passiert. Morgen hat er einen Termin bei Ihm, ich hoffe noch rechtzeitig.

Wie ist es mit den anfälligen Kosten, da er noch in der Ausbildung ist; gibt es da irgendeine finanzielle Hilfe?

Kommentar von Tuehpi ,

Wie ist es mit den anfälligen Kosten, da er noch in der Ausbildung ist; gibt es da irgendeine finanzielle Hilfe?

Ja. Dein Anwalt kann dir als Pflichtverteidiger beigeordnet werden und es kann Anwaltskostenbeihilfe beantragt werden. Ein bisschen was wirst du bezahlen müssen, den Löwenanteil trägt die Staatskasse. 

Antwort
von RobertLiebling, 85

Sollte mein Freund eine andere Person bzw. ihre Personalien nennen,
welche an oberster Spitze dieses Drogenrings steht, wäre dies eine
falschaussage?

Das wäre eine falsche Verdächtigung gem. § 164 StGB.

Und als Zeuge der Staatsanwaltschaft müsste er in einem eventuellen Prozess sehr wahrscheinlich aussagen.

Kommentar von 123gast456 ,

Danke erstmal für die Rasche Antwort.

Jeodch stammt das BTM ja ursprünglich von dieser Person, nur ein anderer hat es Ihm übergeben. Bei Ihm werden Sie aufgrund dessen auch nichts finden können.

Was könnte man sonst tun, eine Idee?

Kommentar von Tuehpi ,

Was könnte man sonst tun, eine Idee?

Einen Anwalt anrufen. Sofooooort

Kommentar von 123gast456 ,

Er ist hilflos aufgeschmissen, hat zuhause nichts davon erzählt aus großer Angst. (wohnt alleine mit seiner mutter)

Und insolchen Rechtslagen hat er echt keine Ahnung, wo & wen er anrufen kann..

Kommentar von Tuehpi ,

Google dir einen Anwalt für Strafrecht. Deine Mutter wird es früher oder später so oder so erfahren. 

Da musst du jetzt durch. Eine nicht geringe Menge Drogen, Tütchen, Bargeld - Das wird mit Sicherheit als Handel interpretiert werden. Um es nochmal deutlich zu machen; Du hast wirklich große Probleme. Und du brauchst einen Anwalt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community