Mit Deutschem standesamtlich noch verheiratet - darf ich trotzdem ein Moslem kirchlich heiraten?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Seit 2009 dürfen in Deutschland kirchliche Trauungszeremonien stattfinden, ohne dass vorher eine standesamtliche Trauung erfolgt ist. Die evangelische Kirchen macht es nicht, die katholische nur im äußersten Notfall nach Dispens des Bischofs.

Ein muslimischer Iman kann euch also theoretisch nach islamischen Ritus trauen. Ich kann es nicht beurteilen, ob es solche Imane gibt, die sich so verhalten. Üblich ist es auch bei Muslimen nicht.

Aus deutscher Sicht ist eine solche islamischeTrauung eine Handlung ohne rechtliche Relevanz. Und verhilft niemand zu einem Bleiberecht. Du giltst weiterhin mit einem bisherigen Ehemann verheiratet.

Wenn dich dein libanesischer Partner nicht mehr mag, dann kann er dich verstoßen. Dagegen hilft dir kein deutsches Gesetz, denn du bist mit ihm nicht verheiratet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Er möchte mich so schnell es geht heiraten"

Da müssen doch einem halbwegs intelligenten Menschen schon alle Alarmglocken läuten? Im Internet findest du mittlerweile tausend ähnliche Fälle, da hätten fünf Sekunden google Recherche gereicht. Warum da im Jahre 2016 immer noch Frauen drauf reinfallen, bleibt mir ein absolutes Rätsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du darfst ihn nicht heiraten, solange die Ehe existiert. Das wäre dann Bigamie und das ist in Deutschland nicht rechtens.
Warum will er sich denn so schnell wie möglich heiraten? Wenn er dich liebt, kann er doch sicher noch ein paar Monate warten?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maryam1191
03.09.2016, 09:54

Seine Eltern bestehen darauf... kein Sex vor der Ehe

0
Kommentar von Muadeep
03.09.2016, 09:57

Trotzdem wird er dich warten können. Er hat doch sicher 2 gesunde Hände. Klingt ja so, als wäre er nur auf das eine aus. Vergiss aber nicht, dass eine Ehe rechtliche Konsequenzen mit sich bringen. Sollte es in die Brüche gehen, kann es passieren, dass du für ihn zahlen "darfst". Überleg dir gut, ob ein bisschen Sex das alles wert ist.

0
Kommentar von Muadeep
03.09.2016, 09:58

Sie darf nicht. Das ist bigamie. Sie ist dann 2x verheiratet.

0
Kommentar von hummel3
03.09.2016, 10:24

Das wäre dann Bigamie und das ist in Deutschland nicht rechtens.

Es wäre nicht nur "nicht rechtens", sondern sogar strafbar!

Meine Meinung - der Kerl will sie nur möglichst schnell ins Bett kriegen, damit dann beide ihre Triebe nach islamischem Brauch ausleben können.

Ich bin immer wieder entsetzt, wie dumm die Frauenwelt in einem scheinbar "aufgeklärten Land" sein kann.   

4

scheint so, als ob du die ehe ansiehst wie ein stück stoff, dass man wechseln kann wie man will............

mal im ernst, wenn du keine muslime bist, immernoch mit einem anderen mann verheiratet bist, jetzt schon an eine neue ehe mit einem mann aus einer völlig anderen religion denkst, kann bei dir was nicht stimmen.........

zudem würde ich es mir sehr genau überlegen, nur wegen einer ehe in eine religion zu wechseln...........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maryam1191
03.09.2016, 10:42

Ja du hast recht. Bei mir stimmt gerade fast nichts. Ich will gar nicht heiraten. Ich will auch keine Muslima werden. Ich suche nur Infos, damit ich ihm irgendwie klar machen kann, dass ihn liebe, aber nicht heiraten möchte. Seine Familie im Libanon und Freunde hier machen aber alle so einen Druck.... 

1

Du kannst nur muslimisch heiraten wenn du gläubige muslima, christin oder jüdin bist ansonsten ist es nicht möglich. Ob ihr schon vor der standesamtlichen scheidung heiraten könnt kann ich dir nicht sagen....am besten wendet ihr euch an die moschee in der ihr heiraten wollt uns fragt da nach. Vor allah seid ihr dann vielleicht verbunden aber das deutsche Gesetz wird eure ehe erst anerkennen wenn ihr auch standesamtlich geheiratet habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorweg, ich kann eigentlich kaum glauben, dass du dich so dumm in eine "islamische Ehe", noch besser gesagt "Scheinehe" hineinziehen lassen willst. - Sie hat erstens in Deutschland keine Rechtsgültigkeit und bedeutet für dich nach deutschem Recht im Trennungsjahr von deinem seitherigen Mann "Ehebruch". - Keine gute Voraussetzung für den Neustart in eine neue Verbindung von der man den Segen Allahs erhofft, von dem man zudem keine Ahnung zu haben scheint.

Wenn deine Frage nicht sowieso die eines Trolls ist, dann merke dir wenigstens, dass dein Libanese dich nach einer islamischen Hochzeit, wenn er genug von dir hat, ganz schnell wieder "wegwerfen" kann. Er muss dich nach islamischer Tradition nur "verstoßen". 

Du genießt dabei nach deutschen Gesetzen keinerlei Rechtsschutz, weil du ja nicht rechtsgültig verheiratet sein wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfen wir muslimisch heiraten obwohl die standesamtliche Ehe zu meinem Ex-Mann noch nicht geschieden ist?

Wenn dies der Islam/Koran erlaubt !

Muss ich konvertieren?

Das müsste eigentlich Dein zukünftiger Mann wissen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
03.09.2016, 10:40

Solche Fragen haben bei GF ein "Gerüchle". - Neuer User - erste Frage - Reizthema Islam. Bei diesem Schema darf man vermuten, dass es ist die Frage eines Trolls ist.

4

Konvetieren, ja. Erlaubt zu heiraten..nein, erst nach Scheidung deines Ex Mannes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal, Du bist ein Troll und hast lediglich die Absicht, hier eine Diskussion auszulösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kreuzkampus
03.09.2016, 10:08

Das glaube ich nicht, Sib. Leider gibt es immer wieder Frauen, die auf solche muslimischen Heiratsabsichten reinfallen. Diese Kameraden erwarten sich dadurch Aufenthaltserlaubnisse. Ich habe über 30 Jahre im Sozialamt gearbeitet.......

2
Kommentar von Maryam1191
03.09.2016, 10:12

???? Ich meine das völlig ernst. Die Moslems heiraten ja sehr schnell. Ich bin mir nur nicht über die rechtliche Lage und die Konsequenzen im Klaren. Er hat übrigens Arbeit. Und soweit ich weiß, hilft ihm nur eine deutsche standesamtliche Trauung zum Bleiberecht. 

0

Die meisten hier argumentieren, dass die Ehe Bigamie darstelle, die in Deutschland verboten sei. Das ist zwar natürlich zutreffend, nur eben rechtlich wahrscheinlich nicht von Belang.

Ich würde allerdings sagen, dass die echte standesamtliche Ehe auch ein großes Problem für einen Imam darstellt, denn weibliche Bigamie ist auch im Islam nicht erlaubt.

Zwar verachtet man unsere Rechtsauffassung, aber auch viele scharfe muslimische Priester lehnen illegale Handlungen nach gültigem recht ab, wenn diese keine islamischen Prinzipien widersprechen.

Und im Falle der (weiblichen) Bigamie deckt sich die deutsche mit der muslimischen Rechtsauffassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Er möchte mich so schnell es geht heiraten."

Oh-oh, wenn ich so was höre, dann klingeln bei mir die Alarmglocken.

Entweder dein Partner ist streng religiös oder er hat ein anderes Problem. Evtl. sein Aufenthaltsstatus?

Als Warnung: http://www.1001geschichte.de/

"Dürfen wir muslimisch heiraten obwohl die standesamtliche Ehe zu meinem Ex-Mann noch nicht geschieden ist"

Prinzipiell ja, denn das ist nur ein religiöses Ritual ohne jegliche rechtliche Verbindlichkeit.

"Muss ich konvertieren?"

Diese Frage sollte eigentlich dein Partner beantworten können - was mich wiederum daran zweifeln läßt, daß er wirklich so streng religiös ist.

Prinzipiell aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maryam1191
03.09.2016, 10:16

Er sagt er darf eine Christin heiraten. Nur andersrum geht es nicht.  Aber er ist tatsächlich nicht streng religiös.

0

Auf islam.de heißt es:

Zu einer islamischen Trauung in Deutschland gehört: 1. Die Eheschließung muß standesamtlich durchgeführt werden. Es empfiehlt sich, bestimmte typisch islamische Klauseln der Ehe bei einem Notar in Form eines Ehevertrages festzulegen (z.B. Morgengabe, islamische Erziehung der Kinder oder islamisches Erbrecht). 2. Man sollte zusätzlich noch eine islamische Eheschließung durchführen. Maßgebend ist aber die standesamtliche Heirat, da nur sie den Schutz der Ehe durch das hier gültige Gesetz garantiert.

Quelle: http://islam.de/1641.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach deutschem Recht ist eine Eheschließung strafbar, wenn die vorige Ehe noch besteht.

Moslemrecht hat hier in Deutschland keine Gültigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und soweit ich weiß, hilft ihm nur eine deutsche standesamtliche Trauung zum Bleiberecht.

deshalb:

Er möchte mich so schnell es geht heiraten

Na dann gute Nacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...mal von staatlichem Recht abgesehen...

1.) Was sagt denn dein (christlicher..?..)  Glaube dazu ?

______________________________________________________________

2.)

 

Aber hat denn die muslimische (kirchliche) Heirat hier einen Stellenwert ? Andere Nutzer meinen, es sei erlaubt. Weiß das Standesamt das zu beantworten? 

Vermutlich kann ein Anruf beim Standesamt Klarheit in diese Angelegenheit bringen...mach das gleich am Montagvormittag

Zudem noch einen Imam fragen, was er dazu meint... evtl. ist ja auch gleich jemand, der das weiß, am Telefon

https://www.google.de/search?q=islamisches+zentrum+telefonnummer&oq=islamisches+zentrum+telefonnummer&aqs=chrome..69i57j0.6312j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach islamischen Ansichten kannst Du sofort in die Moschee gehen und heiraten.

Allerdings bekommt Dein Mann mangels deutscher Rechtskraft deshalb keinen deutschen Ausweis.

Vielleicht schaust Du aber auch vorher mal da vorbei:

http://www.1001geschichte.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhammet63
03.09.2016, 11:21

Die meisten machen es auch nicht für die deutsche Staatsbürgerschaft.

0
Kommentar von Aktzeptieren
03.09.2016, 11:52

Du musst zuerst staatlich heiraten und es bei der Moschee vorweisen, sonst kannst du garnichts

0