Frage von kekzmonsta, 36

Mit der Gitarre begleiten?

Hey, ich spiele nun schon recht lange Gitarre, aber eher Noten als Akkorde. Nun möchte ich aber auf dem nächsten Lager unserer Pfadfinder mit der Gitarre die Lieder begleiten, weil wir dieses mal keinen anderen Gitarrenspieler dabei haben.

Die Akkorde kann ich schon alle (zumindest die wichtigen) und auch das mit dem Umgreifen bekomme ich ganz gut hin, weil ich ja wie gesagt schon ziemlich lange spiele. Aber mit dem Anschlag tue ich es mir immer noch schwer. Ich hab bisher eben höchstens 1-2 Lieder mit Akkorden begleitet und ich weiß das es da keine bestimmte Technik gibt sondern man lernen muss durch den Rhytmus das herauszuhören, aber kennt jemand einen Tipp wie ich das am besten (und schnellsten) lernen/üben kann? Ich wäre für jeden Tipp echt dankbar.

Vielen Dank und Liebe Grüße kekzmonsta

Antwort
von DonCredo, 22

Hi! Die meisten "Lagerfeuerlieder" kannst Du mit einfachen Down/Up-Wechseln begleiten. Um Dich dem zu nähern kannst Du einen einfachen 4/4 takt nehmen und den über achtel zählen, also 1 + 2 + 3 + 4 + - und jetzt spielst Du die Zahlen down und die + up. Und dann kannst Du das
variieren indem Du das umdrehst, also up/down.

Die einfache Rythmik ergibt sich dann weiterhin, indem Du Schläge auslässt, z.B.
1 down 2 down + up 3 down 4 down ... wenn du nach dem Muster spielst bekommst Du recht schnell raus, wie sich rythmisch da was machen lässt. Das ist einfachstes Niveau aber ich bin auch noch ziemlich am Anfang - zumindest mit der Gitarre ;-). Viel Spass beim Probieren. Gruss Don

Kommentar von kekzmonsta ,

Danke :) ich werde es mal so probieren.
Hast du vielleicht auch eine Idee, wie ich das zuhause gut üben kann? Mir fällts schwer bei den Liedern mitzusingen, weil ich dann immer aus dem Rhytmus gerate und wenn man einfach nur so spielt ist es ja schwer herauszufinden obs zum Lied passt :)

Kommentar von DonCredo ,

Ich bin Drummer und auch Hauptsänger der Band (Gitarre ist so ein "Lust- und Launeding bei mir), von daher kann ich Dir sagen, dass das schon eine Herausforderung ist, da man praktisch zwei Instrumente gleichzeitig bedient. Ich erarbeite mir das getrennt, also erstmal nur die Drums so lange bis ich wenigstens die Grundstruktur halbwegs kann. Erst ab dann kann ich mich auch auf den Gesang einlassen und schauen, was in der Rythmik wohin gehört und natürlich die Töne üben. Ich bin lange kein Profi, vom Blatt weg singen könnte ich nicht. So wäre auch mein Tipp: spiele erstmal nur die Gitarre bis Du meinst, dass Du den Anschlag halbwegs verstanden hast. Man kann sich nicht auf beides gleichzeitig konzentrieren. Am Ende stellt man dann beides zueinander ein - d.h. Du findest Deine Art, das zu interpretieren. Bei mir ist es so, dass das Singen mein Drumming beeinflusst, und ich manches mit Singen nicht trommeln kann. Aber dann muss man was finden, was dann alternativ geht. Das wird Dir mit etwas Übung immer leichter fallen. Gruss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten