Frage von Hawkeyes, 32

Mit der Familie auswandern oder nicht?

Hallo zusammen^^

Meine Familie möchte gerne auswandern, jedoch will ich gerne in Deutschland bleiben um zu studieren. Ich habe erst im Sommer mein Abi, werde auch erst dann 18 und habe überhaupt keine Erfahrung mit dem Leben "da draußen". Außerdem hänge ich sehr an meiner Familie und sie würde mir ganz schrecklich fehlen. Wir würden ein großes Stück Land bekommen und für uns selbst sorgen können, Tiere und eigener Acker mit inbegriffen. Allerdings habe ich hier alle meine Freunde, das Studium wird vom Staat finanziert, ich kann die Sprache des anderen Landes nicht sprechen und ich habe riesige Angst davor weil wir dort in eine Gesellschaft ziehen würden die sehr streng ist. Ich könnte da z.B. aus bestimmten Gründen keine Hosen tragen, ich hätte da keine Freunde und müsste mich praktisch dem sogenannten "alten" Bild der Frau fügen.

Meine Frage wäre jetzt: Soll ich mit auswandern? Oder soll ich hier mit Freunden zusammenziehen? Wie sind meine Chancen?

Danke schonmal im Vorraus! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KaeteK, 12

Ich persönlich würde auf keinen Fall auswandern, bevor ich kein Ausbildung habe und nicht die Sprache des Landes soweit verstehe, dass ich mich im Alltag verständigen kann. Ohne Sprachkenntnis hast du dort auch keine Chance eine Arbeit zu bekommen. Nach der Ausbildung, kannst du dich ja immer noch entscheiden, ob du auswandern möchtest. lg

Kommentar von KaeteK ,

Danke für das Sternchen :-)

Antwort
von pipepipepip, 22

Wohin soll's denn gehen?

Kommentar von Hawkeyes ,

Nach Russland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten