Frage von MaryLu94, 111

Mit dem Rauchen endgültig aufhören, eventuell ohne Nebenwirkungen?

Hallo, ich möchte mit dem Rauchen aufhören. Mein Erhgeiz war noch nie hoch, möchte es aber gerne schaffen. Ich habe es geschafft abzunehmen und denke dadurch das ich es auch mit dem rauchen schaffe. Dadurch das ich abgenommen habe, habe ich nur eine Angst und zwar das ich wenn ich aufhre, wieder zu nehme. Hat jemand Erfahrungen mit dem aufhören und kann mir hilfreiche Tipps geben, eventuell auch wie es geht nicht zuzunehmen? Danke euch.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von putzfee1, 33

Zunehmen wirst du nur, wenn du statt zu rauchen anfängst zu naschen. Dein Wille ist schon mal der entscheidende Faktor. Wenn du mit dem Rauchen wirklich aufhören willst, dann schaffst du es auch. Die beste Methode ist tatsächlich, einfach aufzuhören. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn du dich dann noch so beschäftigst, dass deine Hände immer zu tun haben, umso besser. Und wenn du wirklich meinst, dein Mund möchte auch was zu tun haben, dann kau einen ganz normalen Kaugummi, iss Obst oder Gemüsesticks oder sing!

Viel Erfolg!

Kommentar von putzfee1 ,

Danke fürs Sternchen und viel Erfolg beim Start ins Nichtraucherleben! ;-)

Antwort
von michi57319, 22

Ich habe im November 2014 mit dem Rauchen aufgehört, nehme aber noch Nikotin auf andere Art zu mir.

Ich habe zugenommen. Allerdings schlägt mein Körper seit dem völlig quer. Liegt aber sicherlich auch an meinem Alter, so daß da viele Faktoren zusammenkommen und der Rauchstopp an sich nur den Anstoß gegeben hat.

Trotz verringerter Kalorienaufnahme ist es mir nicht gelungen, mein Gewicht zu halten. Rauchen ist allerdings so eklig, daß ich dann doch lieber neue Klamotten kaufe, die zudem auch nicht mehr stinken, als wegen dem Gewicht wieder mit dem Rauchen anzufangen.

Antwort
von jajajaich, 34

Hallo erstmal,

Also erstmal muss man sagen, dass Rauchen nur eine blöde Gewohnheitssache ist. 

Du solltest Dir also einen möglichst sinnvollen Ausgleich suchen, damit Du nicht beispielsweise in die Fresssucht oder so etwas verfällst.

Wichtig ist dabei, dass Du es wirklich selbst wollen musst! 

Schreibe Dir am besten alle Vorteile auf Du hättest, wenn du mit dem Rauchen endgültig aufhören möchtest und verinnerliche sie Dir. Meide Gesellschaften in denen viel geraucht wird oder Du sogar verleitet werden könntest.

Falls Du doch mal Lust auf eine Zigarette bekommen solltest, dann nehme ein Kaugummi, da hast du auch immer was zu tun und wirst nicht dick.

Antwort
von grisu2101, 56

Eine Erfahrung habe ich gemacht: Alle Nikotinpflaster usw, halfen mir gar nicht! Die kosten nur riesig Kohle und nicht mehr. Ich habe dann von heute auf Morgen aufgehört und bin seit 6 Jahren clean, und: NICHT EINMAL SÜNDIGEN, das ist ganz wichtig! Es geht mir seitdem wesentlich besser !!

Kommentar von MaryLu94 ,

Deswegen möchte ich aufhören, weil es eben dem Körper auch gut tut, ich habe nur Angst bei der Zunahme und wegen Stimmungssschwankungen. Von Pflaster oder Sprays halte ich eh nix.

Kommentar von grisu2101 ,

Einfach machen, und sich über das gespart Geld freuen! Das bringt enorm Motivation. Und: Eisern bleiben !!! Das geht. Und weiche nicht auf E-Zigarette usw. aus, damit betuppst Du dich nur selber, bringt nix !

Kommentar von glaubeesnicht ,

Das kann ich nur bestätigen. So habe ich das auch gemacht!

Antwort
von BaDAciD99, 34

Du kannst alles essen was du willst ohne zuzunehmen, wenn du dabei genug Bewegung hast und auf zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten (auch Chips unso) verzichtest. Zum Thema Rauchen - ich würde dir eZigarette empfehlen (gibt es in unterschiedlichen Nikotin-Stärken) ist selbstverständlich auch ungesund allerdings weniger schädlich, als rauchen . In eZigarette Shops gibt es gute Beratung diesbezüglich. Ich habe direkt nikotinfrei genommen, da ich früher wenig geraucht habe uns somit eher die gewohnte Handbewegung gefehlt hat als das Nikotin an sich. Je nach dem wie viel du rauchst lässt sich die Stärke auch nach und nach reduzieren. Lass dich bei einem Shop beraten. Viel Glück !! Wenn du dir alles fest vorgenommen hast, wird es ganz sicher klappen! ! :)

Kommentar von AnnaStark ,

Über E-Zigarette zum Aufhören. Das ist absoluter Quatsch und Selbstbetrug

Antwort
von ersterFcKathas, 33

habe vor 30 jahren aufgehört.... von heute auf morgen ... weil ich es satt hatte immer beim wegfahren an die sargnägel , an´s feuerzeug usw zu denken :o) einfach so... hatte keine probleme , weder dicker noch dünner geworden... wünsche dir viel erfolg   :o)

Antwort
von Znorp, 52

Mit dem rauchen aufzuhören ist deutlich schwerer, da das eine Sucht ist, wohingegen das Abnehmen reine Kopfsache ist. Einfach von heut auf morgen aufhören, das hilft immer am besten, dann hast du zwar paar Tage Entzugserscheinungen, jedoch verfliegen die.

Kommentar von MaryLu94 ,

Wie machen sich die entzugserscheinungen sichtbar?

Kommentar von grisu2101 ,

Auch das Rauchen ist fast reine Kopfsache.

Kommentar von Znorp ,

Nein, das Rauchen hat auch eine Physische Wirkung, also das Nikotin. Entzugserscheinungen sind bei jeden unterschiedlich und unterschiedlich stark. Meistens jedoch ist es starkes schwitzen, schwindel und manchmal auch Kreislaufprobleme.

Kommentar von grisu2101 ,

Naja, ob das wirklich am Nikotin liegt oder an den Zusatzstoffen....

Kommentar von Znorp ,

Ich würde sagen sowohl als auch.

Kommentar von glaubeesnicht ,

starkes schwitzen, schwindel und manchmal auch Kreislaufprobleme.

Ich hatte nichts von alledem.

Kommentar von Znorp ,

Wie gesagt, sind bei jedem unterschiedlich. Manche haben auch gar keine Entzugserscheinungen.

Antwort
von AnnaStark, 49

Ich habe es nach 19 Jahren Rauchen (3Schachteln) mit Akupunktur geschafft, OHNE Probleme und ohne Gewichtszunahme.

Aber, denk dran: Rauchen ist ein Teil Sucht und ein Teil Gewohnheit, z.B. "nach dem Essen erstmal eine Rauchen".  Akupunktur kann Dir die Sucht nehmen, nicht aber die Gewohnheit, die musst Du mit Deinem eigenen Willen besiegen.

Generell, egal, mit welchem "Hilfsmittel" Du aufhörst, der Wille, aufzuhören, muss da sein.

Bin nun seit 10 Jahren OHNE Zigarette


Kommentar von MaryLu94 ,

Ja, Akupuktur habe ich auch gehört, muss man dies selber zahlen, oder?

Kommentar von AnnaStark ,

Ja, muss man selber zahlen. Ich hatte Glück, ich zahlte nur 20,- €. Manche verlangen aber bis 50,- € . MEHR nicht akzeptieren !!

Normalerweise reicht eine einzige Sitzung, eine zweite könntest Du nachschieben, falls Du noch Probleme hast, aber mehr nicht. Dann stimmt entweder die Akupunktur nicht oder Dein Wille ist nicht stark genug :-)

Antwort
von xHEARTSKIPx, 41

Hallo :)

wenn dein Ergeiz stark ist dann schaffst du es ohne Hilfsmittel.

Probier es doch mal mit einer E-Zigarette.

Fang bei 3mg Nikotin an und arbteite dich dann auf 3/1,5/1/0,5mg runter.

Du wirst sehen das dir das Hilft, und du schmeisst diese Gewöhnheit mit dem Ziehen und Inhalieren nicht direkt weg.

MFG und Viel Erfolg!

Kommentar von glaubeesnicht ,

Bloß nicht! Da tauscht man dann eine Sucht gegen die andere!

Kommentar von xHEARTSKIPx ,

Nein. Ich/mein Vater und andere Freunde haben es alle Hinbekommen. Wir Dampfen jetzt mit 0mg Nikotin und es machr einfach nur noch Spaß. Schmeckt gut und das wars. Und schadet nicht :)

Kommentar von glaubeesnicht ,

Und schadet nicht :)

Das ist noch nicht bewiesen.

Kommentar von Znorp ,

Natürlich schaden E-Zigaretten auch....

Kommentar von AnnaStark ,

Quatsch, mit E-Zigaretten wird man NICHT zum Nichtraucher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten