Mit dem rauchen aufhören obwohl ich erst seit kurzem clean bin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch die Nikotinsucht kann sich sehr unterschiedlich manifestieren. Für manche Menschen ist das Aufhören mit dem Rauchen die Hölle, sie haben Entzugserscheinungen, Schmerzen, sind unausgeglichen etc. pp. Andere machen das mit links. Deswegen kann man das nicht generell beantworten. Dein Therapeut möchte lieber auf der sicheren Seite sein und dich nicht in zusätzlichen Stresssituationen wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung kann ich davon sprechen, dass Rauchen aufhören ein extrem hoher Stress ist.

Ich würde daher nicht sagen, dass es Zeit-abhängig ist, wann du das in Angriff nehmen kannst, sondern eher Abhängig davon welche weiteren Entzugserscheinungen derzeit bereits über dich herfallen.

Du solltest daher erstmal so auf einen 'normalen Pegel' kommen, bevor du das nächste in Angriff nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
04.08.2016, 12:53

Aus eigener Erfahrung kann ich davon sprechen, dass Rauchen aufhören ein extrem hoher Stress ist.

Das empfindet jeder unterschiedlich! Bei mir war es das nicht!

0

Das muss jeder für sich wissen - der eine würde damit klar kommen - ein anderer wieder nicht - Aber eine experten Meinung hast du ja schon -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das war/ist kein Schachsinn. Aber wenn du partout nicht mehr Rauchen willst, hör auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


nicht gut für den körper".

Was ist denn das für ein Therapeut? Das ist doch totaler Schwachsinn! Wenn du den Entschluss gefaßt hast, das Rauchen aufzugeben, ist das sehr lobenswert und sollte vom Therapeut auf jeden Fall unterstützt werden. Du schaffst das, wenn du das wirklich willst. Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung