Mit dem rauchen aufhören heute?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du schon ewig lange aufhören willst und regelmäßig Herztabletten verschrieben bekommst, warum hast du das noch nicht mit deinem Arzt besprochen?

Es stimmt zwar, dass sich sowohl das Rauchen selbst als auch das Aufhören aufs Herz-Kreislauf-System auswirken, von lebensbedrohlichen Zuständen habe ich aber noch nie gehört.

Und im Zweifel gibt es ja auch die Möglichkeit, dich mit Nikotinpflastern, -sprays oder -kaugummis langsam "runterzudosieren", statt gleich komplett aufzuhören.

Dein Arzt bespricht das gerne mit dir!

Übrigens: Nikotin wirkt ungefähr 20 Minuten, danach beginnt der "Entzug". Wenn der tödlich wäre, müssten jede Nacht massenhaft Raucher sterben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautifulexile
06.07.2016, 08:15

Die Ärzte teilen da ihre Meinung nicht so ganz.  Meine alte Hausärztin sagt wäre gar kein Problem . Psychologe sagt bloß nicht aufhören . Und die im Krankenhaus sagten alle was anderes

0

Bei mir hat es so geklappt: von ca 25 Zig. auf Null von heute auf morgen:

Ich habe ALLE, wohlgemerkt ALLE Rauchutensilien, Feuerzeuge, Ascher etc. weg geworfen. Im Auto den Ascher gereinigt, alles frisch "beduftet" Fenster geputzt, Wäsche gewaschen, alles gereinigt um ja den Nikotinmuff aus der Nase zu haben.

Wichtig: Auch keine "Notkippen" bunkern. Alles radikal weg und gut.

Zusätzlich habe ich mich extrem abgelenkt. Einem Freund (NR) bei der Renovierung geholfen, Sport getrieben, Musik gehört, Ausflüge gemacht etc. Bewegung hilft! Meide eine Zeitlang rauchende Menschen, wenn du kannst. Manche möchten dich (aus Angst irgendwann der einzige Raucher zu sein) von deinem Ziel abbringen. Sag klipp und klar, dass du nicht rauchen willst und auch keine Kippe angeboten haben möchtest.

Situationen zu denen man sonst zur Zigarrette gegriffen hat unbedingt vermeiden! Wenn du früher mit Kaffee und Kippe auf den Balkon gegangen bist, trinkst du jetzt mal einen Tee z.B. in der Küche. Alles was anders ist als deine ehemaligen Rauchgewohnheiten ist gut und hilft dir.

Belohne dich für ruhig mal. Kauf dir was Schönes. Gönn dir mal etwas, wenn du z.B. 7 Tage durchgehalten hast.

Du brauchst diesen Mist nicht und bist auch keine Marionette der Tabakindustrie, die täglich ihr "Manna" kaufen und konsumieren muss um später den langsamen und schmerzhaften Krebstod zu sterben.

Du schaffst das! Sei stark!

Rauchen? Sowas macht doch nur noch die Unterschicht....

Ich wünsche dir viel Erfolg und ein langes Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautifulexile
06.07.2016, 09:12

Danke nur alle Utensilien weg geht leider nicht . Da mein mann weiter rauchen will und ich der Meinung bin soll er wenn er will 

0

Es hat eigentlich nur gute Aspekte wenn du damit auf hörst. Vor allem wenn du schon lange rauchst.. Ein Tipp: höre nicht schlagartig auf ..stell eher die Menge der Zigaretten von Tag zu Tag ein. Das hilft die schneller los zu kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautifulexile
06.07.2016, 09:11

Das habe ich mir auch überlegt 

0
Kommentar von JosyDaPranka
06.07.2016, 09:13

wie viel rauchst du denn am Tag?

0

Nur soviel: Ich habe vor über 30 Jahren von heute auf morgen aufgehört und hatte keine gesundheitlichen Probleme. Wichtig: Allen Menschen sagen, dass Du aufhörst, nicht, dass Du "versuchst", aufzuhören und alle Zigaretten, die sich im Haushalt befinden wegwerfen oder verschenken. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst nicht sofort aufhören, sondern immer weniger rauchen, dann ist es für den Körper besser und umso wahrscheinlicher, dass du nicht rückfällig wirst.

Nebenwirkungen wie du meinst, gibt es nicht, warum sollte es schädlich sein, mit dem Rauchen aufzuhören, schädlicher als wie das Rauchen selbst kann es gar nicht sein.

Meine Schwester hat mehr gegessen, als sie aufgehört hat, aber sonst nichts.

Natürlich kann es sein, dass wenn du wirklich ein Kettenraucher bist, du Kopfschmerzen bekommst, da es ja im Prinzip ein Entzug für den Körper ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautifulexile
06.07.2016, 08:11

Also jetzt nicht komplett aufhören ? Ich rauche so seit 12 Jahren ca 30 Zigaretten mittlerweile am tag 

0
Kommentar von glaubeesnicht
06.07.2016, 08:12


Du sollst nicht sofort aufhören, sondern immer weniger rauchen,

Das ist das Schlechteste, was man machen kann. Entweder man hört ganz auf oder gar nicht. Dieses Reduzieren bringt überhaupt nichts, nach kurzer Zeit hängt man wieder ganz dran. Das kann ich dir aus Erfahrung sagen.

0

Sprich mit dem Arzt. Aber eigentlich kann es nur besser werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für dein Herz (und deinen gesamten Körper!) ist das Aufhören auf jeden Fall nur gut! Was Du brauchst, ist ein sehr starker Wille und Ablenkung. Am besten hörst Du sofort komplett auf und vermeidest so gut es geht die Situationen, in denen Du üblicherweise rauchst. Die Abhängigkeit vom Rauchen ist psychischer Natur, dein Körper will das Zeug gar nicht.

Kauf Dir irgendein Ersatzprodukt (Pflaster, Spray, Kaugummis) - aber bitte keine Süßigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautifulexile
06.07.2016, 08:24

Wieso keine Süßigkeiten?

Müsste eigentlich 10 kg mehr wiegen :p 

Diese ganze spray Kaugummi mist hat mir nichts gebracht 

0

Was möchtest Du wissen?