Mit dem Mofa über 25km/h?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man darf und kann natürlich auch mehr als 25 km bergab fahren, wenn der Berg lang genug ist.

Andererseits gilt das Tempolimit natürlich auch, wenn das Moped beim Bergabfuhren schneller als 25 km/h fährt - dann musst Du halt etwas bremsen. Die Radarfalle wird nicht unterscheiden, ob das Tempo vom Motor oder dem Gefälle herrührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich lass mich bei 'langen' Bergen auch gerne rollen. Meist reicht dann mein 60kmh Tacho nichtmehr. Für alle die mal wissen wollten, was passiert wenn er über die Max Geschwindigkeit geht: Bei 0 ist ein kleiner Anschlag, da gehts auch nicht weiter😂

Ist völlig Legal, da die Kraft ja nicht vom Motor kommt. Mofaroller haben diesen Vorteil nicht (Leerlauf).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diddy57
18.06.2016, 03:16

..wenn deine Tachonadel einmal rum bis zum Anschlag geht, dann besorg dir schon mal einen Ersatztacho. Denn entweder zeigt der Tacho irgendwann nicht mehr genau oder gar nicht mehr an, oder die Nadel bricht ab. Wenn die Nadel am Anschlag steht, dann dreht die Welle ja trotzdem weiter. Die Welle bohrt quasi das Loch in der Nadel auf. Resultat, - die Nadel geht nicht mehr auf null, schwankt stark hin und her, oder funktioniert gar nicht mehr.

Weiß das aus Erfahrung, mein damaliger Tacho war auch für die Geschwindigkeit nicht ausgelegt. Hab dann die Armaturen von meiner ehemaligen RMC drauf gemacht, da geht der Tacho bis 120 kmh.Und damit war das Problem gelöst.

0
Kommentar von M0F4FR3AK
18.06.2016, 09:52

Genau, habe mir meinen Tacho überholen lassen. Mache das ja auch nicht jeden Tag. Meist bei 60 Brems ich ab, da wirds dann auf dem Mofa Rahmen ziemlich wackelig.

0
Kommentar von M0F4FR3AK
19.06.2016, 10:45

Zum Glück bremst der Motor ja mit😂

0

Ja darf man... blitzen können die dich schlecht... und wenn er gedrosselt ist und trotzdem bergab schneller fährt ist das nicht schlimm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darf man nicht. Allerdings wird da wohl niemand etwas sagen.

Wenn ich mit dem Auto Bergab fahre, muss ich mich auch an die zulässige Geschwindigkeit halten.

Auf der A2 bei Bielefeld ist beispielsweise eine Radaranlage bei 100 km/h und das bergab. Die verdienen Millionen im Jahr mit der Anlage.

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article122123373/A2-Blitzer-bringt-Bielefeld-35-Millionen-Euro-ein.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpino6
17.06.2016, 22:34

Du hast die Frage nicht verstanden.

Wen an dem berg den er herunter fährt 100 erlaubt wäre,wieso soll er nicht sich mit 35 kmh runter rollen dürfen?

0
Kommentar von migebuff
17.06.2016, 22:38

Nein, darf man nicht.

Er darf mit seiner Prüfbescheinigung Mofas mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit bis 25 km/h fahren.

Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit ist definiert als die Geschwindigkeit, die das Fahrzeug aus eigener Kraft auf ebener Strecke erreicht.

Die Geschwindigkeit bergab ist irrelevant für die Frage, wie schnell das Fahrzeug auf ebener Strecke fährt.

0

Was möchtest Du wissen?