Frage von loffstoy, 112

Mit dem Freund doch nicht mehr zusammenziehen?

Hallo,

Frage steht oben. Paar Details: Er und ich hatten wollten eigentlich zusammenziehen, aber möchte ich nicht mehr so richtig. Ich bin in einer Ausbildung und meine Berufsschule ist in seiner Stadt und meine Arbeit in meiner Stadt. Ich muss 2x pro Woche in seine Stadt, um zur Schule zu gehen und die anderen drei Tage arbeite ich in meiner Stadt, wobei ich aber sowieso fast jeden Tag bei ihm bin oder er bei mir (eher am Wochenende). Wir sehen uns also fast jeden Tag. Eigentlich hatten wir auch erst geplant nächstes Jahr zusammenzuziehen, weil ich ab da andersrum, 3x in seiner Stadt bin und nur 2x in meiner, da noch mein Studium anfängt. Er ist auch nächstes Jahr im Sommer mit seiner Ausbildung fertig. Weil sich seine Eltern getrennt haben, wollten wir nun eigentlich schon Anfang 2017 zusammenziehen, aber da ich jetzt schwanger bin und das Kind aber nicht bekommen, will ich auch irgendwie nicht mehr mit ihm zusammenziehen.

Wie soll ich es ihm jetzt 'beibringen' oder soll ich ganz Schluss machen (auch, wenn es schwerfällt?)?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von djNightgroove, 46

So, wie du schreibst, bist du noch viel zu unreif für eine feste Beziehung. Du weißt doch überhaupt nicht, was du willst. Abtreibung ist übrigens kein Verhütungsmittel. Insgesamt klingt es so, als ob weder du noch dein Freund in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen, nicht mal beim Sex.

Bleibt lieber bei euren Eltern, mit einer eigenen Wohnung wärt ihr total überfordert. Du willst ja sogar Schluss machen, um dich davor zu drücken, ihm zu sagen, dass du nicht mit ihm zusammenziehen willst. Das ist einfach nur kindisch und zeigt, dass du wahrscheinlich überhaupt nicht in der Lage bist, einen eigenen Haushalt zu führen.

Antwort
von blackforestlady, 49

Keine gute Voraussetzung für eine Beziehung. Du bist schwanger, also solltest Du Dich für Dein Kind entscheiden. Es kann nichts dafür das zwei unfähige Leute es nicht geschafft haben zu verhüten. Du solltest Dich bei Pro Familia usw.beraten lassen. Du musst nicht mit ihm zusammen ziehen, wenn Du es nicht willst, dass hat dann in der jetzigen Situation überhaupt keinen Wert.Es gibt genügend allein erziehende Mütter, dass wirst Du auch ohne Partner hinbekommen. Du solltest Deine und seine Eltern einweihen und mit denen darüber reden.

Antwort
von carn112004, 13

"Weil sich seine Eltern getrennt haben, wollten wir nun eigentlich schon
Anfang 2017 zusammenziehen, aber da ich jetzt schwanger bin und das Kind aber nicht bekommen, will ich auch irgendwie nicht mehr mit ihm
zusammenziehen.

Wie soll ich es ihm jetzt 'beibringen' oder soll ich ganz Schluss machen (auch, wenn es schwerfällt?)?"

Wenn die Entscheidung gegen das Kind die Motivation fürs Zusammenziehen zu Nichte macht und vielleicht gleich das Ende der Beziehung bedeutet, wäre das nicht Anlass die Entscheidung dagegen zu überdenken?

Antwort
von herakles3000, 9

Sag ihm das das zu früh ist und so Schnell oft  Beziehungen deswegen kaputt gehen.Auch ist das wären der Ausbildung keine Gute Idee da das Geld für vieles fehlt.

.

Antwort
von Charlybrown2802, 58

nicht beibringen, darüber sprechen und eine lösung finden

Antwort
von kreuzkampus, 45

Zusammenziehen, wenn man auch nur den geringsten Zweifel hat, geht gar nicht. Wie Du ihm das sagen könntest? "Lass' uns damit bitte noch warten. Ich bin irgendwie noch nicht so weit. Lass' uns in einem Jahr nochmal drüber reden......" Ich denke, in einem Jahr wirst Du wissen, ob Du willst oder nicht. Mit dieser langen Frist vermeidest Du aber, dass er Dich alle vier Wochen wieder drauf anspricht.

Antwort
von DundF, 4

Kann es sein, dass es Dir schwerfällt Dein Kind nicht zu bekommen.  Dass er der Hinderungsgrund ist, dass Du das Kind nicht bekommen sollst?

Dann bekomme das Kind und beende Deine Beziehung zu ihm.  Denn eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Du hast  eine gesunde Empfindung zu sagen, wer mein Kind nicht will, der bekommt mich auch nicht.

Denn Dein Kind und Du, ihr seid eine unzertrennliche Einheit.

Antwort
von Schladde, 42

Wie alt seid ihr denn? :) Reden hilft immer ganz viel. Gerade auch in einer Schwangerschaft. Sag ihm ehrlich was dich stört. Und führt ein gutes Gespräch ohne euch zu streiten. Findet Lösungen. Wenn er dich liebt wird er deine Entscheidung verstehen! Sollte es ncht besser werden kannst du immer noch deine Konsequenzen ziehen. LG.

Kommentar von loffstoy ,

Ich 18, er 21

Antwort
von Glueckskeks01, 47

Das sind zwei ganz unterschiedliche Fragen. Willst du nicht mehr mit ihm zusammenziehen oder willst du ihn gar nicht mehr???? Darüber solltest du dir erst einmal klar werden.


Antwort
von Melinda1996, 15

das Zusammenleben ist eine Herausforderung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community