Mit dem Fahrrad pendeln?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar, das ist locker drin auch wenn du kein Supersportler bist. Fang am Anfang erstmal langsam an und beobachte ob es dir "gut" tut oder ob es eher negativ/nachteilig ist, dann kannst du immer noch aufhören, hast es aber wenigstens probiert. Zeitlich solltest du dir so 20-30 min einplanen, natürlich je nach Verkehr usw. (Bei durchschnittlicher Geschwindigkeit von 15km/h bräuchtest du zB. 20 min)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiny3x
20.03.2016, 23:37

klingt gut vielleicht fahre ich die Strecke mal zur Probe ^^

2

kommt darauf an, wie die 100 höhenmeter verteilt sind. wenn sie gleichmässig über die strecke verteilt sind, ist es harmlos. Wenn es bei der fahrt zur arbeit bergab geht, ist es auch ok.  wenn es bei der fahrt zur arbeit steil bergauf geht, ist es schwierig.

für 5 km muss man ca. 20-30 min rechnen, wenn man so so la la in Form ist...

Aber es wäre eine super-Methode, um Bewegung in den Alltag einzubauen, insbesondere wenn du schöne, ruhige Schleichwege finden kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiny3x
21.03.2016, 09:11

ich glaub es geht steil rauf zur Arbeit

0

Plane genügend zeit für die anfahrt ein. Beim ankommen wirst du ein paar minuten zur erholung brauchen, aber machbar ist das locker. Und ein nebeneffekt hats ja auch. Du wirst fitter und stärkst dein immunsystem wenn du bei wind und wetter fährst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde vielleicht langsam anfangen, erst 2mal die Woche und dann steigern bis 5mal die Woche. Oder Morgens mit dem Zug hin und mit dem Fahrrad gemütlich zurück. Der Weg ist das Ziel ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiny3x
20.03.2016, 23:35

Leider geht's nur mit dem Auto oder Fahrrad. Da fährt kein Zug. Es geht halt darum ob mein Partner und ich ein Auto teilen könnten.

0

Hallo 

5km ist nun wirklich nichts ernstes...

Was du brauchst :

Ein möglichst leichtes Rad , am besten Rennrad damit geht's bergauf am mühelosesten. 

Ganz schlecht weil unaerodynamisch sind Hollandrad er u.ä.

Ich fahre ein Rennliegerad uns bin selbst als untrainierter schneller wie jeder andere Radfahrer der mir so begegnet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiny3x
21.03.2016, 11:31

Ja klingt gut. Ein Liegerad geht auf keinen Fall, weil ich Angst hätte übersehen zu werden (muss auch mal im Dunkeln fahren). Aber ein gutes Rad werde ich mir besorgen müssen

0