Frage von Nyrax, 86

Mit dem Ex der Freundin zusammen sein?

Hallo alle zusammen

Wie es oben bereits beschrieben ist, habe ich ein Problem, das mich schon seit längerer Zeit beschäftigt. Vor 3 Wochen ist meine Freundin (von ihrer Seite aus) mit ihrem Freund auseinander gekommen. Vor ein paar Tagen hat er mir jedoch seine Liebe gestanden. Und ich kann nicht sagen, dass ich ihn nicht ebenfalls liebe (ich wusste jedoch nicht, dass er mit ihr zusammen war)

Ich sagte ihm bereits, dass dies erst möglich sei, wenn ich mit ihr gesprochen habe und ihre vollkommene Bestätigung habe, dass es ihr nichts ausmacht. Er war vollkommen damit einverstanden zu warten (Wir können leider nur selten reden, da sie für die nächsten Monate fort ist und ich sie wegen der Regelung nicht anrufen kann)

Doch habe ich trotz allem große Schuldgefühle, da es ja immer noch als No-Go gilt. Was denkt ihr? Und was würdet ihr in dieser Situation machen?

Antwort
von Theorn, 32

Es gibt aus meiner sicht 2 gravierende Gründe weswegen du ihn in dieser hinsicht komplett vergessen solltest.

1. Wie selbst gesagt ist und bleibt es ein no go mit dem Ex eines freundes zusammen zu kommen selbst wenn dieser Freund/Freundin ein ok geben würde wird es immer extrem schmerzhaft bleiben un wird mit der zeit die Freundschaft zerstören also musst du dir gut überlegen was dir wichtiger ist die Freundschaft mit deiner Freunddin oder dieser Junge und das große risiko was du damit eingehst.

2. Ihre trennung ist erst 3 wochen her in so kurzer zeit kann eine aufrichtige liebe niemals verschwinden oder gar direkt wieder eine neue für ne andere aufflammen daher schent er deine Freundin von anfang an nie geliebt zu haben und dir sollte bewusst sein das so jemand Beziehungs mäßig nichts Taugt wenn er von liebe keine ahnung hat und nach so kurzer zeit gleich zur nächsten weiter springt obwohl seine Trauer und ernsthaften Gefühle hätte er sowas je gehabt das niemals schon zulassen würden was eindeutg zeigt das er dir nur etwas vormacht den mit ernsthaften Gefühlen kann das niemals etwas zutun haben,den entweder ist es lediglich ein interesse an dir und er bewertet alles komplett über was die anzeichen angeht un will nur jemanden als trost pflaster oder er will sich auf diese art an seiner Ex rächen in dem er euch so gegeneinander ausspielt und egal was von beiden zutrifft glücklich wird es dich auf keinen fall machen.

Mein Rat währe brich den kontakt zu ihm ab und lebe dein leben weiter bis der richtige auftaucht und behalte deine Freundschaft zur Freundin ohne risiko bei den wahre Freunde findet man selten und Freundschaften halten in der regel auch wesendlich länger als Beziehungen heutzutage drum tu nichts was du mal bereuen könntest.

Expertenantwort
von SarahTee, Community-Experte für Liebe, 35

Ihr  liebt euch und wenn sie wirklich eine gute Freundin ist, dann gönnt sie dir dein Glück. Natürlich ist es nicht optimal, aber trotzdem würde ich nicht suf dIese Person verzichten. Ich wünsch dir/ euch viel Glück und hoffe, dass euch nicht eine gescheiterte Beziehung im Weg steht. Du brauchst keine Schuldgefühle haben.

LG SarahTee

Antwort
von ThorstenBW87, 31

Letztendlich ist ein Gespräch mit allen beteiligten Seiten notwendig. Das Gespräch muss nicht unbedingt zu dritt stattfinden, aber Du solltest zumindest mit ihr und auch mit ihm darüber gesprochen haben. Es ist sehr gut möglich, dass aufgrund der zukünftigen Situation eine Freundschaft mit ihr nicht mehr möglich ist oder wenn nur noch eine flüchtige Bekanntschaft. Eine Beziehung beenden bedeutet nicht, dass die Person noch Kontakt mit dem Ex haben möchte. Eine Entscheidung aber musst Du letztendlich treffen, damit es Dir besser geht, mit allen Konsequenzen, die sie mit sich bringt.

Mir stellt sich auch die Frage, warum Du ihre vollkommene Bestätigung brauchst, um eventuell eine Beziehung mit ihm einzugehen. Wenn Du das von ihr allein abhängig machst, halte ich das für den falschen Weg. Mal angenommen, sie wäre nicht einverstanden - gehst Du deshalb dann keine Beziehung ein und ignorierst Deine Gefühle für ihn? Das ist sicher nicht der richtige Weg.

Kommentar von Nyrax ,

So bescheuert es auch klingt, wenn ich weiß das es ihr etwas ausmacht, werde ich keine Beziehung mit ihm eingehen. Sie als Freundin ist mir dabei wichtiger

Kommentar von ThorstenBW87 ,

Wow :-) interessant, dass Du Dich so entscheiden würdest. Dann ist die Sache für Dich ja eindeutig und eigentlich relativ leicht zu entscheiden. Klar, der Verstand sagt, dass es ein No-Go ist. Aber gegen die eigenen Gefühle ist man mit Worten allein machtlos. Wichtig ist, dass Du selbst nicht daran kaputt gehst.

Antwort
von Freemauersegler, 21

Ich würd mir auch gut überlegen, was wichtiger ist. Wie schon Theorn gesagt hat, Freundschaften bleiben manchmal sogar für immer und ein fester Freund nicht unbedingt.  Manchmal hat man die "rosarote Brille" auf und macht dummes. Was nicht verkehrt ist! Wenn man daraus lernt ;D aber in deinen Fall gehst du ja auch noch ein Risiko ein:/ auch andere Mütter haben schöne Männer, egal wie blöd das klingt, es is so;)) 

Lg:)

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 10

" Doch habe ich trotz allem große Schuldgefühle, da es ja immer noch als No-Go gilt. " Genau das siehst Du ein wenig falsch. Dieser Junge ist der Ex Freund von deiner Freundin und Du selbst wusstest nicht mal etwas davon. Unter diesen Umständen ist es zwar OK von dir, wenn Du deine Freundin über die eingetretene Situation verständigen möchtest aber um nun bis in alle Ewigkeiten zu warten bis sich für dich eine solche Möglichkeit ergibt, dafür gibt es auch keinen Grund.

Antwort
von bedexxx, 31

Schau für dich selbst, wenn du nicht mal gewusst hast das sie mit ihm zusammen war, könnt ihr nicht so gute Freunde sein.

Kommentar von Nyrax ,

Wir können nicht wirklich oft miteinander reden, seit dem die Regelung gilt (Sie ist in ner Klinik, Besuche sind nicht erlaubt). Erfahren hab ich es aber schon vor ner Weile...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community