Mit dem Chef privat viel unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das rein freundschaftlich ist, gibt es doch kein Problem. Solange man privates von geschäftlichem trennen kann ist alles in Ordnung. Ich bin selbst Vorgesetzter einiger Mitarbeiter und einer von ihnen ist mein bester Freund, was solls. Lass dir nichts einreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Mensch kann von außen beurteilen, ob eine Beziehung, die zwei Menschen miteinander haben, gesund oder ungesund für diese ist.

Vielleicht hilft dir aber eine Frage weiter: Stell' dir vor, ihr würdet über irgend etwas so in Streit geraten, dass ihr euch nicht mehr ohne weiteres versöhnen könntet: Wie sähe dann dein Leben - auch dein berufliches - aus?

Eine freundschaftliche Beziehung - und auch eine Liebesbeziehung - zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter kann wunderschön und unkompliziert sein. An dem Tag aber, an dem die Harmonie - aus welchen Gründen auch immer - zerbricht, wird meistens leider sehr schnell und auf sehr unschöne Weise klar, wer in dieser Beziehung die Macht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in Ordnung. Selbst, wenn da was laufen würde, wäre das vollkommen okay. Nicht okay wäre es, wenn er dich deswegen berufstechnisch irgendwie bevorzugen würde, aber das ist ja wohl nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles voellig in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

findet ihr das merkwürdig? 

Ich finde es unpassend. Das ist ein Arbeitsverhältnis und er dein Arbeitgeber und weder Vaterersatz noch bester Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?