Frage von Hinton1337, 21

Mit dem Auto zum Nordpolarkreis?

Hallo ich würde gern mit dem Auto sehr weit in den Norden fahren über Schweden oder Norwegen. Nun würd ich wissen, ob man dabei was besonders beim Auto beachten muss, z.b ich kenn immer diese extra Scheinwerfer brauch man die ?, kann der Diesel festfrieren gibt es da frostschutzmittel gegen ?, hat jemand mit so Fahren Erfahrungen gemacht ?

vielen dank schon mal im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von suessf, 19

Ich sehe grade, dass du im Winter hinfahren möchtest. Klar kannst du das - es gibt ja auch dort oben Leute, die das ganze Jahr dort wohnen und arbeiten :-) Dass dann aber nicht alle Fähren und Hotels offen sind, den Hinweis hast du schon erhalten. Andererseits schreibst du nur vom "Polarkreis" und nicht gleich vom Nordkap. Wenn du also bis zu den Lofoten oder bis Tromsö fährst, dann ist das easy.

Vor allem Tromsö ist im Winter sehr beliebt und viele Touristen fahren extra im tiefen Winter dort hin, weil sie dann die schönsten Polarlichter fotografieren können!

Was man da einfach generell beachten muss ist die Gefahr von Kondenswasser für elektronische Geräte! So werden z.B. Fotoapparate in luftdichte Platisktaschen verpackt...und immer nur sehr langsam wieder aufgewärmt, wenn du von draussen (z.B. -30°C) plötzlich in die Wärme kommst (oft gibt es da halb-ungeheizte Vorräume, die sich dafür perfekt eigenen....).

Fürs Auto brauchst du sicher eine gute Batterie oder am besten einen "warmen" Parkplatz: Die Nordländer haben dazu IMMER einen Motorwärmer: Meist wird am Abend das Stromkabel angeschlossen und zeitgesteuert wird der Motorblock früh genug (z.B. 1 Stunde vor Abfahrt) vorgewärmt. Das haben unsere Autos nicht und sind daher der Kälte mehr ausgesetzt.

Antwort
von Schwoaze, 14

Jetzt im Sommer wirst Du keine Probleme haben.

Nimm Dich in acht, vor frei herumlaufenden Schafherden, vor Kühen, die auf der Straße spazieren gehen. Die tauchen ganz schnell hinter der nächsten Kurve auf.  Es gibt Tunnels ohne Beleuchtung - nur kurz, aber wenn man darauf vorbereitet ist, kann es nicht schaden.

Du willst im Winter hin? Warum um alles in der Welt? ... da sag ich jetzt nix mehr. Viel Spaß

Kommentar von Hinton1337 ,

weil ich den winter mag und ich schnee und eis einfach liebe, natürlich doof wenn es so schnell dunkel wird :/

Kommentar von Schwoaze ,

Was heißt... dunkel wird? Es wird gar nicht richtig hell! Du willst wirklich die angenehmen,  traumhaft hellen Nächte gegen den dunklen, kalten Winter eintauschen? ...  Seufz! Man muss nicht alles verstehen.... alles Gute.

Kommentar von Hinton1337 ,

es sind halt nicht alle menschen gleich :D

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 5

Ein wenig nördlicher des 66. Breitengrades Nord liegt eine schon fast magische Grenze: der nördliche Polarkreis. Jenseits davon: die Arktis. Hier herrschen Temperaturen von bis zu minus 70 Grad Celsius. 

Dazu monatelang Dauertag und monatelang Dauernacht. Leben unter diesen Bedingungen scheint auf den ersten Blick unmöglich. 

Und doch haben es Menschen, Tiere und Pflanzen mit faszinierenden Strategien geschafft, dieses scheinbar lebensfeindliche Gebiet am nördlichen Ende der Welt zu besiedeln.

Dauer der Polarnacht in Nord-Norwegen:

Am Polarkreis: 1 Tag (21. Dezember)
Svolvær: 7. Dezember – 5. Januar
Harstad: 2. Dezember – 10. Januar
Bardufoss: 30. November – 12. Januar
Andenes: 29. November – 13. Januar
Tromsø: 27. November – 15. Januar
Alta: 25. November – 17. Januar
Vardø: 23. November – 19. Januar
Hammerfest: 22. November – 20. Januar
Berlevåg: 21. November – 21. Januar
Nordkap: 20. November – 22. Januar
Longyearbyen (Spitzbergen) : 26. Oktober – 16. Februar
Nordpol: 25. September – 18. März

http://www.stepmap.de/landkarte/polarkreis-158629

Antwort
von xttenere, 9

Du kannst mit dem Auto bis ans Nordkap fahren...von Hamerfest geht eine Fähre. Im Sommer erlebst Du die Mitternachts-Sonne....die Tagestemp. sind mild aber nicht heiss. Nachts ist es weit über Null Grad. Ausserdem haben in Europa alle Tankstellen bereits einen Zusatz im Diesel, der bis in tuefe Minusgrade geht. LKW's müssen dort ja auch fahren können. Im ganzen Norden muss man auch tagsüber mit Licht fahren.

Geh mal auf Google Earth...und schau Dir alles an. Ich war schon dort oben....es ist traumhaft....Route: Dänemark...Schweden...Finnland...Norwegen...und über die norwegische Küste mit ihren Fjorden zurück.

Kommentar von Hinton1337 ,

ja hab ich mir bereits angeschaut ,nur ich wollte wie gesagt im winter halt hin und deswegen ja die frage inwiefern das möglich ist, im sommer kann ja jeder :D

Kommentar von xttenere ,

Im Winter wirst Du nicht allzu viel sehen, da es je, weiter Du nach Norden kommst, desto dunkler wird. Ausserdem müsstest Du Dich gut über die Fährverbindungen erkundigen, da viele im Winter den Betrieb einstellen....das selbe bei den Hotels, da diese ausserhalb der Touristen Gegenden auch nicht immer geöffnet haben. Wild campieren ist im Norden übrigens verboten.

Kommentar von Hinton1337 ,

ja oke das mit der polarnacht hab ich fast vergessen, vlt muss man ja nicht genau dann fahren , aber wie gesagt schnell und eis find ich faszinierend ;)

Kommentar von xttenere ,

Wünsch Dir egal zu welcher Jahreszeit viel Spass.

Antwort
von kenibora, 3

Mit was für einem Auto...???? Lass Dich vom ADAC informieren - musst aber genauere Angaben machen!

Kommentar von Hinton1337 ,

vw passat 3c 2L diesel,

 gute idee !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten