Mit dem Auto nach Italien & hund (Old englisch/franzoesiche schwarze bulldogge) erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruenbezahl
25.07.2016, 17:26

Es genügt nicht, für die Fahrt nach Italien die üblichen Impfungen aufzufrischen. Man muss auch an die vor allem in Süditalien grassierenden Krankheiten und Parasiten denken, z. B. an den NKdiedie Herz-Fadenwurdm. Auf jeden Fall sollte man mit einem Tierarzt reden, der sich mit diesen Hundekrankheiten auskennt.

1

Ich würde es dem Hund nicht antun, soweit es eine andere Lösung gibt, dass wer auf ihn aufpasst. Für einen Hund ist es noch viel anstrengender diese ganze Fahrt, Autobahn, Hitze usw.

Macht es nicht. Außerdem wird es in Italien auch so heiß sein und am Strand gehört ja auch kein Hund und im Hotelzimmer sollte er auch nicht alleine sein. Er hat es sicher zu Hause besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melissagee
25.07.2016, 14:58

Da ist ja das Problem das wir keinen haben der ihn fuer die 3 wochen nehmen kann. Wir fahren jedes Jahr nach Italien, aber dieses Jahr haben die, die ihn eigentlich dann aufnahmen abgesagt. & wir haben immer noch keinen gefunden & fahren am 6 august. (Kalabrien, Colegriano calabro) wir haben ein Haus dort, mit fließenboden. Also im Haus ist es angenehm kuehl. Am strand bei uns sind Hunde seit ein paar Jahren erlaubt & bei der Autofahrt wuerden wir natuerlich mehrere Stopps machen um ein wenig mit ihm zu laufen etc.

Wuerden Sie es trotzdem abraten?

0

Ciao :-)

Das ist aber eine lange Fahrt. Da Bulldoggen eh schon Schwierigkeiten mit der Atmung haben (nicht böse gemeint) wird er sich noch schwerer tun.

Könnt ihr ihn nicht in eine Tierpension bringen?

Wenn ihr ihn mitnehmt, dann würde ich vorschlagen es so zu machen.

Nur nachts fahren und tagsüber in einen Hotel (Motel) einmieten, dann könnt ihr euch alle erholen. So macht das mein Schwager immer, wenn er nach Sizilien mit den Hunden fährt.

Zudem in Italien immer für ein schattiges Plätzchen sorgen und viel frisches Wasser, aber das weißt du als Hundebesitzerin ja sowieso :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?