Frage von Stefanie1297, 32

Mit dem Arzt unzufrieden?

Ich bin mit meinem Hausarzt nicht zufrieden, ich hatte vor kurzem eine starke Erkältung und eine Lungenentzündung, die jetzt allerdings weg ist, die Erkältung klingt langsam ab dazu habe ich jedoch schon seit 2 einhalb Wochen Kopfschmerzen, die Tabletten helfen nicht mehr also hatte ich sie nicht mehr genommen. Meine Ärztin sagt zum 3. mal zu mir das sie nichts feststellt und mir nicht beweisen kann das ich wirklich Kopfschmerzen habe. Bis dahin wollte ich nie krank machen auf Arbeit, ich war jedoch gestern auf Arbeit und die Kopfschmerzen waren so stark das ich mich kaum bewegen konnte, so sagte man mir ich solle heim gehen und mich morgen beim Arzt melden. Ich arbeite als Altenpflegerin, derzeit geht bei uns auch etwas rum, viele der Schwestern hatten sich angesteckt bei der einer Patienten, gehen allerdings weiterhin auf Arbeit, nun denken sie natürlich das ich das auch bekommen könnte, weil es mir nicht gut geht. Allerdings will mein Arzt mich nicht krank schreiben, weil es nur Kopfschmerzen sind, ich sagte auch das ich mich nicht fähig fühle zu arbeiten, meine Chefin will am liebsten nicht das ich komme.. :o So und jetzt wollte ich den Arzt wechseln, zu dem ich vielleicht mehr Vertrauen hätte, der das besser versteht und mich vielleicht krank schreiben kann. Aber geht das von heute auf morgen und würde der neue Arzt mich wenn gleich dran nehmen?

Danke.

Antwort
von ErsterSchnee, 25

Wechseln kannst du ohne (rechtliche) Probleme. Ob und wie schnell ein neuer Arzt dich aufnimmt, musst du ausprobieren. 

Antwort
von rockylady, 23

Du hast in Deutschland freie Arztwahl, du könntest ihn quasi jede Woche wechseln, bis du einen findest, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst. Also ja, das geht einfach so.

Antwort
von milonguero, 13

Gute Ärzte sind selten. Du wirst vermutlich noch etwas suchen müssen, bis Du einen findest, der menschlich und fachlich kompetent ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten