Frage von Itslikeitis, 52

Mit dem alten Leben des Partners klarkommen?

Hey meine Lieben,

manches mal packt mich iwie ein Gefühl von unbehagen. Mal vorab, ich und mein Partner sind schwul nur um das von Anfang an mal klarzustellen.

Ansich habe ich kein Problem mit dem vorherigen Leben meines Partners. Ich finde es nur irgendwie seltsam das er mit vielen seiner sehr guten Freunde bereits ein Techtelmechtel hatte. Ich dachte immer das ist unter schwulen (und ja ich bin es ja schließlich selber) nur ein Klischee,scheinbar ist da aber wirklich was dran.

Immer wenn dann so ein Thema aufkommt wo es um alte Bekanntschaften geht, dreht sich mir der Magen.

Also ich weiß nach wie vor nicht, was einen dazu bringt, mit einem der besten Freunde zu schlafen. Ich finde das irgendwie seltsam. Ist ja schön wenn die Freundschaften danach nicht kaputt gehen aber man muss doch soviel Hirn besitzen, um zu Wissen das es danach nicht mehr das selbe ist. Sie haben keinen Kontakt und so weiter, dennoch finde ich das alles seltsam.

Er will umbedingt gemeinsame Schwule Freunde finden mit denen man mal was unternehmen kann. Bei seiner bewegten Vergangenheit, will ich das aber irgendwie gar nicht.

Fühle mich wie ein Mauerblümchen gegen ihn. Er hat wirklich alles ausgekostet...

Wie soll man damit umgehen, wenn man leider zu viele Details kennt? Schön ist es dann wenn man diese Menschen jeden Tag auf FB oder sonstwo sieht... löst immer ein seltsames Gefühl aus.

Ich möchte bitte keinen Shitstorm...wirklich...mich beschäftigt das sehr und ich suche einen Weg aus dieser Misere... Mit seiner Hilfe kann ich nicht rechnen, denn jedes mal wenn das Thema aufkommt, wir er zum Gefrierschrank und friert das Thema sofort ein.

Was kann mir helfen bzw. was kann ich tun?

LG

Antwort
von habakuk63, 17

Du solltest mit deinem Partner reden und dein Unbehagen und deine Schwierigkeiten mit seinem "Anbandel-Verhalten-im-Freundeskreis" klar zum Ausdruck bringen.

Ich glaube auch nicht, dass es da einen Unterschied zwischen schwul und hetero Beziehungen gibt. Wenn der Partner oder die Partnerin nicht treu sein kann oder will, dann IST das ein echtes Problem für jede Beziehung.

Das Verhalten deines Partners vor eurer Beziehung musst du hinnehmen, aber alles andere nicht.

Antwort
von DarkSoulFire10, 19

Hey, ich kenne das Problem! Aber leider ist es wirklich so, entweder du musst drüber hinweg sehen oder du wirst niemals damit klarkommen und es wird irgendwann kaputt gehen. Auch wenn ihr eine Lösung findet, hast du immernoch diese Gedanken! Natürlich wäre es leichter wenn er dir dabei hilft es nachvollziehen zu können aber vielleicht ist es ihm auch unangenehm damit konfrontiert zu werden. LG und ich hoffe das ich weiterhelfen konnte ;-)

Antwort
von MonikaDodo, 13

Ich denke es liegt daran, daß ihr nicht den gleichen Lebensstand habt. Er hat sehr viele Affairen gehabt, du nicht. Aber.... Ausschlaggebend ist dein Selbstbewusstsein ! Daran solltest du arbeiten. Du bist kein Mauerblümchen sondern eben wählerischer. Das ist doch gut!
Also, Kopf hoch, was interessieren dich die Vergangenen, die Zukunft zählt!!!

Antwort
von Itslikeitis, 12

Danke für eure Antworten!!!

Ich versuche ja bereits, mir immer zu sagen das es gewesen und vergessen ist.

Dennoch erdrückt mich der Gedanke. Ich finde es halt crazy das er sich scheinbar gerne im Freundeskreis "bespaßt" hat. 

Einen seiner EX-Sex-Freunde-aktuell-aber gut-befreundet-Freunde oder wie auch immer man das nennen soll, kenne ich...Er ist wirlkich in Ordnung aber dennoch schwingt der Gednake öfters mal rum. 

Der Partner des "EX-Sex-Freunde-aktuell-aber gut-befreundet-Freunde" hat sogar meinem Freund verboten deren WHG zu betreten weil er ihn nicht sehen wollte und konnte. Das ging 3 Jahre so.

Mittlerweile sind sie bessere Freunde als er und der EX-Sex-Freunde-aktuell-aber gut-befreundet-Freunde :'D

Daran sieht man ja das es auch so geht...aber ich finde das alles durchaus komisch und seltsam. Dachte immer wir würden uns von den Tieren iwo abgrenzen... Scheinbar getäuscht :D

Antwort
von M1603, 13

Entweder du lernst damit umzugehen oder eben nicht. Wenn letzteres der Fall ist, dann musst du die Beziehung ueberdenken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community