Mit Chronischem Erschöpfungssyndrom zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eisenmangel-und/oder Magnesiummangel-Symptome sind ähnlich - hoffe das wurde gecheckt. Zu den Eisenmangel-Symptomen kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Die Mg-Mangel-Symptome findest Du im Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß dir mal beim Hausarzt Vitamin B12 spritzen (der Turbo hilft aber nicht bei Dauergebrauch).

Regelmäßig Mineralwasser trinken schadet auch nicht; tgl. 2 Flaschen dürften es schon sein.

Einen Arzt oder Heilpraktiker finden, der sich mit CFS / EBV auskennt, wird nicht einfach werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maryberry97
30.03.2016, 03:06

Trinken tue ich schon recht viel. Vielleicht sollte ich dann doch mal zum Arzt gehen, wenn es doch ein (kurzfristiges) Mittel gibt. Könnte Grade vorm Abi helfen.

0

Für mich hören sich deine Probleme nicht nach CFS an. Was CFS ausmacht, ist die Erschöpfung, nicht Müdigkeit. Ich habe noch nie gehört, dass jemand mit CFS ständig schlafen müsste, im Gegenteil. Bei CFS hat man Schlafprobleme, bekommt also zu wenig Schlaf und der Schlaf ist nicht erholsam. Es ist auch nicht so, dass man Tiefs hat und es einem dazwischen wieder besser geht, wenn man flach liegt, dann richtig und den ganzen Tag. Und die Erschöpfung kommt zeitversetzt, erst am nächsten oder übernächsten Tag. Sport würde dir bei CFS gar nicht helfen, sondern dich total flach legen. Dazu kommen noch andere Symptome wie Erkältungsgefühl und Muskel- oder Gliederschmerzen. Es gibt einen Fragebogen zur Diagnostik von CFS, die Kanadischen Kriterien, guck mal im Internet. Du könntest dir auch mal einen Termin in der Immundefektambulanz der Charité in Berlin holen und das mit denen besprechen, die sind spezialisiert auf CFS. 

http://immunologie.charite.de/patientenversorgung/immundefekt\_ambulanz/chronisches\_erschoepfungs\_syndrom\_cfs/

Ich denke, da käme so einiges in Frage, inklusive somatisierte Depressionen. So gesehen würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung