Frage von Ellavondutch, 66

Mit chlamydien angesteckt! Kann ich den Mann verklagen?

Guten Abend,

Meine Lage ist folgenden:

Ich habe im Mai einen Mann kennengelernt, mit ich auch dann eine Beziehung hatte. Ich dachte, und er versicherte mir das auch, dass ich die Einzige bin, mit der er ausgeht und Geschlechtsverkehr hat. Nach 5 Monaten, mitte Oktober, wollte ich diese Beziehung beenden, weil ich es satt war, mir die ganze Zeit Lügen von ihm anzuhören (es gab sehr viele Anzeichen dafür, dass er noch andere Frauen hatte. Ich habe diese Beziehung dann auch beendet, weil ich zum zweiten Mal eine andere Frau bei ihm angetroffen habe. Diesmal waren sie aber im Bett, was mich, natürlich, dazu bewegt hat, mich auf Geschlechtkrankheiten zu testen. Der Mann und ich hatten Geschlechtsverkehr ohne Kondom.

Er hat geschworen, nur mit mir in diesen 5 Monaten geschlafen zu haben. Es stellte sich aber heraus, dass ich Chlamydien hatte. Er hat immer noch geschworen, dass es niemand anderen außer mir gab.

Ich hatte auch zwei Mal eine bakterielle Infektion, am Anfang unserer Beziehung und am Ende. Bei der ersten bakteriellen Infektion hat er sich auf "alles" testen lassen. "Alles" war negativ. So sagte er das zumindest.

10 Tage später, nachdem ich die Beziehung beendet habe, finde ich heraus, dass er am Anfang unserer Bekanntschaft mit einer anderen regelmäßigen Verkehr hatte (auch ohne Kondom), und mit noch einer anderen ende August/anfang September. Es gab bestimmt noch mehrere, aber das weiß ich nicht mit Sicherheit.

Die Beweise für seine "Abenteuer" hab ich auch schriftlich.

Meine Frage ist, ob ich ihn deswegen anzeigen/verklagen kann. Er hatte mich angelogen, gesagt, dass er nur mit mir Verkehr hatte, und damit meine Gesundheit einem sehr großen Risiko ausgesetzt.

Antwort
von Dana1406, 43

Beweise sind immer eine gute Voraussetzung bei Klagen jeglicher Art.

Hast Du eine Rechtschutzversicherung? Wenn ja - geh zum Anwalt und lass dich beraten. Falls nein, müsstest du halt eine Erstberatung beim Rechtsanwalt aus eigener Tasche zahlen... 

Ich würd´s tun - hier liegt eindeutig eine Körperverletzung vor. 

Kommentar von Ellavondutch ,

Vielen Dank für dein Kommentar!! 

Wenn ich ihn erfolgreich anzeigen/verklagen kann, ist es mir das Geld wert!! 

Bist du dir da sicher, dass da eine Körperveletzung vorliegt?

Kommentar von Dana1406 ,

Für meine Begriffe - schon, aber ich bin keine Juristin. Ich denke da an den Fall von Nadja Benaissa von den "No Angels", die die zwei Typen mit AIDS angesteckt hat und verurteilt wurde. 

Kommentar von Ellavondutch ,

Für meine Begriffe auch! :D 

Ja, daran hatte ich auch gedacht. 

Danke für deine Meinung! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten