Mit ca. 1,6/1,8 gramm erwischt, Konsequenzen für den Führerschein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke, dass ist auch noch von dem Bundesland und der Stadt abhängig in der Du lebst bzw. in dem das vorgefallen ist, zudem von deiner Aussage bzw. zum Glück bei Dir Nichtaussage bei der Polizei (Probierkonsum vs. Gelgenheitskonsument!) und zuallerletzt vom Ermessen der Führerscheinstelle.

Bestes Beispiel siehe den Artikel aus der Zeit den aXXLj gepostet hat.

Da Du gerade erst deinen Führerschein machst, kann es sein, dass Du beim Antrag auf den Führerschein, also das was Du bei der Fahrschule unterschrieben hast und deine Fahrschule für Dich bei der Behörde einreicht bzw. schon eingereicht hat, eine Nachricht von der Führerscheinstelle bekommst auf die Abgabe eines ärztlichen Gutachtens ODER gleich eine MPU noch VOR der Führerscheinprüfung! (Je nach Informationslage -> abhängig von deiner Aussage - die hier aber nicht vorliegt deshalb wohl eher Glück gehabt)

Mach Dich schon einmal auf ärztliches Gutachten gefasst und nichts mehr konsumieren, weil Du ganz sicher Urinscreenings beim äG machen musst!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das wird dem Straßenverkehrsamt gemeldet.Du kannst eine MPU machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo potti,

einige Fragen zum Verständnis:

WIE bist du denn von der Polizei "erwischt" worden? Ist dein Kumpel unter Drogen gefahren, oder ward ihr zu Fuß unterwegs? Wurden Tests von der Polizei gemacht?

Was hast du den Polizisten gegenüber zu deinem Konsumverhalten gesagt?

Wenn du keine Angaben gemacht hast (und ich gehe davon aus das du nicht beim FoF angehalten wurdest) kann max. ein fachärztliches Gutachten (FÄG) auf dich zukommen um deine Konsumform zu bestimmen (je nachdem was dabei herauskommt kann das allerdings auch eine MPU nach sich ziehen).

Zum FÄG werden dann zwei Urinscreenings von dir gefordert. Also, ab jetzt besser sauber bleiben und den Konsum einstellen.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von potti1995
21.12.2015, 01:02

Wir wurden im sitzen auf einer Bank kontrolliert .

Der Grund für die Kontrolle war das angeblich ein Zeuge gesehen hat wie wir ein joint gedreht haben.

Nein es wurde kein test gemacht und auch nicht gefragt ob wir Führerschein haben oder machen wollen 

Ansonsten habe ich keine Angaben gemacht zum Konsum oder sonstigen 

Vielen vielen Danke für die Antwort 

0

Hallo,

Ja könnte gut möglich sein das du MPU machen musst.

Ansonsten einfach mal bei der zuständigen Behörde nachfragen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tatsache, dass der Polizist nichts erwähnt hat, ist keine Garantie dafür, dass er der Führerscheinstelle nicht Bescheid gegeben hat.

http://www.zeit.de/wissen/2014-10/marihuana-kiffen-fuehrerscheinentzug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nancycotten
22.12.2015, 01:47

Ja, das ist richtig, weitergegeben wurde es bestimmt. Was die FSSt. letztendlich daraus macht kann keiner von uns genau wissen. Ich antworte hier aufgrund MEINER Erfahrungswerte aus jahrelanger Forenarbeit - Garantien kann ich darum aber auch nicht geben...

1