Frage von CreepyPandaa, 54

Mit Babyhamster zum Tierarzt, Wer zahlt?

Ich hab quasi zwei Fragen. Doch erst erklärre ich mal.

Meine Freundin hat ausgesetzte Babyhamster in Alufolie verpackt gefunden, aber sie kann sich nicht um die kümmern und da ich für meine Tierliebe bekannt bin, hab ich die erstmal auf genommen. Hamster hatte ich auch schon mal gehabt, also weiß ich auch was die so brauchen und konnte auch schon das Geschlecht bestimmen. Es sind 3 Mänchen, die noch sehr jung sind und meist nur zusammen gekuschelt im Hau liegen und schlafen, wenn sie nicht gerade aufgedreht durch den Käfig rennen.

Doch da die Ausgetzt warren und in Alufolie eingewickelt mache ich mir Sorgen und überlege mit dennen zum Tierarzt zu gehen. Kennt sich vielleicht jemand aus? Ein Züchter oder so?

Außerdem müssen die ja noch weiter vermittelt werden (ich will die nicht alle zusammen halten, da die sich sicher noch raufen wenn die älter werden) und darum möchte ich auch gerne sicher sagen können, dass die Tiere gesund sind!

Also wenn ich nun zum Tierazt gehen würde kostet das doch sicher was. Das müsste ich ja sicher selbst bezahlen. Was würde dies kosten?

Antwort
von landregen, 37

Für die Tiervermittlung ist das Tierheim zuständig, wenn du nicht selbst jemanden findest, und für die Tierarztrechnung, wenn du zum Tierarzt gehst, der Besitzer, und das bist im Augenblick du. (Wer der Eigentümer ist, ist zur Zeit ungeklärt.)

Antwort
von Deamonia, 9

Also, zahlen musst du, aber das wird nicht allzu teuer (wenn sie gesund sind!) 

Lt. GOT kostet die Grunduntersuchung 8,59 pro Tier (http://www.bundestieraerztekammer.de/downloads/btk/GOT-2008.pdf)

Die GOT ist die Gebührenordnung Tierärzte, und die endgültigen Kosten können natürlich abweichen, aber es ist schon einmal eine Richtlinie.

Für eine reine Grunduntersuchung würde ich bei Hamstern nicht mit mehr als 10€ rechnen. Selbst für meine Frettchen zahle ich für eine reine Untersuchung keine 10€

Antwort
von MaggieundSue, 9

Wenn sie fressen, schlafen und spielen...und gesund aussehen, musst du nicht unbedingt zum Arzt.

Was ich aber machen würde ist, dich bei einer Hamsterhilfe erkundigen! Die helfen dir dann auch, bei der Geschlechterbestimmung. 

Hamsterhilfen wird von Freaks ;) geführt und die reisen sich ein Bein aus um das wohlergehen der Hamster;) 

Also suche dir eine Hamsternotstelle...Im Facebook wirst du schnell fündig! 

Antwort
von Mietzie, 22

Es gibt regional strukturierte Hamsterhilfen, die dich bestimmt unterstützen. Google mal, denn ich weiß ja nicht woher du kommst (zB "Hamsterhilfe NRW"). Die haben evtl eine Pflegestelle frei. Die können dir vielleicht auch bei der Tierartzfrage weiterhelfen,

Kommentar von CreepyPandaa ,

Um die Vermittlung geht's mir gerade eigendlich nicht. Bei mir können die ja so lange die jung sind und in einen Käfig zusammen sein können beleiben, das ist kein Problem. Ich hatte schon öfters Hamster gehabt und weiß ja auch wie ich sie pflegen müsste.
Was mich bloß intressiert ist, ob ich zum Arzt sollte und was einmal durchchecken kostet. (Tut mir leid, ich war in Eile und hab die Frage dumm formuliert)

Kommentar von Mietzie ,

das würde ich beim TA telefonisch erfragen, denn das kann hier niemand wirklich wissen.

Kommentar von Deamonia ,

Käfig oder Terra? Hamster hält man heutzutage nicht mehr in Käfigen ;) 

Antwort
von smartyhelfer, 33

So mit 60 € würde ich schon rechnen!

Frag aber am besten bei einer Tierarztpraxis nochmal nach, bevor du nachher zu wenig Geld dabei hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community