Frage von angsthase15, 112

Mit Antidepressiva ist es schlimmer als ohne, wie kann ich sie absetzen?

Hallo ,und zwar ich danke euch schon mal für die tollen Antworten in meinen anderen 2 Fragen zum Thema Depressionen. So jetzt zu meiner Frage : Ich nehme sertralin aurobindo 25mg es ist eine 50mg Packung soll aber nur ne halbe nehmen. So wie kann ich die am besten absetzen ich halte es einfach nicht mehr aus :( .... Also vor 4 Wochen bekam ich das Medikament verschrieben dachte jetzt wird alles besser ect. Aber im Gegenteil alles wurde nur schlimmer die ersten 3 Wochen verspürte ich keine Besserung auch keine Verschlechterung aber seid Samstag also Anfang der 4. Woche kam plötzlich alles auf einmal :

Antriebslos lustlos schlapp kaputt niedergeschlagen auch irgendwie traurig und depressiv .... höllische Kopfschmerzen und überhaupt keine Energie mehr könnte nur weinen sowas hatte ich noch nie erst seid ich die Tabletten nehme.

Ich habe vor den Tabletten nichts von Traurigkeit verspürt nur von Schlafstörungen und Kopfweh Schwindel was aber einmalig war und antriebslos und lustlos aber auch nur an manchen Tagen nicht immer. ..

So meine Frage wie kann ich die am besten absetzen ich halte es echt nicht mehr aus ich habe schon viel durchgemacht und wenn ich mal sage ich halte es nicht mehr aus dann ist das so. ..

Und kennt jemand ähnliche Erfahrungen das mit Tabletten alles schlimmer wurde?

Danke fürs lesen und Antworten :)

Ich Danke euch das ihr immer antworten gebt ;)

Schönes Wochenende:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von hupsipu, 112

Das ist leider der Mist bei Antidepressiva: man muss oft mehrere Versuche machen bis man das Mittel gefunden hat, das wirklich funktioniert. Allerdings sind vier Wochen auch noch keine lange Zeit, sechs bis acht kann es durchaus dauern bis die Wirkung so ist, wie sie sein soll. Sertralin ist auch nicht grade das allerneuste, nebenwirkungsärmste AD das es gibt... Sprich am Montag mit Deinem Arzt und gib nicht auf. So besch* es ist, aber die Tatsache, dass Du eine Wirkung wahrnimmst, spricht sehr dafür dass Du mit dem richtigen Medikament tatsächlich eine deutliche Besserung haben wirst und so die Kraft bekommst, gesund zu werden.

Kommentar von angsthase15 ,

vielen dank :-)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Krankheit, 92

Für die Medikation ist grundsätzlich der Arzt zuständig bzw. verantwortlich.

Allerdings solltest Du den Arzt auf die "depressiven Verstimmungen" hinweisen und dass "Depression" zu den häufigen Nebenwirkungen des Medikaments gehört.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Sertralin/nebenwirkungen-medikament-10.html

Ausserdem gehören manche Psychopharmaka zu den "Magnesiumräubern" und die Symptome bzw. Beschwerden eines Magnesiummangels auf der Seite im Kommentar werden Dir sicher alle sehr bekannt vorkommen.

Kommentar von angsthase15 ,

vielen dank ja stimmt kommt mir bekannt vor. .. :/ Kann ich den echt durch das Medikament lustlos und antriebslos sein? Oder weist du das nicht

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Klar - das sind typische Merkmale einer Depression - und steht schliesslich auch in der Liste der häufigen Nebenwirkungen.

Kommentar von angsthase15 ,

Dankeschön

Antwort
von sonnymurmel, 78

Hey, du solltest diese Medikamente keinesfall auf eigene Faust absetzen.Ich möchte dir empfehlen, dass du baldmöglichst mit deinem behandelnden Arzt sprichst.

Die Symptomatik ist nicht ungewöhnlich-dein Arzt kennt dich und wird dich ggf.neu einstellen. Er weis was zu tun ist.

Gute Besserung und Lg

Kommentar von angsthase15 ,

ok Danke habe am Montag einen Termin :) aber danke :)

Kommentar von mxxnlxght ,

Besser hätte man es nicht sagen können. :)

Kommentar von sonnymurmel ,

:-) Dankeschön

Kommentar von angsthase15 ,

Danke schönes Wochenende

Kommentar von sonnymurmel ,

...das wünsche ich dir auch.Lg

Antwort
von pilot350, 82

Du musst darüber mit deinem behandelnden arzt reden, jeder rat hier kann fatale folgen haben.

Kommentar von angsthase15 ,

ok Danke am Montag danke sehr

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 54

das ist komisch, denn normalerweise sind die nebenwirkungen zu beginn stärker und nehmen mit der zeit ab. es kann also auch sein, dass deine depression einfach schlimmer wierd. das problem bei antidepressiva ist, dass man oft mehrere durchprobieren muss bis eines hilft.

Kommentar von angsthase15 ,

hoffentlich wird es nicht schlimmer :(

Antwort
von kokomi, 95

setze sie nicht allein ab, besprich es am montag mit dem arzt, geht es dir sehr schlecht, geh ins krankenhaus, alles gute

Kommentar von angsthase15 ,

danke ja mir geht es echt schlecht am Montag aber habe ich einen Termin ;)

Kommentar von kokomi ,

dann warte bis montag mit dem absetzen

Kommentar von angsthase15 ,

mach ich danke

Antwort
von meripag, 46

OMG ich hab genau dieselbe erfahrung gemacht! Ich dachte schon, das liegt an mir!

Jedenfalls...mein Psychiater hat gesagt, ich soll die medikamente auf keinen fall absetzen...

Kommentar von angsthase15 ,

ok. und wurde es besser?

Kommentar von meripag ,

Mit der Zeit dann schon...ich glaube, das gehirn muss sich einfach an den stoff gewöhnen und ihn richtig aufnehmen und umsetzen? also biologisch trau ich mich da jetzt nichts zu erklären, aber bei mir ist es besser geworden, ja.

Kommentar von angsthase15 ,

okay :) Und hattest du auch lustlos und antriebslos verspürt bei der Einnahme der Medikamente? bei mir ist das nämlich so und das setzt mein Körper außer Kraft bin zu nichts in der lage selbst der Haushalt macht mich zu schaffen :( Danke für die Antwort:)

Kommentar von meripag ,

Bei mir war es eher in der Schule (bin jugendlich und schülerin) und da wurde ich dann etwas träge, aber mit der zeit hat sich das geregelt...eine zeitlang hab ich es überhauopt verweigert die tabletten zu nehmen und sie dann auch nicht genommen, habe aber keinen unterschied gespürt.

Kommentar von angsthase15 ,

ok Danke

Antwort
von voayager, 57

Diese Tbl. muß man auschleichen, also allmählich absetzen und dann als Nächstes lieber eine Psychotherapie machen, da gibt es wenigstens keine scheußlichen Nebenwirkungen.

Auch eine transkranielle Magnetstimulation ist vorzuziehen, sofern angeboten, denn auch dieses Heilverfahren hat keine Nebenwirkungen.


Kommentar von angsthase15 ,

ja will sie ja ausschleichen hast du ein tipp wie :) danke für die Antwort

Kommentar von voayager ,

habe ich:

1. Psychotherapie

2. transkranielle Magnetstimulation

3. Omega-3-Fettsäuren

4. Ketamin

5. Liebe

6. Sport

7. ein Glaube an etwas

Kommentar von Seanna ,

Wozu das Ketamin?

Kommentar von voayager ,

es hat sich bei diesem Narkotikum gezeigt, dass es sinnvoll eingesetzt, in Windeseile Depressionen vejagt.

Kommentar von angsthase15 ,

ok Danke :D

Kommentar von angsthase15 ,

was ist Punkt nummer 2

Kommentar von voayager ,

mit Nr. 2 werden an den Kopf Magnetfelder angelegt, die so die Hirnaktivität anheben.

Kommentar von angsthase15 ,

ah ok Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community