Mit anhänger schneller als 100km/h fahren?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zum Einen wären das die Konsequenzen, wenn du erwischt wirst. Das wäre dann eben eine Geschwindigkeitsübertretung, die nach dem Bußgeldkatalog geahndet wird. Was da zusammkommt, kannst du abhängig von der tatsächlichen Überschreitung selbst googeln.

Viel gravierender wäre jedoch, wenn es zum Unfall kommt. Diese Geschwindigkeitsbeschränkungen haben durchaus ihren Sinn. Als Fahranfänger hast du noch wenig Erfahrung und solltest dich schon Diener eigenen Sicherheit wegen an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens passiert nichts.
Aber wenn sich ein Gespann aufschaukelt, dann ist jeder Km/h zu viel. Hatte das mal- es ist nicht lustig.
80km/h -bei gewissen Voraussetzungen auch 100km/h.
Früher -vielleicht sogar heute noch- durfte man in Frankreich auch mit Anhänger 130 km/h fahren. Da sind doch viele Wohnwagen versammelt worden.
Wenn du erwischt wirst ist es wie als würdest du bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung durch ein Schild erwischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hannibu
28.02.2016, 13:37

In Frankreich gilt 130 noch immer :) Dafür sind deren Autobahnen aber auch nicht so stark befahren

1
Kommentar von JanRuRhe
28.02.2016, 13:38

Auch für Gespanne?

0
Kommentar von Hannibu
28.02.2016, 13:41

Ja

1

Wirst du erwischt, beispielsweise mit 150Km/h, wird es teuer, da du mit tolleranz ca. 40Km/h zu schnell unterwegs gewesen bist. Dementsprechend gibt es eine Strafe, da du die geschwindigkeitsbegrenzung des anhängers missachtet hast. Bei 40Km/h kannst du dir ja denken, was einem blüht. ein fahrverbot für min. 1 monat, 2 punkte in flensburg und ne saftige geldstrafe sind schon mal drinn.

Passiert hierbei noch ein Unfall wird es noch teurer. Bei einem todesopfer stehst du sogar wegen fahrlässiger tötung vor gericht. Hiebei würdest du dann deffinitiv nicht mehr mit einer bewährungsstrafe raus kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar schneller fahren bringt ärger bei erwischt werden,gerade wenn du noch probezeit hast,wie teuer da hab ich keine ahnung.viel wichtiger ist der blick in den rückspiegel.da solltest die begrenzung einhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ordentliche Busse und womöglich Punkte in Flensburg.

Mit einem PKW Anhänger darf man ausserorts nur 80 km/h fahren. Man kann aber beim TÜV oder DEGRA eine Ausnahmegenehmigung beantragen, die nur für diesen Hänger gilt. Dabei sind folgende Voraussetzungen nachzuweisen. Dann gilt 100 km/h (auch auf Autobahnen).

- der Hänger muss ein ABS besitzen

- die Reifen dürfen nicht älter als 6 Jahre sein

- das Gesamtgewicht Hänger + Zugfahrzeug darf 3,5 To nicht übersteigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rampe6
29.02.2016, 07:17

Sorry, aber dann hab ich die 100er Genehmigungen zu unrecht - keiner meiner Hänger hat ABS - wo gibt es die denn?

Ansonsten das Ganze nochmal richtig:

Das Zugfahrzeug darf bis maximal 3.500 kg Gesamtmasse zugelassen sein.

Das Zugfahrzeug muss mit ABS (ABV) ausgestattet sein.

Die Reifen des Anhängers müssen auf mindestens 120 km/h zugelassen sein. Sie dürfen außerdem nicht älter
als 6 Jahre sein.

Sie müssen eine 100 km/h-Plakette am Heck des Anhängers anbringen.

Ist der Anhänger gebremst, braucht er auch hydraulische Radstoßdämpfer.

Das Verhältnis des zulässigen Gesamtgewichtes des Anhängers zur Leermasse des Zugfahrzeuges ist vorgeschrieben:

0,3 für ungebremste Anhänger

1,1 für gebremste Anhänger

1,2 mit Antischlingerkupplung

0

Auch, wenn man mit den meisten Anhängern schneller fahren kann, sollte man es der Sicherheit halber lassen. Zumindest die Geschwindigkeitsbegrenzung deutlich zu überschreiten. Gerade leichte/leere Anhänger sind sehr windanfällig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich im Bußgeldkatalog nachlesen. Ist ja abhängig davon, wie schnell du fährst. Aber auch Blitzer können dich blitzen, genauso wie LKW. Auch wenn es keine Geachwindigkeitsbegrenzung gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei beispielsweise 16 km/h zu schnell knappe 100 Euro Bußgeld (inkl Gebühren) und Probezeit verlängert sich von 2 auf 4 Jahre und Du musst an einem Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von airsoftpro
28.02.2016, 17:36

Quelle? Ist das sicher?

0

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-anhaenger/

Mit einem leeren Hänger der für 100km/h zugelassen ist würde ich nicht mal 100 km/h fahren, da er sich recht schnell bei einer unebenen Fahrbahn "selbständig" macht und schlimmstenfalls abreißen kann.

Mit einem voll beladenen Hänger könnte man theroetisch schneller fahren ohne das was passiert wenn es nur gradeaus geht, die Fahrbahn eben ist und kein Seitenwind vorhanden ist. In der Praxis kommt das so gut wie nie vor. Vom längeren Bremsweg mal ganz abgesehn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
28.02.2016, 17:09

käse warum soll der sich selbstständig machen wenn die kupplung i.o ist.fahr jahrzehnte lang anhänger auch etwas schneller und war noch nie was

0

Die Anhänger sind meistens so eingerichtet, dass sie ab 100 km/h blockieren und automatisch abbremsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanRuRhe
28.02.2016, 13:22

Hab ich noch nie gehört oder gesehen. Hast du eine Quelle?
Ich halte das für ein Gerücht.

1
Kommentar von airsoftpro
28.02.2016, 13:25

Fahre schon 140km/h, kann also net stimmen!

1
Kommentar von Hannibu
28.02.2016, 13:39

Das kann ich mir auch nicht vorstellen, natürlich haben größere Anhänger eigene Bremsen, aber keine, die sich selbstständig machen

1
Kommentar von wollyuno
28.02.2016, 17:12

@wissensdurst ist absoluter schwachsinn,hab jahrzehntelange hängererfahrung und reparier sie auch

0

Anhänger haben vom TÜV aus eine Geschwindigkeitsbegrenzung da sonst diese sich aufschaukeln können. Wenn Dich die Polizei in der Probezeit schnappt hast Du schon mit Konsequenzen zu rechen, auch ohne Probezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?