Frage von Delish, 73

Mit Aktienhandel anfangen?

Hallo,

ich hab eine für mich attraktive Aktie gefunden, und würde da gerne investieren, dafür braucht man ja ein Depot. Daher meine Fragen: Wieso braucht man das, kann man nicht einfach als Privatperson an der Börse Aktien kaufen? Wieso muss man nur für die Möglichkeit einzukaufen monatlich Geld zahlen? Welches depot hat das beste Preis/Leistungs Verhältnis?

Antwort
von kevin1905, 32

ich hab eine für mich attraktive Aktie gefunden, und würde da gerne investieren,

Niemals alle Eier in einen Korb legen!

Wenn dir besagte AG nicht mehrheitlich gehört und du daher direkten Einfluss auf das Unternehmen hast, solltest du dir mind. 4 weitere Titel suchen, die deinen Anforderungen entsprechen und in jede mind. 1.500,- € investieren.

Wieso braucht man das, kann man nicht einfach als Privatperson an der Börse Aktien kaufen?

Die Aktien müssen ja irgendwo hinterlegt werden, Papier-Aktien gibt es heute eigentlich nicht mehr. Ferner unterliegen die Erträge (realisierte Kursgewinne und Dividenden) der Einkommensteuer (Kapitalertragssteuer § 32d EStG), diese ist durch den Broker abzuführen, wenn dieser in Deutschland ansässig ist.

Wieso muss man nur für die Möglichkeit einzukaufen monatlich Geld zahlen?

Wieso suchst du dir eine Bank deren Depot monatlich Geld kostet?

Meins kostet nichts. Ich zahle nur bei Transaktionen die entsprechenden Gebühren. Daher habe ich selten Transaktionen. Wenn ich eine Aktie kaufe dann nur mit dem Bestreben sie niemals zu verkaufen. Klappt natürlich nicht immer.

Welches depot hat das beste Preis/Leistungs Verhältnis?

Gibt es verschiedene Anbieter, die mir gefallen. Schau mal bei comdirect on OnVista, das sind so meine Favoriten, habe dort auch je ein Depot.

Antwort
von GuenterLeipzig, 46

Aktien werden heutzutage in der Regel nur noch virtuell gehandelt.

Die Papierform war mal historisch aktuell.

Allerdings rate ich Dir Dir für den Anfang, nicht alles auf eine Karte zu setzen (das ist meine oberste Börsenregel).

Beginne daher besser mit Aktienfonds, so hast Du eine bessere Risikostreuung.

Günter

Antwort
von archibaldesel, 42
  1. Du zahlst normalerweise nicht monatlich, sondern jährlich.
  2. Nur Händler und Makler dürfen an der Börse handeln. Das ist eim Börsengesetz so festgelegt.
  3. Das Depot gebrauchst du nicht nur zum Kauf, sondern zur Verwahrung deiner Bestände. Du bekommst ja keine Aktie effektiv ausgehändigt, sondern die Bestände sind in einem Sammelbestand bei Clearstream verwahrt. Alles andere wäre zu teuer und zu ineffektiv
  4. Für deine Depotgebühr zieht deine Bank für dich auch die Dividende ein, liefert dir Steuerunterlagen, wickelt Kapitalerhöhungen ab und informiert dich über relevante Ereignisse.
Antwort
von JDizzleD, 40

Ist eben so, dass du ein Depot für den Aktienhandel brauchst. Dort werden deine gekauften Aktien sozusagen "gelagert".

Eröffne dein Depot bei einem Online Broker. Dort ist die Depotführung meist kostenlos, du hast also keine monatlichen Kosten!

Ich selbst nutze die comdirect und bin sehr zufrieden!

Antwort
von Omikron6, 36

Früher gab es noch gedruckte Aktien. Die konntest du kaufen und in die Hand nehmen. Heute gibt es üblicherweise nur noch 1 Generalurkunde, in der sämtliche Aktien verbrieft sind. Du bekommst also keine Papierausfertigung zum Mitnehmen beim Kauf. Daher ist ein Depot erforderlich.

Antwort
von christl10, 24

Du brauchst nicht nur ein Depot auf dem die Aktien gebucht werden sondern auch ein Verrechnungskonto. Für welche Aktie hast Du Dich denn entschieden? 

Antwort
von AnnaStark, 15

Das meiste ist hier zwar schon gesagt, trotzdem auch von mir:

Nicht alles auf ein Pferd setzen, das könnte sonst auch schief laufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community