Frage von xxRebecca87xx, 53

Mit 5 jahren und 8 monaten einschulen, hat jemand erfarhung mit kann kind?

Meine Tochter ist am 8.12. 2010 geboren und wir sind am überlegen ob sie evtl. nächtes jahr zur schule geht, dann ist 5 jahre und 8 monate. hat jemand erfahrung mit einem kann kind? es gehen alle ihre freunde nächstes jahr zur schule! sie ist auch vom wissen her soweit, woher weiß ich das sie emotional soweit ist?! wenn sie erst übernächstes zu schule kommt, sind die meisten kinder 6 - 8 monate jünger! wir wohnen in einem kleinen dorf, es kommen auch nur die kinder aus ihrem kindergarten in ihre schule. was würdet ihr machen? mit ihren freunden ist sie auf dem gleich stand. bei den jüngeren kinder merkt man auch deutlich das sie jünger sind! ist es dann besser sie nächstes jahr zu schicken. oder übernächstes jahr?! generell würde ich auch sagen übernächstes jahr, aber ist dann viell unterfordert??!!

Antwort
von PaSan, 46

Bei mir gab es damals auch die Frage, ich war nur ein klein bisschen älter als eure Tochter, konnte aber schon schreiben und meine Eltern waren auch der Meinung, dass ich mich im KiGa nur langweilen würde, wenn ich noch ein Jahr länger hingehen würde, also wurde ich früher eingeschult, zusammen mit meiner besten Freundin. Mir hat es nie geschadet, immer überall die Jüngste zu sein und in der Grundschule gab es sogar eine Phase, wo meine Lehrer meinten, ich solle ein Jahr überspringen, das hab ich aber zum Glück nicht gemacht. Am Gymnasium waren meine Noten dann "nur" noch Durchschnitt, weil ich in der Grundschule nie für irgendwas lernen musste und das Lernen daher nie gelernt hatte (und okay, etwas faul war ich wohl auch^^). Nach dem Abi konnte ich dann noch ein FSJ machen und war dann im Studium immer noch nicht älter als meine Kommilitonen, ich hatte also quasi ein Jahr extra.

Emotional hatte ich nie Probleme nach der Einschulung, Schule war eben leicht und die Lehrerin mochte mich^^ Nur der Abschied von der Grundschule war nicht so leicht, das lag aber daran, dass ich als einzige meiner Freunde aufs Gymnasium gekommen bin und daher alleine in einem fremden Umfeld war, in dem sich die anderen alle schon kannten.

Ich kenne eure Tochter natürlich nicht, aber ich glaube der Ortswechsel von KiGa in Schule ist weniger "schlimm" als die Trennung von Freunden.

Ach ja, meine Eltern waren damals mit mir bei der Grundschule, als sie noch nicht wusste, ob sie mich einschulen sollen. Die haben mich dann getestet (ich weiß aber nicht mehr genau, was da war) und anschließend empfohlen, mich einzuschulen.

Antwort
von blackforestlady, 53

Jedes Kind ist in seiner Entwicklung unterschiedlich. Du könntest es versuchen, wenn es dann nicht funktioniert, dann kannst Du sie immer noch für ein Jahr zurück stellen lassen.

Kommentar von Harald2000 ,

Das ist ganz schlecht und schadet der Motivation.

Antwort
von Blindi56, 39

Das wird dann die Schuluntersuchung ergeben. Aber gerade, wenn alle ihre Freunde jetzt zur Schule gehen und sie mit denen auf Gleichstand ist, wird es für sie besser sein, als noch ein Jahr zu warten.



Antwort
von Harald2000, 45

Schulreifeuntersuchung machen lassen oder wenigstens Fragebogen zur Schulreife ausfüllen und auswerten (Internet). Mit Freunden zusammenbleiben ist eigentlich besser - aber nach neuerer Erkenntnis, steigt mit Früheinschulern die AD(H)S - Rate.

Antwort
von skb123, 33

Ich bin auch mit 5 eingeschult worden und es hat mir nicht geschadet. Ich wollte damals sogar in die Schule und ich bin nicht schlecht in der Schule und ich bin eigentlich eine der besten der Klasse (von den Mädchen). Also ich würde sie einschulen lassen.

Antwort
von DODOsBACK, 34

Ich nehme an, SIE will in die Schule... Ihre eigene Motivation ist da enorm wichtig! Frag die Erzieherinnen im Kindergarten und den Kinderarzt. Das eigene Kind kann keiner objektiv einschätzen, und solche "Experten" wissen genau, worauf es ankommt!

Wenn nichts dagegen spricht - probier es einfach!

Antwort
von heyho9, 43

Ich wurde auch mit 5 eingeschult, bin jetzt 16 und der 11. Klasse auf einem Gymnasium und komme super klar ! Auf jeden Fall einschulen

Kommentar von Harald2000 ,

Ich kenne auch mindestens ein Gegenbeispiel.

Antwort
von Tedur, 32

Auf jeden Fall.
Ich würde auch mit 5 fünf eingeschult und das War definitiv die richtige Entscheidung.
Außerdem hat sie ihr Abi, sofern alles gut läuft, dann mit 17.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten